4. Altherrengrow: vier Pflanzen, vier Sorten

Meditative Gelassenheit mit Gloria, was gibts schöneres am Feierabend…
glaube ich mal muss dem Hersteller mal meinen Dank aussprechen, denn der Drucksprüher ist mir sehr ans Herz gewachsen :joy:

3 Like

Puuuuuhhhhhhhhh

:seedling:
:seedling:
:seedling:
:seedling:
Alle da. Papi ist froh. Das ist schon mal geschafft. :slightly_smiling_face:

14 Like

Schön das der Klassiker auch dabei ist. :slightly_smiling_face: :+1:

1 Like

Welchen Klassiker meinst du? Den @Thannhaeuser oder den Gloria Drucksprüher? … Okok bin ja schon ruhig und setz mich entspannt dazu. :grin::grin:

4 Like

Das bezieht sich sicher auf meine Madame Cheese. Ist eine alte, „klassische“ Sorte und ich bin sehr gespannt.

5 Like

Update

VT3

Mittlerweile denke ich daran, die ersten Pötte nicht zu voll zu machen.
Erde anfüllen gehört am Anfang dazu.

Wünsche allen ein fröhliches Wochenende. :ca_giggle_joint:

16 Like

So muss das. Übrigens hast Du eine Top-Handschrift, besonders auf den mistkleinen Piekern. Ebenfalls ein schönes WE. Musste nach meiner umfassenden Nachmittagsgestaltung nochmal kurz reinschauen. :smile:

3 Like

Was zieht deine Gorilla Skittlez bitte für ein langes Gesicht? :joy:

2 Like

Bin auch dabei, sehr entspannt wie Du das angehst.

1 Like

Viel Erfolg und vor allem viel Spaß:+1:t2: ….meine Damen sind genauso alt wie deine :partying_face:

1 Like

Update

VT6

Heute nach fünf bzw. sechs Tagen habe ich die Kleinen das erste Mal gegossen. Die ersten Tage vergingen mit „wachsen lassen“. Nur den Lampenabstand habe ich Stück für Stück nach unten korrigiert. Jetzt bin ich bei 30 cm. Morgen werde ich wohl das „Vollspektrum“ dazuschalten und den Abstand wieder vergrößern.
:seedling:
Mrs. P. Punch und Mrs. P. Critical wachsen ganz homogen, Mrs. G. Skittlez macht sich auch ganz flott und Mrs. O. Cheese spargelt ein bisschen. Alles gut für mein Gefühl. Das nächste Gießen werde ich dann wahrscheinlich mit dem Umtopfen in 3-Liter-airpots verbinden.
:seedling:
Mal sehen, wie das wird…

14 Like

Die GC9 ist schon stark für ein 80er Zelt … Ich denke jedesmal wenn ich hier vorbeischaue … die würde bei mir auch ganz schick aussehen :wink:

GrowOn. H.

1 Like

Ich hab es auch noch keinen Tag bereut, sie gekauft zu haben. Obwohl sie auch z.B. hier im Forum im „Rang“ eher hinten liegt, halte ich sie für eine Top-Wahl. Gerade für 80x80 wie gemacht.

1 Like

Update

VT1

So wie ich bisher immer gezählt habe, hätte ich schon VT9 (seit Grünes zu sehen war). Ich mach das dieses Mal anders. Auch wegen der Diskussion hier, die ich ja ganz spannend finde. Ich behaupte jetzt mal, daß meine Sämlinge jetzt zu echten Pflänzchen geworden sind und zähle ab sofort Vegetationstag 1.
:seedling:
Die ersten Tage sind ja immer so eine Sache, man schaut oft ins Zelt, checkt Temps und RLF und schaut und zweifelt und schaut und zweifelt. Mir geht das immer so. Heute war dann klar, daß es Zeit für die 3-Liter-Töpfe ist. Umtopfen war also angesagt. Oben sehen sie ja noch nicht wirklich nach was aus, aber bis auf meine Mrs. O. Cheese, die ja eigentlich ein Frühchen ist, waren Mrs. P. Punch, Mrs. P. Critical und Mrs. G. Skittlez gut durchgewurzelt und geradezu perfekt bereit zum Umtopfen.
:seedling:
Das hat dann auch mit viel Gefühl wunderbar funktioniert. Nur bei der ohnehin schwachen Nachzüglerin, Mrs. O. Cheese, ist mir dann beim Umtopfen ein Malheur passiert: der halbe Wurzelballen ist abgefallen und hat auch die Wurzel in Mitleidenschaft gezogen. Das ging alles so schnell, ich konnte nichts tun :cry:. Aber sie wird das schon schaffen. Hoffe ich zumindest.
:seedling:
Dann hab ich drei Liter Saskia (mit 'nem joode Schlock Root-Juice) auf meine Mädels verteilt und nun stehen sie unter „Vollspektrum“ mit 40 cm Abstand zur LED im Zelt. Jetzt werden sie schön in Ruhe lassen, gegossen wird dann wieder nach Gewicht. Ab jetzt wird das Gießen auch mit Dünger ziemlich einfach. In 3-Liter-Airpots passen immer ein Liter, in 11-Liter-Pötte immer drei Liter Wasser. Da komme ich auch mit rudimentären Mathekenntnissen gut klar.
:seedling:
Jetzt merke ich mir erstmal

