Autopots, PH messen!?

Hey Growies :slight_smile:

da ich seit dem 2ten Grow mit Autopots anbaue, weil ich das system einfach geil finde (und ich giesen hasse (selbst ein wüsten kaktus stirbt wenn ich giesen muss xD)) stellt sich mir die Frage immer mehr ob da trotz bio grow (biotabs nur Wasser + dolomitkalk + Wurmhumus) nicht doch der PH angepasst werden sollte!? Mein Gedanke ist, das irgendwann die Wurzeln unten das Wasser berühren und ich denke das sie da eher das Wasser aufnehmen als über das Wasser was in der Erde gebunden ist!? Was meint Ihr???
Bei meinem aktuellen Setup hab ich auch noch Airdoms drin, wo bekannt ist das die wurzeln da reinwachsen und durch die eingepumpte Luft dann noch das Wasser zusätzlich an die wurzeln gespritzt wird!
Im letzten Grow (ohne Airdomes) hatte ich nach ca. 6-7 Wochen Probleme die ich nicht in Griff bekommen hab (trotzdem 359g bei 4 Ladys xD)! Nach Ausschlussverfahren durch viel lesen war für mich nur eins die Ursache, der PH wert vom Wasser (8, irgendwas laut wasseranbieter)! Momentan läuft der Grow wie ne „EINS“, bin absolut zufrieden aber will nix riskieren! Was meint ihr dazu, mir erscheint das regulieren des PH für sinnvoll :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Im Grunde bleibt dir ja nur übrig mit Osmosewasser zu arbeiten und das dann zu impfen und in den Tank zu geben.

Mit PH- wirst du da nicht wirklich weit kommen, bin in einer ähnlichen Situation und ja wenn die Blüte richtig anfängt zeigen die Mädels gerne mal Mängel.

Ich impfen mein Leitungswasser mit was Magnesium und das war es.

1 „Gefällt mir“

Erstmal danke für deine Antwort :slight_smile:
Welches magnesium bzw calmag verwendest du? Hab biobizz calmag hier aber da hab ich bedenken das in den tank zu füllen weil das ja nicht nur flüssigkeit ist sondern auch schwebstoffe drin hat!? Bin gespannt was du verwendest :slight_smile:
Achso mein wasser ist extrem hart und ph laut wasserversoger ca. 8 was echt krass ist aber kann ich nicht ändern, deeshalb der Grundgedanke des PH regulierens! calmag im wasser is 93/28 also eigentlich fast perfekt!

Ich selber bin zu BioTabs gegangen , da man mit ihnen das Wasser, laut Beschreibung nicht angepasst werden muss.
Es gibt da aber auch Alternative Produkte , such mal im Forum Nach BioTabs Alternative dann siehst du da eine Liste.

Mein Wasser fehlt Magnesium darum habe ich das von Canna Mono, nur Magnesium.

1 „Gefällt mir“

Das mit den Biotaps gilt aber nur im Zusammenhang mit den restlichen Zusätzen wie myko , bactrex orgatrex .

2 „Gefällt mir“

Das calmag von Biobizz kann’st du ned verwenden . Nicht wegen der Löslichkeit sondern weil es ein organisches Produkt ist wofür du spätestens nach 2 Tagen das Wasser im Tank verbraucht haben sollst ( laut Biobizz ) .

Also du kann’st es schon verwenden, musst aber alle 2 Tage den Tank leer machen …

Und ja pH ist dennoch wichtig . Hatte ein Nährstoff Blockade weil ich den pH des blähton nicht angepasst hatte . Und dieser das untere Wasser in der Schale immer enorm in die Höhe getrieben hat . Da konnte selbst die ganze Biotaps pallette nichts mehr ändern .

((PH sollte mindestins bei 7,5 liegen .))

Ich nutze Osmose mit calmag . Dann mische ich ein regionales Discounter Wasser (200ml) dazu welches einen pH von 6 hat . Und habe so einen festen pH von 6,5 .

1 „Gefällt mir“

Das stimmt , habe durch die AP das Kur Wasser System von denen genommen.
Sry hab das als selbst Verständlich empfunden aber das ist es nicht.
Danke

Hey,

danke erstmal für die Antworten :slight_smile:
Ich nutze natürlich auch die ganze Palette von biotabs die zur „Nur Wasser“ methode gehören + Dolomitkalk, Wurmhumus und Tyroler Glückspilze weil die so günstig im baumarkt waren xD!
Ich hab mich jetzt dazu entschieden den ph auf 7 zu halten im Wassertank und da ich einmal die Woche das sytem für 2 Tage abschalte das die töpfe auch mal bisserl trocknen können (Mir kommts so vor als ob es den Pflanzen gefällt) hab/und werde ich dann einmal von oben giesen in der Phase mit Calmag als Zusatz! Zusätzlich habe ich schon letzte Woche angefangen 1x pro woche den Komposttee zu giesen das passt ja dann kann ich beides immer zusammen machen :slight_smile:

Wenn du das Autopot System ordnungsgemäß mit airdomes und blähton zur drainschicht benutzt finde ich dies etwas kontraproduktiv

Schaden wird es denke ich nicht , und so kannst du auch weiterhin dein organisches calmag weiterverwenden .

