Bewässerung im Urlaub: Erfahrungen mit Blumat?

Hallo ihr Lieben,

ich hab folgendes Problemchen: ich bin im Juli 10 Tage nicht zuhause und bin mir unsicher welche leistbare Bewässerungsmethode am sinnvollsten ist. Aktuell bin ich bei Blumat gelandet, konnte aber nur wenige Infos dazu finden. Hat jemand von euch vielleicht schon Erfahrungen damit?

Kurz zu meiner Situation:
Meine 4 Pflanzen befinden sich zur Zeit in der Blütephase und sollten Ende Juli/Anfang August bereit zum Ernten sein. Mein Urlaub steht Anfang Juli an und ich hab leider keine Möglichkeit eine Vertretung zum Gießen anzuheuern (Ja, ich weiß, Prioritäten und so… aber ich will jetzt bitte nicht hören, dass ich das besser planen hätte sollen oder dass ich doch meinen Urlaub verschieben soll :sweat_smile:).

Aktuell müssen sie etwa alle 4-5 Tage gegossen werden und ich würde mir das so einteilen, dass ich sie vor meiner Abreise nochmal gieße. Nun hab ich gelesen, dass man diese Blumat Dinger einfach reinstecken kann und die Pflanze zieht sich, was sie braucht. Ich bin dem ganzen gegenüber aber noch etwas skeptisch und hab Angst, dass ich sie ersäufen könnte, wenn ich in die frisch gegossene Erde direkt noch die Blumat Dinger reinsteck. Meint ihr die Angst ist berechtigt? Außerdem hab ich mich gefragt ob ich den Dünger (organisch, Bio Bizz) dann auch direkt in die Nährlösung geben kann, oder ob es da eventuell zu Problemen kommt wenn das Gemisch mehrere Tage steht.

Schonmal vorab sorry für mein Unwissen, hab bisher mit Bewässerungssystemen noch gar keine Erfahrung.

:v:

Hatte auch schonmal vor geraumer Zeit (2019) danach Ausschau gehalten und dabei das Urlaubsbewässerung System von Gardena ins Auge gefasst:

Diese „Ton-Kegel“ hatte ich mal 2015 (erster Grow ever) und durfte im nachhinein festellen, dass die Biester die Erde zu nass halten. War aber nicht von der Firma Blumat, sondern nen Modell wo man PET Flaschen draufschrauben konnte.

1 „Gefällt mir“

Hey! Danke für deine Antwort.
Hast du das Gardena-System dann auch ausprobiert? Und falls ja, gab es dabei Probleme? Ich hab mir so ein ähnliches System auch schon angesehen, da wurde aber darauf hingewiesen, dass es nicht unbedingt als Urlaubsbewässerung geeignet ist, da es eher als Unterstützung fürs gießen gedacht ist und nicht komplett unbeaufsichtigt verwendet werden sollte, das hat mich wieder verunsichert :see_no_evil:

Ja, das mit den PET-Flaschen war eigentlich meine erste Idee und darüber bin ich dann auf Blumat gestoßen - hier ist ja das Prinzip, dass der Wassertank unterhalb der Blumentöpfe steht und das sollte dann dazu führen, dass die Pflanzen nur die Menge an Wasser ziehen, die sie auch benötigen. Ich bin da ja etwas skeptisch, aber ich war auch schon immer eine Niete in Physik - vielleicht versteh ich da nur den Zusammenhang nicht richtig :grinning_face_with_smiling_eyes:

1 „Gefällt mir“

Organische Dünger können meist nur so 72h stehen danach fängt es am zu riechen. Bio Bizz empfiehlt im Bewässerungssystem die Nährlösung alle drei Tage zu wechseln und einmal pro Woche ca. 24h den Tank mit pur Wasser zu befüllen um die Leitungen zu spülen.

Der Blumat ist glaub ich nicht für eine Bewässerung in deinem Umfang geeignet, der sah nicht so „Growtauglich“ aus.

Falls deine Pflanzen nur klar Wasser aushalten über die Urlaubszeit kann ich dir folgendes empfehlen:

Für ca. 22€ gibt’s das easy to go Set von Autopot. Einfach Wassertank deiner Wahl anschließen, die vier Pflanzen samt des easytogo Sets in ein passenden Tray stellen einschalten und in Urlaub fahren.

Hier dass Set:

https://www.autopot-systeme.de/shop/easy2go-systeme/easy2go

Ein passender „Tank“:

Der Tank/Eimer muss 15-20cm über den Pflanzen stehen da das AP - System mittels Schwerkraft funktioniert.

Trays:

Hey! Danke Dir! Das scheint mir echt eine gute Variante zu sein, das hol ich mir! Ich denke schon, dass meine Pflanzen es aushalten, wenn sie einmal nur klares Wasser bekommen - besser als vertrocknen ist das allemal :grinning_face_with_smiling_eyes:

1 „Gefällt mir“