Aqua-Gel Perlen Experiment


#1

Moin Freunde der grünen Vernunft.
Zu Dekozwecken für Orchideen hat meine bessere Hälfte diese Woche so lustige Gel-Perlen aus dem I-Netz gefischt.
Ab das Gebratzel ins Wasser und die Dinger mutierten zu ihren endgültige Größe von 7 cm.
Nun, da dieses Ausmaß nicht wirklich glaubhaft abzusehen war, mutierten einige dieser glitschigen Wackeldinger zu der angegebenen Größe und wir hatten ein paar zu viel.

Darauf hin habe ich mir mit 8 Perlen gekrallt und in mein 60x60 Gartenhaus geschmissen. Nicht der Wasserversorgung wegen, sondern wegen der RLF von 30%, die ich etwas erhöhen wollte. Ca. 2 Stunden nachher hat diese sich auf 47% eingependelt.
So sehen die großen Bubbles in der Badewanne aus.

Hier noch ein Foto von zwei zu Gel zermatschten, welche eine Qrchidee mit Wasser versorgen.

Vielleicht könnte man die Dinger sogar beim Trocknen einsetzen???
LG weedie


Geschichte einer PURPLE BUD – feminisiert, - White Label – indoor
#2

Der Einsatz bei der Trocknung ist eine gute Idee
(obgleich ich da Blumentopfscherben bevorzuge).


#3

Ich bezweifle, dass die Kugeln genau soviel bringen, wie feuchte Handtücher…
In einem Growschrank bei dem dauernd die Luft erneuert wird, kann ich mir kaum vorstellen, dass man so die RLF um 17% erhöhen kann. Oder hast du das ausprobiert? Gab es eine Umwälzung der Luft in deinem Gartenhäusschen?


#4

Ja John, ich hab es getestet. Wenn im Zelt die Lampen laufen liegt dann die RLF bei 45-49 % bei 27Grad, nachts bei 52% zu 22Grad. Eine Luftumwälzung (AKF) ist natürlich verbaut und ein Venti läuft auch. Ich check das mal ab die nächsten Tage, v.A. wie lange es dauert, bis ich die Dinger das nächste mal wässern muss.


#5

Auch eine coole Idee. Mal sehen, was wird -
Ich berichte es euch natürlich.


Update/Erkenntnisse/Probleme

So Licht an und mal spähen…
Die Perlen verrichteten ihren Dienst hervorragend aber…

3 Stück sind beim Anfassen zerfallen.
Dies könnte verschiedene Ursachen haben:

  1. lagen je zwei Stück in jedem Topf in Erde. Vielleicht wurde dadurch die Außenhaut zerstört
  2. direkte UV - Strahlung
  3. Hitze
    --------------------
    Nun die Wärme sollte es wohl nicht sein - stehen ja am Orchideenfenster auch nicht gerade in der Kälte und 30°C werden auch schnell mal erreicht
    Die Punkte 1 und 2 habe ich gelöst, indem die Kugeln jetzt im Trockennetz liegen, welches über den Lampen hängt.

Dort habe ich auch gleich paar mehr reingepackt 14 :-). Nun hängt sozusagen bissel über 1 Kilo Wasser im Zelt rum - und glücklicherweise tropft nichts.
Die RLF blieb bisher immer über 45% und unter 54%…
Es bleibt dennoch spannend und ich berichte demnächst darüber weiter.


#6

So Freunde, ein wenig aufgestockt … weil die noch übrig waren…

Und das Ergebnis der Messung unmittelbar nachher --> die obereren Werte

Auch wenn hier im Forum so manch einer zweifeln mag, wird mich diese eher zufällige Idee (wg. Überschuss) erstmal über den Sommer und vielleicht sogar in der Trockenphase begleiten.
Besser wie Müllkippe. :scream:
So und nun ein paar Daten zu den Flummies:

Die Größe wird nach ca. 2-3 Tagen im Wasserbad erreicht

Das Stück “Wasserakku” wiegt im vollgesaugtem Zustand 75g

Verlust beim Einsatz 8-10g/Tag

Ich finds lustig und jetzt ihr :slight_smile:

LGweedie


#7

Wenn sie die Feuchtigkeit gleichmäßig abgeben,
ist’s 'ne gute Lösung…
…für meinen Balkongrow aber nicht erforderlich. :wink:


#8

So Freunde, kurzes und vorerst letztes Update.

Bin gestern Abend rein und siehe Werte oben:

Nunja, ich belasse es estma so und lass die Teile drinne. Ich mach hier weiter, wenn´s dann ans Trocknen geht. Vielleicht sind die dann auch nützlich. Mache inzwischen mal paar Test, ob die Dinger auch Luftfeuchtigkeit aufnehmen bei verschiedenen RLF.
LGweedie


#9

Experiment abgebrochen.

Nur kurz, ja eigentlich eine gute Sache, die wie beschrieben funktionier -> ABER

Nach dreimaligem Wässern der Perlen, fallen diese nach und nach auseinander. Ob es am Licht oder an der Wärme liegt, weiß ich nicht, nehme jetzt einen Ultraschallnebler, haut hin.
LGweedie