1. Grow / White Widow / 80x80x180 Indoor

Setup:

Location: Indoor (Hydro Shoot 80) 80x80x180cm
Beleuchtung: Pro-Emit DIY-M-KIT 200W
Grow: 18/6h
Bloom: 12/12h
Belüftung: Grow Economy Mixed Inline 220 / 280 m³/h; Clip-Ventilator 15cm
Growmedium: BioBizz Light Mix 50 L; Jiffys zur Keimung
Pötte: Air-Pot 12,5L
Dünger: BioBizz Bio-Grow; Bio-Bloom; Top Max
Bewässerung: Leitungswasser; PH Wert: 6,8

Seeds:

  • 3 x White-Widow Seeds von Sensiseeds

Moin zusammen!

Ich möchte hier meinen ersten Grow dokumentieren und mit euch teilen :wink: Da es mein erster Grow ist, bin ich für jeden Tipp dankbar. Ich habe mich nun intensiv mit dem Thema und auch der Hardware beschäftigt, wie es aber halt immer so ist, bleiben Anfängerfehler nicht aus.

Am 13.11. wurden die 3 Seeds in den Jiffys zum keimen gesetzt. Dabei habe ich die Jiffys vorher in lauwarmen Wasser quellen lassen. Mit einem Bleistift wurde mittig das Loch etwas vertieft. Die Seeds habe ich in das Loch gegeben und verschlossen.
Über die Jiffys wurde ein Plastikgefäss gegeben und mit einem Handtuch bedeckt.
-> Die Temperatur betrug dabei lediglich 21,8°C

Und siehe da :slight_smile: Am 16.11. haben alle gleichzeitig gekeimt! Die Temperatur schwankte innerhalb der Zeit bei 21-23°C.

Gestern sind die Jiffys ins Zelt gewandert. Die LED läuft auf niedrigster Stufe und ca. 40cm über den Pflanzen, da sie noch sehr klein sind, wollte ich nicht gleich die volle Dröhnung draufgeben, auch was den Abstand betrifft.
Die Temperatur beträgt: 25,3°C und die rF 56%

Ich habe eigentlich gehofft, dass die Air-Pots heute geliefert werden… Pustekuchen! Da an einem Jiffy bereits an der Seite eine Wurzel zu sehen war, musste also ein Ersatz her.

Also auf zum Blumencenter und einfache Plastikpötte für den Übergang besorgt. Ich habe das Aussennetz von den Jiffys vorsichtig entfernt und sie in die provisorischen Pötte gepflanzt, leicht bewässert und wieder unter die Lampen gesetzt.

Frage: Ich würde gerne die Pflanzen schnellstmöglich in die Air-Pots verlagern, sofern sie denn irgendwann geliefert werden. Ich sollte aber sicherlich abwarten, bis die Wurzeln sich gut gebildet haben, sodass beim umsetzen nichts passiert. Lieber 1-2 Wochen warten oder was meint ihr?

Ich habe mich entschieden den heutigen Tag als VT1 zu bezeichnen! :partying_face:


7 Like

Bin dabei…
White Widow war meine erste Sorte vor ca 18 Jahren die ich damals "ausschließlich"gegrowed hab.
Werd mir beim nächsten Mal eine Bonus seed White widow Greenhouse seeds dazu stellen der alten Zeiten wegen…:slight_smile: Hammer geiles Weed das ich so nie wieder auf dem Schwarzmarkt gefunden habe.
Schmeckt einfach außergewöhnlich

1 Like

Bin sehr auf das Ergebnis gespannt, vorallem auf das erste “eigene” Weed. :slightly_smiling_face: Die White Widow habe ich übrigens ausgewählt, da sie ja sehr robust sein soll und somit “anfängerfreundlich” :smiley:

Ich werde mir noch überlegen müssen, ab welcher Größe ich sie in die Blüte schicke. Sind 40cm noch machbar oder lieber 30-35cm?

2 Like

Ich hatte seinerzeit einen Stretch von 100%.

Das ist aber sehr optimistisch gerechnet

Ein absoluter genialer Klassiker!!
Ich würde persönlich bei 30-35 abschicken,dann musst weniger lollipoppen

1 Like

Kommt auf die Zelt Höhe an

Ok, ich werde mir mal 30-35cm vormerken.

Meine Zelthöhe ist 180cm. Ich rechne mit einem Stretch bis zu 300%…

Danke :slight_smile:

2 Like

Bei deinem 180cm Zelt kannst du bis ca 40cm gehen, wenn der Stretch zu groß werden sollte kann man ja immer noch rechtzeitig eingreifen und reagieren. Ich würde ggf einmal toppen, das hat bei mir den Höhenwuchs immer gut gebremst und die Energie auf beide neuen Stämme verteilt.

