Allmählich nervt's!


#1

Vor nicht all zu langer Zeit hatten wir eine Diskussion, wie, wann und ob der Ton rauher wird. Mittlerweile sehe ich es so, dass es eine permanente, schleichende Verschiebung ins Negative gibt.

  • Politische Diskussionen auf Stammtischniveau
  • 1001 Themen mit immer wiederkehrenden Fragen, die dadurch belohnt werden, dass man ihnen einfach Antwort gibt. Immer die gleichen Themen, immer die gleichen Antworten. Vor kurzem hieß es noch “Schau doch mal bitte in die Suchfunktion, das Thema hatten wir schon sehr häufig”
  • Sehr einseitige Kommunikationen und Interaktionen.
  • Motzereien und Angriffe gegeneinander
  • Eintagsfliegen, die Wind machen, wie hundert Schmetterlinge
  • Ein Chat, der meiner Meinung nach seinen Sinn verfehlt
  • undsoweiterundsofort

Ich ziehe mich seit geraumer Zeit aus genannten und weiteren Gründen immer weiter zurück und werde zu dem, wie es angefangen hat. Ein stiller Mitleser.

Ich möchte hier nicht unbedingt eine Diskussion lostreten, die gab es schon. Und hat anscheinend wenig gebracht. Ich möchte damit zum Nachdenken anregen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es so manchem neuen User hier auch so geht/ging. Denn manche waren kurz da, haben eine krass pampige Antwort bekommen und wurden seither nicht mehr gelesen.
Wer möchte darf natürlich seinen Senf dazu geben. Ich für meinen Teil habe mir einen Stichtag gesetzt und werde dann entscheiden, ob ich noch Lust auf das ganze hier habe.


#2

Erstmal danke für Deinen Beitrag @gruenerleben!
Metakommunikation ist hilfreich, finde ich.
Ich kann da allerdings nicht einfach ein Herzchen drunter machen. Bei manchen Punkten stimme ich zu, bei anderen nicht.
So wie es z.B. auch Anfänger gibt, die nach bemühten und ausführlichen Antworten nie wieder gesehen wurden. Und natürlich frage ich mich, ob ich mich nun angesprochen fühlen sollte, oder nicht.


#3

Ich versteh dich.

Die Politischen Themen sind ein graus. Darauf lasse ich mich inzwischen auch nicht mehr ein, ob unter Freunden oder hier. Das Niveau ist in den letzten Wochen(?) hier stark gesunken.

Grundsätzlich, finde ich, ist das Thema Politik hier eigtl. nur im Bezug auf Cannabis, in meinen Augen, in Ordnung. Alles andere hat hier eigtl. nichts zu suchen oder gehört komplett in den Offtopic verbannt in einen separaten Bereich, wo sich die Leute gern darüber unterhalten können ob die BRD eine GMBH ist oder warum alles doof ist.

Was die Fragen angeht… Das ist eben sehr problematisch. Einerseits ist es absolut richtig die User auf einen bestehenden Topic zu verweisen andererseits ist es aber auch richtig, diesen zu helfen. Es ist eine Gratwanderung. Wenn man sieht, das eine passende Antwort gegeben wurde, dann kann man den Thread als “gelöst” markieren und gut ist. Dann brauch man keine weiteren Antworten mehr zu dem Thema.

Die Kommunikation und Interaktion ist tatsächlich einseitig geworden. Letztes Jahr, bei meinem ersten Grow, da war es in gänze komplett anders hier. Wesentlich wärmer und freundlicher.
Inzwischen ist, in meinen Augen, dezent abgekühlt, was die Stimmung und die Kommunikation angeht.

Eintagsfliegen haste aber überall, dagegen wird man nichts tun können…leider.

Der Chat ist, wie ich finde gut gesetzt und wird auch gut genutzt, off/topic bezogen. Da bekommt man sehr zügig antworten.

Evtl. wäre es praktisch wenn einer der Mods oder der Chef mal durchgreift, in welcher Form auch immer.

Ein Respektvoller Umgang, selbst wenn jemand eine vollkommen konträre Meinung hat, ist aber immer das A und O.


#4

Ich möchte in einigen Punkten gerne der Gegenpol sein…
Ein Forum lebt nunmal vom Traffic… gegenseitiger Austausch mit Profis und Newbies…
Klar sind es immer die gleichen Anfängerfragen, aber ich denke der Aufbau des CA ist schon ganz schön optimal…
Das Forum wird nunmal nicht besser oder interessanter durch die Aussage:
Benutze die Sufu…
Okay, politisch. Asche auf mein Haupt, ist bei Vielen eine emotionale Geschichte, da kocht die Suppe gleich mal etwas höher… ist ja nichtmal Absicht…
Aber es wurde angesprochen, und die Beteiligten haben sich vernünftig dazu geäussert und Besserung versprochen…
Im Chat ist auch mal was los, super, ungezwungen, vielseitig etc… Spanisch, deutsch oder Chinesisch… ich kann in jeder Sprache Schimpfwörter und am liebsten auf polnisch… und Kurwa schon is wieder Off the Top…
Nur eine Frage… ist besser wenn hier gar nichts mehr geschrieben wird?


