2. Grow - selbes Problem. Blätter werden gelb

Problembeschreibung : Blätter werden von unten an gelb.

Grundsätzlich bin ich in der Lage zu googlen, jedoch scheine ich mit meinem Latein am Ende zusein.
Dies ist nun der 2. Grow bei welchem das „Problem“ aufkommt - ich dachte, ich würde nun alles besser machen - tja. :smiley:

Was ich seither getan bzw. nicht getan habe:
In Lightmix Erde gesteckt - regelmäßig mit PH reguliertem Wasser gegossen. Da ich recherchiert habe, stieß ich beim vorherigen Durchlauf auf das tolle Magnesium Defizit - von Canna dann eine Liter Flasche Mag sowie Cal mitgenommen, mit der niedrigsten Dosierung vorgestern gegossen - seither verlief der Prozess immer weiter. (Das Problem habe ich mit dem vorherigen Grow auch nicht weg bekommen - ging einfach stetig weiter…) (Nachdem gießen mit etwas Magnesium Zusatz, hat das eine Blatt direkt einen dicken Nekrose Fleck erhalten ??)

Ich bin für alle Vorschläge dankbar, den Kram in den Griff zu bekommen. :slight_smile:

Blätter fangen von unten an gelb zu werden - das gelbe arbeitet sich die Pflanze hoch.

Grow-Angaben:

Stadium: Vegi 3. Woche

Location: Indoor auf 1m²

Growmedium: Biobizz Light Mix - noch nicht gedüngt. PH des Gießwassers zwischen 6,5 und 6,8. Kein EC Messgerät vorhanden. Gegossen wird wenn die Erde auch in 1 cm Tiefe trocken ist.

Strain: Gorilla Glue von Zamnesia, Feminisiert.

Falls Indoor, auch das hier ausfüllen:

Beleuchtung: 400w NDL - ca. 40 Cm entfernt

Belüftung: Lüfter und AKF - 2 Umluft Venti

Ich würde mal eine vorsichtige Volldüngergabe versuchen. Light Mix ist für 1-2 Wochen vorgedüngt.
Und mit dem Gießen mal warten bis die Blätter beginnen zu hängen.

3 Like

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

So wird es gemacht! Sobald etwas Zeit ins Land verstrichen ist, melde ich mich mit Updates!

Danke!

2 Like

Moin @Vigo!

Ich habe gestern Abend gegossen, nachdem die Blätter bereits etwas hingen. Beigefügt würde die Hälfte der empfohlenen Menge Bio-Grow von Biobizz. Ph bei 6.6
Das gelb hat sich dennoch etwas weiter ausgebreitet, 1 - 2 andere Pflanzen (selber Strain, selbes Alter - lediglich bisher ohne Anzeichen.) haben nun auch damit begonnen.

Ich hatte nun schon darüber nachgedacht mir ein EC Messgerät zu besorgen, da dass das einzige wäre, was mir noch einfällt, was ich nicht bereits überprüft habe oder messen kann.

Wie gesagt, beim letzten Grow hatte ich das selbe Fehlerbild - dachte dort hätte ich einfach zu schnell zu viel gedüngt. Das habe ich dieses mal unterlassen, dennoch selbes Spiel.

1 Like

Also, so schnell geht das auch nicht. Auch wenn 30% des Düngers laut Biobizz sofort verfügbar sind, bevor die restlichen Nährstoffe durch Mikroorganismen metabolisiert werden, mußt Du erstmal eine Woche abwarten.
Mit „vorsichtig düngen“ meinte ich auch eher max. 25%, das sollte aber kein Problem darstellen.
Ein EC Messgerät ist sicher eine gute Idee. Parallel kannst Du auch mal auf der Seite Deines Wasserversorgers nachsehen. Die sollten eine Tabelle mit den Wasserwerten haben.
Hast Du Dein pH Messgerät mal kalibriert/geeicht, oder mit einem Tropftest kontrolliert? Die verstellen sich auch mal.
Blätter können übrigens auch mal zum Beginn der Dunkelphase hängen. Gleichzeitig soll die Erde auch durchgetrocknet und der Topf leicht sein. Das kann man wirklich gut mit einer Küchenwaage kontrollieren. Wie leicht ist der Topf, wenn er trocken ist, wie schwer, wenn Du X ml gegossen hast.

Ist FAST IMMER Stickstoffmangel, ist der am einfachsten zu diagnostizierende Mangel da mehr oder weniger offensichtlich. (Erstes Bild ist ja schon fast klassisch, mit dem gelben Blatt unten).

PS. Stickstoffmangel (gelbe Blätter) sind absolut normal in später Blüte, aber sollte natürlich während des Wachstums nicht vorkommen.

Nun, egal ob es jetzt Stickstoffmangel oder Ca, oder Mg, oder [insert whatever]mangel ist, wichtig ist rauszufinden WARUM der Mangel auftritt.

pH scheint ja i.O. zu sein. Also tippe ich mal auf zu wenig Nährstoffe im Substrat, oder zu wenig Zugabe von Cannabisdünger oder Überwässerung, welche dann zu Wurzelproblemen und dann auch wieder Defiziten führt, AUCH wenn Du Nährstoffe fleissig zugibst.

Ich denke mal „noch nicht gedüngt“ <— da haben wir die Antwort schon. Der Lightmix wird einfach viel zu schwach sein bzw. Nährstoffe sind schon aufgebraucht, um Deine Pflanze in vollem Wachstum unterstützen zu können.

Lösung: DÜNGER ZUGEBEN.

2 Like

Absolut. 1cm trocken ist mir pers. nicht genug. Unterwässerung ist immer gut. Den Pflanzen schadet’s nicht wenn sie mal kurz welken.

Danke für die Antworten!

Das pH Messgerät wird regelmäßig kalibriert, der Wert sollte daher passen.

Gut, „1 Cm tief trocken“ war da zu pauschal angebracht. Grundsätzlich sind die Töpfe trocken und leicht bevor ich gieße. Zuviel und zu häufig sollte es nicht sein.
Aber den Ratschlag mit dem beginnen zu hängen, den nehme ich gerne mit! Danke. :slight_smile:

Die Pflanzen werden demnächst in größere Töpfe samt Allmix umgetopft - wie soll dabei mit dem düngen umgegangen werden?
Ich habe ein wenig Schwierigkeiten mit dem Abschätzen ob die getroffenen „Gegenmaßnahmen“ (In diesem Fall Düngerzugabe) auch angemessen geholfen haben, wenn man es eine gewisse Zeit abwarten muss. Gibt es da einen Trick / Tipp?

Danke euch!

Da der Allmix stark vorgedüngt ist, würde ich ihnen zunächst Zeit geben sich an die neue Erde zu gewöhnen und ihre Wurzeln auszustrecken und dann abhängig von Deinen Beobachtungen wieder vorsichtig mit dem Düngen beginnen.

Flecken verschwinden, Pflanze wächst = super, Flecken bleiben, Pflanze wächst = gut, Flecken werden mehr, Pflanze wächst nicht oder sehr langsam = schlecht = weitere Gedanken machen.

Hat jrgong gerade gepostet: kuck!

Wenn Du sie in neues Substrat umtopfst, sind ja meistens Nährstoffe für ein paar Wochen enthalten. Würde ich dann erstmal für 2-3 Wochen oder so nix weiter zugeben, je nach dem wieviel neues Substrat dann im Topf ist. Nach ca. 2 Wochen, würde ich langsam geringe Dosen, 1/2 empfohlene Menge Deines Düngers zugeben.

1 Like

so hab ichs heut auch gemacht.jetzt erstmal paar tage warten und schaun