Bis zur Legalisierung üben, aber mit was?

Hey, ich hab mir mal das 60x60 Spider Farmer Anfänger Set geholt und meine ersten Erfahrungen zu Sammeln. Sobald die Legalisierung erfolgt werde ich dort 2 Pflanzen anbauen. Bis dahin würde ich jedoch gerne Üben und habe daher folgende Frage: Mit welcher Pflanze könnte man seine ersten Gärtner Erfahrungen Sammeln? Ich hab gehört Chillis und Tomaten kommen dem ganzen sehr nahe. Aber kennt ihr was besseres?

Willkommen im Forum.
Wäre es möglich eine CBD Sorte zu nehmen, oder Nutzhanf.

4 „Gefällt mir“

Buntnesseln haben ähnliche Ansprüche.

1 „Gefällt mir“

Willkommen im Forum

Als kleiner Zusatz vielleicht:

Du kannst einige Techniken wie LST und Supercropping auch ohne Zelt einfach im Garten oder im Park üben. Brennesseln zum Supercroppen oder z.B. Brombeere zum Scroggen / Mainlining, Aufpropfen, reparieren von abgerissenen Ästen, Topping, usw.
Ist oft nicht schlecht, wenn man sowas schonmal gemacht hat, bevor man aus Versehen den ersten Ast abbricht und dann in Panik verfällt.

Was die Substitution im Zelt angeht, bin ich überfragt. Ich wünsche dir viel Spaß beim üben :+1:

2 „Gefällt mir“

Leider nicht Legal dort wo ich Wohne… Weder CBD noch Nutzhanf. Ich werde definitiv bis zur Gesetzesänderung nix Illegales machen. Ich hab schon über 10 Jahre gewartet, da kommt es auf die paar Monate nicht mehr an.

Die Idee, die Growbox mit einer anderen Pflanzenart sozusagen „vorzuformatieren“, ist sicherlich interessant. Ich persönlich würde das tendenziell nicht machen, da man sich vielleicht was ins Zelt holt (Insekten, Pollen, Krankheiten, Schimmel etc.), was später unseren Pflanzen nicht gut tut (?).
Anders ausgedrückt: ein jungfräuliches Zelt nur für unsere Ju…äh, Mädels.

Disclaimer: Kann mit dieser Meinung zugegebenermaßen total daneben liegen. Ist eher so ein Gefühldingens.

4 „Gefällt mir“

Hau doch ein paar Tomatennüsse in die Erde. Da kannst du schon mal sehr gut das giessen üben.

3 „Gefällt mir“

Tomaten wäre auch meine Idee, da die sehr schnell unterwegs sind ( Starkzehrer + saufen wie die Kamele ).
Die Chance sich Ungeziefer ins Zelt zu holen, ist die nächsten paar Monate gering bis nicht vorhanden.

Tomaten ist dass was ich bis jetzt so am meisten gehört/gelesen habe. Dann fang ich am besten damit an :D. Werd dann auch direkt mal das Scroggen üben :slight_smile:

Bitte mit Report, so ein Tomaten-Scrog wollte ich schon immer mal sehen :joy: :joy:

4 „Gefällt mir“

Nach einigem Nachlesen stellt sich heraus das sich Tomaten eher nicht zum Scroggen eignen, ich lese mal nach obs evtl ne Blume oder so gibt :smiley:

du machst das schon,
ich bewundere deine Standhaftigkeit… :smiley:

Naja habe wirklich null Gartenerfahrung und ich denke die ganzen Handgriffe etc zu üben wird nicht schaden. Ich mein ich will ja auch Irgendwann saftige Buds mockern :smiley:

schon klar, ich persönlich würde halt direkt am objekt üben. Falls es auf Anhieb klappt haste halt sonst Tomaten.
Immer, wenn ich die Wahl zwischen Tomaten und Gras hatte, hab ich immer das Gras genommen. :sweat_smile:

Weil du aber wartest bis es erlaubt wird, bin ich ehrlich ein bisschen beeindruckt. Und dann mit was anderem zu üben ist ja absolut sinnvoll und legitim.

Edit: Außerdem hab ich ordentlich tomaten gegessen bevor ich das gelesen hab, deswegen fand ich die idee mit dem scrog mega witzig :rofl:

Ich kanns mir gar nicht erlauben wegen sowas Probleme zu bekommen, daher bin gezwungen zu Warten. Ich würde am liebsten auch direkt Samen bestellen und losballern :smiley: Aber ich nehm mir die Zeit mir nen richtigen Hobbyraum dafür einzurichten und zu lernen und zu lernen um dann später Zeit/Geld zu sparen.

na ja wer kann das schon :man_shrugging:

ehr „genötigt“ :wink:

aber ja, auch das ist völlig legitim. Jeder ist selber für sich verantwortlich. Mit oder ohne Prohibition.

Das ist auch für mich ein wesentlicher Aspekt an dem Hobby. Es war mir vorher gar nicht bewusst aber man befasst sich automatisch mit so vielen Dingen die primär gar nix mit Cannabis oder Kiffen zu tu haben und man lernt eine menge dabei.

So, ich neige zum Abschweifen :grin:
sry für OT

Ich weiß hier hat einer ne Melone in seinem Zelt, ich weiß aber nicht wie ähnlich die dem Cannabis sind :smile:

Ziehe mir öfters Chilis/Tomaten usw. in der Box mit vor. Taugt zum Üben sicherlich, auch wenn man noch mit weißer Weste gärtnern will. :sweat_smile:

Also ja, alles was prinzipiell viel Licht verträgt, haut gut hin. Tomaten sind da als Nachtschattengewächs natürlich etwas praktischer, weil da auch 4-6 Stunden Licht mit ner High Performer LED reichen um gutes Wachstum zu sehen und trotzdem nicht allzuviel Licht verballert. :sweat_smile:

Frohes Trockenüben! :ca_giggle_joint:

1 „Gefällt mir“

Gibt’s irgendwas was beim gießen dem weed ähnelt? Daran hapert es anfangs ja am meisten :man_shrugging:t2:

1 „Gefällt mir“

Doch es gibt Buschtomaten die kann man prima bearbeiten! muss mal schauen wie die heissen hab noch welche Zuhause glaub ich

1 „Gefällt mir“

Ja Tomaten! die sind Hanf sehr ähnlich, Cal/Mag brauchen die auch ähnlich viel und saufen mindestens das selbe wie Hanf bei gleicher grösse bzw. Masse

3 „Gefällt mir“