#5

ich finde heutzutage mus das ein gutes Forum aushalten.Es gibt wie überall Spielregeln ohne die wären wir alle im Eimer hier.Ich benutze meine alles gelesen Taste und suche mir nur das raus was den Schrank und den Grow und vereinzelt paar Jungs die man kennt bischen labbern,austauschen und fertig.Und Politik im Zusammenhang mit Cannabis :+1: das ist auch 1 Stück Aufklärung und umso mehr Leute Zusammenhänge erkennen(also meine Wahrheit ist das der amerikanische CIA Chef die Jagd und Verteufelung von Cannabis angetrieben hat und es in die illegale und kriminalisierende Ecke gesteckt hat.Und von dort ist es lange Zeit hängen geblieben.Würd noch ne Weile dauern aber denke irgendwan kommen die gar nicht drum rum Macht das einfach auf höflicher Basis und alles ist schick :heart_eyes::heart_eyes::heart_eyes:


#6

Das finde ich gut @ChopChop (der Mensch neigt zum Schwarz/Weiß denken) und stimme Dir bis auf die letzte Frage (die rethorisch ist, weil die Antwort ist klar) zu.

Ein entscheidender Satz, @Olsenbande77. (OT: auch gesellschaftlich).
Ich denke aber, das Regeln auch dafür da sind auch mal übertreten zu werden (gerade passiert) oder besprochen zu werden (machen wir gerade). Das ist einfach menschlich und sollte dann auch innerhalb der Regeln passieren. Bedeutet: Im Zweifel gelten die Regeln.
Noch ein Wort zu den Anfängerfragen: Wir hatte ja mal darüber gesprochen, das es da unterschiedliche Möglichkeiten gibt: Nicht antworten, auf einen hilfreichen Beitrag im Forum oder auch im Netz verweisen, oder halt antworten und erklären. Und es sollte doch jedem selbst überlassen sein, welche Möglichkeit er wählt.
Ich persönlich finde es allerdings oft schade, und das hat mit dem gerade Gesagten nichts zu tun, das auf der anderen Seite kompliziertere, fortgeschrittene Beiträge schnell in der Versenkung verschwinden.


#7

Dann melde ich mich auch Mal zu Wort.
Das ist nämlich der Punkt der mir persönlich auch am meisten den Spaß nimmt. Die anderen Punkte kann ich nur teilweise unterschreiben bzw haben eigtl schon stark nachgelassen.
Aber vom Lerneffekt her, hab ich hier relativ wenig. Da könnte ihr natürlich nichts für, aber die ein oder andere anspruchsvolle Diskussion, wäre schon ganz nett. Und das dann bitte auch mit vernünftiger Diskussionskultur, sachlich - nicht wie zuletzt z.b. passiert aufgrund von einer persönlichen Meinung wie man sich zu verhalten hat (z.b. seinen Informationsfluss zu gestalten), zu versuchen ne Aussage auseinander zu nehmen. Das ist keine sachliche Kritik am Inhalt, oder eine Diskussion, welche ja jederzeit vollkommen legitim ist, da niemand unfehlbar ist; sondern Bashing.

Das war’s meinerseits. :v:


#8

Bin da voll bei dir. Ich schau mir das noch ne weile an und werd mich höchstwahrscheinlich auch verdrücken. Spaß machts schon lange nicht mehr


#9

meine Anfänge genau vor einem Jahr habe ich auch hier gemacht und da waren auch noch andere member die mehr „Advanced“ waren.

In der Zwischenzeit habe ich jede Menge dazu gelernt und leider das wenigste hier. Die ganzen alten Hasen sind weg und es werden immer wieder die gleichen Fragen gestellt/beantwortet.

Ich habe 2 Diskussionen in dem Advanced Forum gestartet, die kaum Resonanz bekommen haben und am Ende war es ein Monolog.

Mich nerven auch einige Aussagen die als absolute Wahrheit dargestellt werden weil es irgendwo im Buch oder Forum steht, deshalb hab ich es versucht durch versuche zu zeigen/teilen wie meine Beiträge in dem Advanced Forum aber wie gesagt leider kaum Feedback…

Bin auch demnächst raus…


#10

Ja,viele auch wirklich interessannte Themen verschwinden leider,dachte ja auch das derSatz:bitte die Sufu. nutzen nicht sein müsse,aber dem ist wohl nicht so.
Es wird wirklich zu wenig selbst nachgeforscht.