3 Schichten beim herstellen von Butter

Habe mich gestern dazu entschieden, selbst Butter herzustellen.
Bei der Herstellung lief alles ohne Probleme.
Heute wollte ich die Butter vom Restwasser trennen.
In die Butter eingestochen und das Wasser ausgeschüttet.
Danach nahm ich die Butter raus und bemerkte, da ist noch ein weitere Schicht.
Also ganz unten hatte ich das dreckige Wasser. Ganz oben war die harte Schicht Butter. Zwischen Butter und Wasser habe ich noch eine weitere Schicht. Sie hat eine Konsistenz von Frischkäse und klebt an der Butter.
Kann ich das einfach abkratzen und wegschmeissen, oder verschwende ich somit wertvolles THC?

1 Like

Ich frage mich: Warum ist an der Butter ("Rest-)Wasser?
Kenne nur die Methode decarbolixieren, in butter erhitzen und filtern - da gibt es kein Wasser und das wird 1A…

Ansonsten würd ich den „Schlonz“ (was sich bei ausgelassener Butter halt so absetzt…?) abmachen und mal ein indisches Butter Chicken damit kochen und je nach Menge Portionen einfrieren. :slight_smile:

Das könnte geeronenes Milcheiweiß sein, ähnlich wie es beim herstellen von Ghee von der Butter trennt. Du kannst ja einfach mal probieren ob es eine Wirkung hat.

:smiley::v:t3:

Du kannst auch Butter, Wasser und Cannabis in einem Topf zusammen erhitzen. Das Cannabis decarboxyliert und die Wirkstoffe gehen in die Butter über…ähnlich wie bei deiner Methode. Ob das jetzt vorteilhafter ist, kein Plan.

Guten morgen.
Das was du beschreibst kenne ich zu 100% und habe ich auch jedesmal wenn ich Butter koche.
Ich entferne diese „Zwischenschicht“ immer.
War mir auch öfters nicht sicher ob die noch was taugt. Geschmack ist da jedenfalls nicht mehr, kannst ja einfach Mal was davon in den Mund nehmen, schmeckt fade bis wässrig.
Ob’s noch wirkt? Probier es einfach. Aber ich denke es eher weniger.
Mfg CBDTanne