3 Like

Kommt auch auf deine Stärke des Lichts an, meine sind unter der sanlight trotzdem mit nem Stretch von 200-300 Prozent unterwegs…
Die critical kush wurd mit 30 geschickt ist jetzt 98 cm und 85 cm, die"runtergebundene LSD" wurd mit 23 geschickt und ist mittlerweile 85 cm in Vollblüte"ohne sonderlich zu stretchen" da genug Licht da ist.
Unter der gc4 hatte ich auch bei den kush nen höheren Stretch sodass sie 1,20 hoch wurden damals…
Je besser das Licht desto"stabiler und kompakter"ist das Wachstum hab ich das Gefühl

Wenn das so ist werf ich meine pro Emit bald raus, unter der hatte ich zuletzt massiv Stretch von gut 300%, okay, sativalastige Strains. Aber unter der TSW 2000 hab ich nur ca 100% Stretch mit den el patron gehabt.
Spaß, :smile: die Pro Emit ist super und hat bisher alles gut mit Licht versorgt, der 10kg-Brummer.

3 Like

Habe mir natürlich auch Gedanken übers toppen gemacht, bin aber zu dem Entschluss gekommen den ersten Grow erstmal ohne einzugreifen durchzuziehen. Außer ihr überredet mich :smile:

Ich gehe davon aus, bzw. hoffe es, mit der Pro-Emit eine sehr gute Beleuchtungsbasis zu haben. :wink:

3 Like

Toppen bringt dir keinen wirklich nennenswerten höheren Ertrag, es verlagert die Blüten nur nach oben. Das macht das ernten etwas einfacher.
Toppen rentiert sich bei einem scrog richtig, aber nicht wenn man die Pflanze einfach wachsen lassen möchte.
Ansonsten kannst du die Dame toppen, so wie @MarcXL beschrieben hat, solltest du Probleme mit dem stretch bekommen.

1 Like

Nach dem topping wird die Energie für die Triebe gleichmäßiger verteilt. So mein Eindruck. Ich finde das unterm Strich besser als einen riesigen Headbud. Sehen zwar toll aus, sind aber Schimmelanfällig.

Da bin ich dabei! :pushpin:

White Widow erinnert mich an völligst verpeilte Rückfahrten aus Arnhem in den wilden 80zigern.
Das waren noch goldene Zeiten, in denen es noch keinen Wisch- und Pipitest gab. :joy:

5 Like

Viel Glueck bei deinem Grow, werd ihn aufmerksam verfolgen :slight_smile:

4 Like

Bin auch mit dabei geile sorte

Guten Abend zusammen!

Ich freue mich über die rege Beteiligung hier. Bin leider noch nicht in den Genuss einer White Widow gekommen, das wird sich aber ja (hoffentlich) bald ändern :smiley:

Ich gehe erstmal davon aus nicht zu toppen, würde den ersten Grow gerne so simple wie möglich durchziehen.

Es geht weiter:

Wir schreiben VT3!

Temperatur: 25,3°C rF: 56% (tagsüber)

Sie wachsen sehr gut wie ich finde. Die Lampe hängt ca. 20cm über den Pflanzen, habe es heute noch einmal angepasst. Weiterhin auf niedrigster Helligkeitsstufe. Ab Sonntag werde ich etwas mehr Power draufgeben.

Bei einer ist mir aufgefallen, dass sie „krumm“ wächst, mache mir aber erstmal keine Gedanken darüber. Habe den Topf gedreht und den Venti anders platziert. Gegossen wurde nicht noch einmal, da die Erde noch gut feucht war (Fingertest). Es wird auch nur alle 2-3 Tage ins Zelt geschaut!

Die Air-Pots wurden leider immer noch nicht versendet. :frowning:

2 Like

In dem stadium muss man mit dem Wind etwas aufpassen, da die Mädels sehr zerbrechlich sind. Aber an sich stehen die gut da.
Wenn eine schief wächst kann das daran liegen, daß die wurzel schief ist und/oder das die Lampe das Licht etwas blöd streut. Ggfs. Die Mädels ab und zu etwas rotieren lassen.

1 Like

Da du ja drei gleiche Pflanzen hast würde ich zumindest bei einer etwas experimentieren. Also Toppen oder mit dem Dünger spielen. Da kannst du anhand der anderen beiden direkt sehen wie sich was auswirkt. Wobei einfach wachsen lassen für einen Anfänger keine schlechte Option ist.

4 Like