1. Grow | 80x80 | pro-emit DIY 200w | 4 x NL

indoor
northern-lights
led

#1

Strains:

  • 4 x RQS Northern Light feminisiert

Zelt:

  • HOMEbox Ambient Q80+ / S 80x80x180cm

Beleuchtung:

  • pro-emit DIY 200w 3500

Klima:

  • Ventilution 220/280m³/h
  • Prima Klima Eco 240-360m³/h AKF
  • Clipventilator (Gibt evtl. noch ein Upgrade)

Medium/Dünger:

  • Biobizz AllMix / 1l & 11l Töpfe
  • Biobizz Starters Pack
  • Wasser pH 7.8, EC 362μS/cm, 5,5mg/l Magnesium, 62mg/l Calcium, <2mg/l Kalium

TAG 1 / 12. April

Um 15 Uhr sind 5 Samen in ein Wasserglas abgetaucht und stehen bei 24°C in einem Schrank.

Ich habe 5 genommen, um einen Puffer zu haben. Bilder gibt es noch nicht, da es noch nichts zu sehen gibt. =)


TAG 2 / 13. April

Um 17 Uhr sind alle 5 Nüsse in einem feuchten Haushaltstuch-Bett gelandet und stehen bei 24C° im Schrank. Sobald das Tuch trocken wird, wird mit Zerstäuber ‘nachgefeuchtet’. :smiley:

3 Nüsse sind schon komplett offen und zeigen Anzeichen von Leben, die andern 2 zieren sich noch etwas.

Bilder gibt es noch keine, da es immer noch nichts zu sehen gibt. Sobald Leben in der Bude ist, gibt es Bilder.

Memo: Die Nüsse niemals mit einem Gegenstand auf dem Tuch versuchen zu bewegen, der federn könnte. Ich bin am Tuch hängen geblieben und hab eine Nuss direkt mal vom Tisch geschossen. Habe sie aber sofort wiedergefunden. =)

NACHTRAG TAG 2

Abends wieder alle Nüsse ins Wasser geschmissen. Hatte schon ein schlechtes Gefühl, die 24 Stunden drin zu lassen. Habe dann aber gelesen, dass bis zu 3 Tage in Ordnung ist und dass es auch mal gut 2-3 tage dauern kann, bis alle keimen.


TAG 3 / 14. April

Keimrate von 100% durch das Wasserbad. Selbst die kleinste, dickhäutigste Nuss ist aufgesprungen.

17 Uhr wandern alle wieder ins Feucht-Bett.

Ich bereite den BioBizz AllMix Boden vor, indem ich ihn ein mal schön feucht mache und in die 1l Töpfe setze. Dann kann er bei molligen 25°C arbeiten, bis die Pflanzen rein kommen. Kann ja nicht schaden, die da direkt rein zusetzen, nach dem, was ich hier so gelesen habe.


TAG 4 / 15. April

Wider meiner Erwartung, waren heute alle schon so weit, dass sie in ihr vorläufiges 1l Zuhause einziehen können. Die Wurzeln haben im Schnitt 1cm raus geschaut und machen einen sehr vitalen Eindruck. Die subjektiv 4 kräftigsten Pflanzen sind um 15:30 Uhr im Topf gelandet. Jetzt stehen sie bei 27°C und 45-50% Luftfeuchtigkeit noch im Kämmerchen und sobald sie die Köpfe zeigen gibt es Licht und die ersten Bilder.


TAG 6 / 17. April

Alle haben es aus der Erde geschafft, sehen munter aus und bekommen 18/6 100w auf 70cm Entfernung. Tagestemperatur zwischen 26°C-27°C, Nachts 21°C, RLF tagsüber zwischen 45%/50%, Nachts 37%-43%. Clip-Ventilator verteilt die einströmende Luft im unteren Bereich.

Die Bildqualität wird leider so bleiben, da ich nur ein sehr altes Handy habe. Habe auch nicht die Absicht, da ein Upgrade durchzuführen.


