Abluft anschließen


#1

Und zwar habe ich mir einen Abluft ventilator mit filter etc. Aus dem Internet bestellt… leider unverkabelt, nun steh ich vor dem Problem bei dem anschließen des netzkabels weshalb ich euch im Hilfe bete …

Weiß jemand zufällig welche Farben auf welche Nummer kommen ( bitte siehe Bild) m
ps: l1 ist durch einem kleinem Stück Plastik quasi blockiert… aber die Frage ist wieso ?
Kenne mich mit Strom nicht so aus xD ich bin leider nur Maler geworden statt Elektriker

Wäre euch sehr dankbar :slight_smile:


#2

Du hältst die Kabel auf dem Bild eigtl schon richtig. Blau ist der Null-Leiter und kommt auf N, Braun ist normalerweise L1, aber wenn der blockiert ist würde ich auf L2 gehen. Grün Gelb ist die Erdung.


#3

Ok alles klar und wo mach ich dann am besten die Erdung dran ?


#4

Kannst du einfach lose lassen. Ist ja ein Plastikgehäuse. Wenn’s nötig ist die Erdung anzuschließen wäre dort in der Regel eine Schraube mit Mutter und an dem Erdungskabel so ne Art Unterlegscheibe.


#5

Da hast du nen zwei Stufen Venti, deswegen die Möglichkeit zwischen L1 und L2 zu wählen.


#6

Ok danke x) gut zu wissen … :smile: und wie mach ich das genau mit Stufe eins und zwei oder was genau bewirkt es mit den zwei Stufen ?

Sorry bin leider totaler Neuling


#7

Na du hast halt zwei Drehzahlen zur Auswahl, L1 ist in dem Fall niedriger als L2, und auch leiser.:wink:
Je nach dem was dir liebt, klemmst du an.


#8

wow ich bin beeindruckt.
Das ist der Moment wo ich zum altpapier laufe und die “beipackzettel” wieder rausfische in der Hoffnung auf einen Schaltplan haha


#9

Vereinfacht zur Erdung

Die Erdung schützt dich im Falle eines Kurzschlusses.
Wenn im Gehäuse zum Beispiel ein Kabel abgeht und du von aussen an ein Metallteil fässt das diesen Strom führt bildest du eine Verbindung zur Erdung und der Strom wird durch dich fliessen.
Ist das Gehäuse mit der Erdung verbunden wird der Strom diesen Weg nehmen, da der Widerstand geringer ist und dir passiert idealerweise(!) nichts.

Ist das innere vollständig Isoliert und es gibt garkeine Möglichkeit von Aussen einen Kontakt mit der Schaltung zu haben, muss die Erdung nicht angeschlossen werden. Bei deinem Lüfter ist das der Fall.

Das ist der Unterschied zwischen den dicken Schuckosteckern und den dünnen Eurosteckern.
Dein Haarfön hat innen die Heizwendel, damit könntest du Kontakt bekommen, also hat er einen dicken Schuckostecker.
Dein Rasierer ist vollständig in einem Plastikgehäuse und die Ladelektronik ist entsprechend Isoliert. Deshalb hast du hier einen kleineren Eurostecker.

Zu L1 oder L2

Fertigung von Elektronik ist auf Massenproduktion ausgelegt und auf Kostenminimierung. Hat man ein Produkt in zwei Ausführungen versucht man soviele Teile wie möglich exakt baugleich zu halten. Manchmal schlägt das seltsame Blüten…

Zwei Beispiele:
Es gibt Labornetzteile von Rigol die preislich einen dreistelligen Betrag auseinander liegen. Der limitierte Funktionsumfang ergibt sich nur durch die installierte Software. Installiert man die gleiche Software auf dem Standardgerät wie auf der teureren Variante sind beide nicht zu unterscheiden.
In der Produktion würde es sich aber nicht lohnen zwei Linien dafür aufzubauen.

Es gibt in Ear-Kopfhörer in der billigeren und in der teureren Variante. In der billigen Variante befindet sich ein kleiner Schaumstoffpfropfen um den Klang künstlich zu verschlechtern. Für den Hersteller ist hier wieder die Produktion billiger und er verkauft in der Summe mehr Produkte, als wenn er nur die teure oder nur die billige Variante anbietet.

Nun zu deinem Lüfter: Meine Glaskugel verrät mir er sieht ziemlich genau so aus:


Meinem Modell lag ein kleiner Zettel bei der darauf hinweist, dass der Lüfter nicht in unterschiedlicher Drehzahl betrieben werden kann und deshalb nur an L2 angeschlossen wird. Deshalb ist zur Sicherheit an der Lüsterklemme nochmal ein Stück Plastik.
Ob es technisch möglich ist das zu ignorieren weiss ich nicht, aber ich würde bei Elektronik die täglich per Zeitschaltuhr (also auch in meiner Abwesenheit) laufen soll nicht anfangen zu experimentieren.

Grün/Gelb ist Erde (wird nicht angeschlossen, am besten die Litze etwas kürzen oder mit Tape fixieren).
Blau ist der Neutralleiter, also N.
Braun ist deine Phase, also L.
(Solltest du mal mit Leitungen an der Wand zu tun haben bitte Messen und nicht auf die Farben verlassen…)


#10

Normalerweise achte ich auf so Pläne nur es war leider keiner dabei. :disappointed_relieved:


#11

Wie oben beschrieben müsste das ein kleines Zettelchen in Post-It Format gewesen sein :wink:


#12

Da wir ja alle Wechselstrom haben, braucht man nix messen, auf der Erdung darf einfach nur gelb/grün angeschlossen werden, wenn vorhanden


#13

Deshalb fängt der Satz mit “Leitungen in der Wand” an. :wink:

In meiner Küche (eben Altbau…) habe ich zwar ne Grün/Gelbe Leitung, die ist aber keine Erde… Darf nicht, kommt aber schonmal vor… Das will man wissen bevor man so eine Leitung an ein Gerät anschliesst und das dann anfässt.
Hier egal, aber vor irgendwer auf blöde Ideen kommt pack ich das als Hinweis dazu.