Jedoch verspielst du den Vorteil des Systems .

Bei Autopots geht es nicht nur darum Leuten das Selbstständige gießen zu ermöglichen, sondern vorallem auch drum immer die optimale Feuchtigkeit zu halten . Dies ist der perfekte Punkt zwischen feuchte und Sauerstoff . Welcher zu schnellen Wachstum , starken Wurzeln und mehr Ertrag sowie ein qualitativ besseres Ergebnis ermöglicht.

1 „Gefällt mir“

Hallo ihr Autopottler :slightly_smiling_face::v:t3:

@WeedJohnny

@Bob420

Leider funktioniert das Feuchtigkeitsmanagement nicht immer gleichmäßig bei jeder Sorte besonders im Multigrow mit eventuell ungleichmäßigen Blätterdach. Ein Ausschalten des Systems für 24-48h ist von Vorteil, ich persönlich drehe das System ein- zwei Tage bevor ich einen neuen Tank Ansätze auf Off. Somit ist das Substrat etwas abgetrocknet und die Trays sind leer damit bekommen die Pflanzen direkt frische Nährlösung angeboten.

Bei korrekt eingesetzten Wurzelstoppmatten im Topf und Tray ist dies auszuschließen und die paar Wurzelanteile die im Wasser liegen sind mMn zu vernachlässigen bzw. nicht ausschlaggebend für PH- Wertprobleme.

Da wird kein Wasser in die Wurzelzone gespritzt sondern es wird Luft in die Wurzelzone gepumpt und der darin enthaltenen Sauerstoff fordert die Nährstoffaufnahme, unterstützt sie Abwehrkräfte und fördert die Pflanzen- und Blütenentwicklung.

Der PH Wert auf Soil sollte so zwischen 6,5-7,5 liegen. Mit einem PH Wert von 8 bist schon am oberen Limit angekommen doch sollte dein Substrat ausreichen Pufferungskapazität besitzen. Zum Ende des Grows, bei nicht eingestellten PH Wert, bei Basiswasser mit hohem Ausgangs PH Wert, kann es sein, dass es zu Defiziten kommt. Weil die Erde den PH- Wert nicht mehr in die für sie optimale -Bereich Puffern kann und somit die Nährstoffe nicht mehr in ausreichenden Mengen aufnimmt.

Ich würde vorerst bei deinem Tapwater bleiben und nicht anfangen mit Osmose usw. zu mischen. Das macht nur unnötig Arbeit auf Soil und verursacht ggf. erst recht Probleme. Wenn du Mangelerscheinungen hast kannst du entweder etwas mineralisches CalMag Produkt verwenden (Canna Cal/Mag Agent hat sich bewährt) und diese dem Tank zugeben oder du kannst auch, wenn du 100% organisch bleiben willst, mit ungeschwefelter Biomelasse einmal wöchentlich händisch angießen. Die enthält auch Cal/ Mag und die anderen Inhaltsstoffe in der Melasse sind Futter für die Mikroorganismen in der Erde.

Die geforderten Calcium- und Magnesiumgehalte in einer Nährlösung liegen um 160 bzw. 40 mg pro Liter. Da ist noch Luft nach oben insofern deine Angaben sich auf mg/l beziehen.

Happy Autopotting

:sunglasses::v:t3:

4 „Gefällt mir“

Danke für die ausführliche Antwort, das hilft mir sehr weiter 1000 Dank :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Sehr gut zusammengefasst. Top :+1:

Ich bin das erste Mal mit AutoPots unterwegs. Für mich gilt die Devise, wenig aufwand und das bestmögliche für die Pflanzen.
Somit war für mich klar, Osmose Wasser und angepasster PH. Wobei das Osmose-Wasser mit dem Dünger zusammen fast schon am Ideal dran ist. Für Osmose habe ich den WaterTrim und bin davon begeistert (habe ich hier im Forum entdeckt :male_detective:t3:). Mann hat dabei kein Wasser das man wegschütten muss und kann es mit voller Geschwindigkeit aus dem Wasserhan zapfen, bzw. geht bei mir durch den Gardena-Schlauch grade in den Tank :ok_hand:t3:

Ich habe mal ein Video von AutoPot GB gesehen, da haben sie auch empfohlen die PH anzupassen. Ich benutze keine Erde, sondern Mapito und Perlit (scheint ein gutes Verhältnis mit Luft/Feuchtigkeit zu sein). Bei Erde ist es mit dem Anpassen ev. weniger nötig…
Wegen Air-Stones. Ich habe diese, sind recht günstig und gute Qualität. Pro Topf habe ich 4 von den grossen :grin:

danke für die erwähnung :+1:, bin gerade selbst am überlegen mir ne osmose anlage eventuell anzuschaffen.
also wenn, hol ich mir auch so ein watertrim.
einzig der filtertausch könnte nervig werden.