Mrs. P. Punch 1796 g
Mrs. P. Critical 1886 g
Mrs. G. Skittlez 1868 g
Mrs. O. Cheese 1760 g

und hoffe, daß die Mädels alles gut wegstecken und sich schön entwickleln.

11 Like

Geht mir auch so, macht aber auch Sinn, in den ersten 10 - 14 Tagen ist es auch heikel, da muss man aufpassen das alles stimmt. Danach wird’s ruhiger…

:grin:…Ja und selbst wenn man vielleicht, ausnahmsweise, entgegen jeglicher Routine mal „ein, zwei mal am Joint gezogen hat“ und rechnen nicht mehr so die Lieblings-Disziplin ist, sollte da alles glatt laufen… :ca_giggle_joint:

Gruß

2 Like

mal eine allgemeine Frage zum umtopfen von AirPots in größere Behälter…
Bei „normalen“ Töpfen kann man das Loch mehr oder weniger ausstanzen oder man gräbt einen, der zu umzutopfenden Behälter, in den neuen ein (ich hoffe ma das ist irgendwie verständlich). Wenn man von einem AirPot in einen größeren umtopft, fehlt mir irgendwie so passende Methode um das easy hinzubekommen. Kennt jemand die Problematik und hat dazu einen Geheimtipp parat?

edit: ich brauch auch so schicke Gitter als Unterlage, schonmal vielen Dank… den klau ich mir!

1 Like

Nicht wirklich. Umtopfen ist mit den Dingern wirklich simpel. Einfach den kleinen Wurzelballen „auswickeln“ (der airpot wird ja ganz einfach geöffnet), und in den vorbereiteten Größeren setzen.

Den hab ich bereits mit leicht angefeuchteter Erde etwas angefüllt, das Auffüllen der Ränder mach ich dann vorsichtig von Hand… easy going also.

1 Like

Ja ich hatte in der Vergangenheit auch schon von einem AirPot umgetopft, fand das Auffüllen der Ränder aber etwas fummelig. Ich bin da gerne faul und bereite die neuen Töpfe mit einem passenden Loch vor, um den Vorgang so stressfrei wie möglich zu gestalten… daher die Frage.
Trotzdem danke!

1 Like

Update

VT4 (12 n. Keimung)

Auf den ersten Blick ist alles ok.

So schnell kann das Blatt sich wenden: während Mrs. P. Punch und Mrs. P. Critical sofort und als erstes am Start waren und eine Top-Figur machten, schwächelte Mrs. G. Skittlez anfangs etwas und Mrs. O. Cheese war sowieso zwei ganze Tage hinterher.
:seedling:
Jetzt haben die letztgenannten eine stolze Spannweite von 10 cm, und die beiden Kleinen von 6 cm. Auch sind sie ein klein wenig heller.
:seedling:
Nun fragt sich Papi natürlich, ob er was tun soll. Vielleicht haben sie ja irgendeinen Stress, vielleicht zu viel Licht? Die LED im Vollspektrum ist 40 cm entfernt, eigentlich passend. Sollte ich vielleicht für die Kleinen den Abstand verringern? Oder aber, was eigentlich mein Gefühl ist, für den Moment nichts tun und sie wachsen sehen? Und mich daran zu freuen?! Grüße.

6 Like

…wäre auch meine Idee dazu. :ca_giggle_joint:

3 Like