TAG 14 / 25. April

Den Spargel-Damen geht es blendend. 70cm waren aber definitiv zu hoch. Abstand ist jetzt 15-20 cm bei 100w und das gefällt ihnen richtig gut. Es sieht auf den Bildern zwar nicht so aus, aber sie haben keinerlei Makel und sind alle grün bis dunkelgrün. Ich schau alle 2-3 Tage rein und nehme mir 10 Minuten Zeit zum Gießen. Ich gehe paar Mal reihum, mit dem Ziel, 1/3 des Topfvolumens zu erreichen. Ich kontrolliere den Boden nach jedem Gießen und sobald ich einen Tropfen Wasser unten raus laufen sehe, höre ich auf. Wenn ich sie umtopfe, werde ich sie wahrscheinlich bisschen tiefer einsetzen.


TAG 17 / VT1 / 28. April

Beim nächsten mal knips ich ohne Licht. Heute ging es in die Endtöpfe. Das erste Blattpaar mit 5 Klingen hat sich entwickelt und somit zähle ich ab heute VT1. Ab heute gibt’s auch 200W auf die Mütze bei 30cm. Die hängen noch etwas, da erst um 15 Uhr die Sonne aufging. Ansonsten gibt’s nichts weiter… Die machen ihr Ding und schreien, wenn sie was wollen.


TAG 22 / VT6 / 3. Mai

Beim letzten Gießen ist etwas Erde abgerutscht. Deswegen habe ich heute die restliche vorbereitete Erde auf alle Töpfe verteilt. Vorn rechts und hinten links haben einige gelbe Flecken an den hinteren Blättern. Ich schiebe das mal auf den Umzugsstress und evtl. Ph-Unterschiede. Die hinten links ist eh eine kleine Mimose… Zur Zeit schau ich bloß 1 Mal am Tag rein um max Temp/RLF zu checken. Langsam riecht es auch im Zelt.


TAG 28 / VT12 / 9. Mai


Es wächst weiter vor sich hin. Die Gelben Blattspitzen nehmen leider immer noch zu und sind an jeder Pflanze zu finden. An 2 Pflanzen kommen auch schon neue Blätter mit gelben Spitzen oben raus. Ich gieße nach Gewicht. Wenn 1/3 fehlt, wird gegossen. Mg Wert des Wasser liegt bei 5,5. Ich hol mir vllt. mal Stilles Wasser aus dem Laden mit mehr Magnesium, um es zu testen. Die größte Pflanze ist 24cm, die kleinste 15cm. Ich richte mich nach der kleinsten Pflanze mit der Blüte-Einleitung. Das wird wohl noch etwas dauern. Falls jemand seinen Senf zu den Blättern abgeben möchte, nur zu.


TAG 40/ VT24 / 21. Mai


Gestern auf 12/12 umgestellt. Die saufen mittlerweile mehr als 1l am Tag. Die größte Pflanze ist 60cm, die kleinste ist 30cm. Alle so aufgestellt, dass sie ungefähr gleich hoch sind. Gedüngt wird noch nach BB Veggi. Sobald sich Blüten zeigen, wird auf BB Blüte umgestellt. BT zähle ich auch erst ab dann.


Mini Update heute mal am 22. Mai. Ich habe alle Pflanzen relativ stark defoliert. Alle Triebe, die es nach oben schaffen können, bekommen jetzt direktes Licht ab und wenn ich meine Hand unter die Pflanzen halte, kommt bei jeder auch gut Licht bis auf den Boden. War zu faul, jetzt ein Bild zu machen, sieht aber schick aus, ich schwöre. :smiley:
Die beiden hinteren Pflanzen, wie auf dem Bild ein Post weiter oben zu sehen, waren einfach nur noch dicke Büsche. Die Sonnensegel haben alles abgedeckt und nichts nach unten gelassen. Ich schätze, pro Pflanze sind um die 20% Blatt-Biomasse ab.


#3

update 20 zeichen…


#4

update 20 zeichen…


#5

update 20 zeichen…


#6

update 20 zeichen…