Aeroponik / Mängel obwohl EC und pH stimmt

Problembeschreibung :

Hallo zusammen,
ich habe drei Damen in einem Aeroponik-System.
Alle drei bekommen nun dunkle Spitzen an den Blättern.

Der Mangel wandert von den alten Blättern hoch zu den neuen Blättern.

Anfangs war der ph und EC Wert zu hoch.
Diese habe ich jedoch nun angepasst. Mängel vergrößern sich.

Der Wachstum ist so wie ich es beurteilen kann noch immer stark. Leider kenne ich den Strain nicht. Weder auf Erde noch Hydro. Weil die Internodien schon lang aussehen.

Alle drei Pflanzen haben den gleichen Mangel.

wird hochgeladIMG_0250 en: IMG_0249.JPEG…

Grow-Angaben:

Stadium:
Vegi Auto 4 Wochen alt

Location:
Indoor 80x80

Growmedium:
Hydro / Aeroponik
pH-Wert gemessen: 5,8
EC-Wert gemessen: Benutze Osmosewasser mit EC von 0,0. Dazu gebe ich CalMag bis 0,3

Dünger:
GHE TriPart®


Stufe Wachstum 50% Dosierung

Strain:
2Fast4Buds Jach Herrer Auto

Beleuchtung:
LED 300 Watt Pro Emit

1 Like

heyho :blush: wie sind deine Umgebungswerte? diese weißen Flecken könnten auch evtl. Mehltau sein :thinking:
und diese braunen Spitzen an den Blatträndern - nicht nur an der Spitze, traten bei mir nach falscher Bewässerung auf. Was nutzt du zur Sauerstoffanreicherung?

Hi!
Danke für die Antwort!
Mehltau denke ich cniht. Habe mir den Schaden unter dem Mikroskop angeschaut. Sind keine Sporen. Sieht aus, als sei es ein Schaden am Blatt. Als würde es an der Stelle dünner werden.

Also bewässert werden sie ja durchgehend von unten mit Wasser. Bisher keine Sauerstoffanreicherung weil die Wurzeln noch in der Luft hängen. Sobald dies jedoch geschiet habe ich einen Luftstein.

Also ich würde mit den Nährstoffen erstmal ein wenig spielen, sie variieren. Die Sorten haben teilweise auch unterschiedliche Bedürfnisse. Sorte kennen lernen

Auf die Wassertemperatur achtest Du aber schon, oder?

1 Like

Hi Hare!

Wassertemperatur habe ich nicht im Blick!
Wüsste leider auch gar nicht welche ideal wäre.

1 Like

Wie immer zwischen 20 und 30 Grad Celsius. Ideal um die 25°.

Die Sache ist halt die, dass die Salze bei der Temperatur am besten von der Pflanze verstoffwechselt werden können.

1 Like

Es könnten auch leichte Überdüngungserscheinungen sein, denn Autos benötigen meist deutlich weniger Dünger. Auch das könnte man mal ausprobieren. Wenn Du eine Sorte kennst, dann wird der zweite Run wesentlich besser laufen als der erste.

Ok, da wird das Wasser auf jeden Fall sein. Nicht zu kalt. Schön lauwarm.

Denke auch, dass es Überdüngung sein kann.

Habe noch mal VE-Wasser angesetzt, entchlort und ph auf 5,8.

Jetzt hat die NL ph von 5,5 und EC von 0,8.

Auch grenzwertig. Würde in der Mitte bleiben:

Cannabispflanzen, die in Hydrokulturen angebaut werden, benötigen einen pH -Wert von 5,5-6,5. Alles unter 5,5 führt zu einem Stopp der Nährstoffaufnahme
8 Mistakes To Avoid When Growing Cannabis With Hydroponics | Fast Buds

Habe extra bisschen weniger angesetzt da ich weiß das Chlor noch weiter ausgasen wird.

Gerade gemessen:
pH 6
EC 0,8

Ich habe noch Phosphormangel in Sicht.

Ergibt das Sinn?


Weil was ich lese ist das bei Phosphormangel dir betroffenen Blätter sich nicht erholen aber die neuen gut aussehen :thinking:

Man unterscheidet die beweglichen und unbeweglichen Nährstoffe. Die unbeweglichen erzeugen einen permanenten Mangel. Zu den unbeweglichen Nährstoffen gehören Kalzium (Ca), Bor (B), Chlor (Cl), Kobalt (Co), Kupfer (Cu), Eisen (Fe), Mangan (Mn), Molybdän (Mo), Silizium (Si), Schwefel (S) und Zink (Zn).

Phosphor gehört nicht dazu, sollte sich also zurückbilden können.

Dein ec ist viel zu niedrig das ist alles :man_shrugging:t2:

Hallo ihr lieben, ich hatte das selbe Problem beim 2 DWC Grow.
Habe mal gegoogelt!
Leichte unterdüngung,nicht schlimm wenn’s nicht mehr wird . Der Mangel ist wahrscheinlich schon behoben .das braune bleibt.
Der Wassersuddler

Der war zu beginn bei 18.

Habe erst jetzt verdünnt weil ich Sorge habe vor einem Lockout.

Weil alles was ich an Mängelbeschreibungen lese passt das Bild zur Überdüngung.

Der Mangel ist entstanden als ich 100% nach Schema gedüngt habe.

Da Phosphor semi-mobil ist, sollten die Symptome innerhalb von 5-10 Tagen aufhören sich auszubreiten. Leicht betroffene Blätter, die nur teilweise gelb sind, können sich noch erholen und dranbleiben.

Stark betroffene Blätter, die schon braun und verwelkt sind, werden sich nicht mehr erholen. Diese sollten dann auch entfernt werden.
Quelle: Der Artikel hier zum Phosphormangel.

Stimmt also beides :slight_smile:

1 Like

Ja, bei mir auch. Ich dünge auch nach Schema, ich weiß heute auch nicht was es war . Genau wie bei dir.

Danke. Wusste bislang nicht, dass es sowas gibt.

Was meinst n damit? Bei hydro sollte man handwarm schon genauer messen, 21 grad sind ok, die Blätter hängen auch ziemlich, da fehlt der Sauerstoff und der pH sollte konstant sein.
Bei hydro sieht man sofort was man macht, nicht erst nach ein paar Tagen

1 Like

Also Wassertemperatur kann ich nicht sagen wie hoch sie ist.

Mit 18 meine ich den EC-Wert. Als ich 100% nach Schema gedüngt war der EC Wert bei 1,8-2,0
Mein EC-Messgerät hat die Einheit, dass er ganze Zahlen zeigt. Also wenn es mir sagt 8 sind es in der allgemeinen Weise 0,8.

Sauerstoff: Wurzeln hängen 90% in der Luft und Sprudelstein ist eingeschalten.


Ich denke noch an Kalium.

Beschreibung würde passen.

Ganze Pflanze betroffen.
Neue Blätter haben „thin blades“.
Braune Spitzen. auch bei neuen Blättern…