Blätter werden Blas

Problembeschreibung : Blätter verlieren ihre grüne Farbe. Es hat angefangen mit rostigen Blatt spitzen. Ca nach einer Woche werden die Blätter Blas die Adern sind noch dunkel grün aber der Rest leider nicht

Vor drei Tagen habe ich beide Pflanzen ordentlich gespült wegen Verdacht auf Überdüngung (was ja eigentlich nicht sein kann bei Flo) gestern beide Damen in einen noch größere Gefäß gepflanzt. Große OBI Eimer mit ausreichend Lüftungsschlitze frische Erde dran ohne nach zu düngen.

Grow-Angaben:

Stadium: Vegi ca 5. Woche
Location: Indoor kleine Ecke mit alufolie bekleidet.

Growmedium: Plagron Lightmix

Dünger: Flo Organics

Bewässerung: abgestandenes Wasser aus dem Hahn ph ca 7.2

Strain:https://www.royalqueenseeds.de/feminisierte-hanfsamen/223-candy-kush-express-fast-flowering.html

Beleuchtung: LED 120w GC4

Belüftung: alle 2 Stunden für 15 min Venti an

wieder einer der erst handelt und dann frägt… was soll man da jetzt noch empfehlen…

du hast einen massiven mangel… und hast gespült… umgetopft vermutlich wieder in lightmix? und kräftig mit puren wasser angegossen?

besorg dir dringend eine vernünftige düngerserie… offensichtlich hat dein Flo nicht richtig gezündet… bist genau nach anleitung vorgegangen?

24/7…

Sorry bin heute per Zufall auf diese Plattform gestoßen.
Hatte halt nur die Info wenn man zu viel gedüngt hat das man spülen sollte.
Ja es wurde wieder mit dem Light Mix nachgefüllt und leicht angegossen ohne Flo. Hatte am Anfang etwas weniger als auf der Anleitung
Stand gedüngt und vor 2 Wochen noch etwas nach gedüngt.

Schwer zu sagen, einerseits Magnesiummangel, kann aber auch ein Lockout sein durch falschen PH in der Erde. Aber wohl eher Magnesium.
Gib volles Schema an Dünger sobald möglich. Der organische braucht eh ein paar Tage bis er den Wurzeln zur Verfügung steht.

So wie ich das hier verstehe hast du Plagron Light Mix und nimmst organischen Dünger. Hab auch Light Mix, der ja mineralische braucht. Wusste ich nicht. 2 Damen kommen irgendwie mit org. dünger klar. 4 kamen nicht zurecht, die müssen mineralischen dünger nehmen. Schau du mal obs bei dir da auch passt.

flo ist organic… das funktioniert wirklich nur gut wenn man sich zu 100% an die vorgaben hält… und deswegen überhaupt nicht anfängerfreundlich… falsche bodentemperatur… falsches gießen und schon entwickelt sich das bodenleben nicht mehr so wie im sinne des erfinders… sprich dein bodenleben kann dann deine damen nicht mehr ausreichend versorgen… bei flo lieber etwas mehr wie weniger nehmen… und ruhig ein paar tage länger im geschlossenen sack aktivieren lassen… den ohne diese aktivierung zündet flo nicht.

den versuch mit flo hast verrissen… und da du einen lightmix verwendet hast zum umtopfen, wird es leider auch ausfallen mit bio das ganze noch zu retten… bei den jetzigen mangel holst das mit bio nicht mehr auf…es bleibt dir eigentlich keine andere wahl als auf mineralische dünger umzusteigen… sonst wird der spass eine reine stromverschwendung mit nur wenig schmackhaften potenten weed

ich würde dir zu canna terra und canna flores raten… sowie bei deiner jetzigen erdmenge unbedingt zum rhizotonic… die kombi ist prädestiniert um mängel gleich welcher art schnell wieder in den einklang zu rücken… hesi und co ist da klar im nachteil.

1 Like

Tja,

wie sagt man so schön? Der Zug ist abgefahren. Hau weg und fang neu an. Das ist ja nicht mehr anzusehen.

bearbeitet… 20 zeichen

Ich befürchte, das ich im falschen Faden bin… “ops”.

Dann verschiebe es bitte an die richtige Stelle…:wink:

Vielleicht eine doofe Frage aber von dem letzten Bild ausgehend hast du bereits größere Pflanzen und einen Steckling im selben Zelt - wie willst du das denn hinbekommen wenn du die Blüte einleitest aber der Steckling eigentlich noch 18/6 braucht? :thinking:

Location : Indoor kleine Ecke mit alufolie bekleidet

Wait - du hast die nichtmal in nem Zelt und ohne AKF? :thinking:

Das mit den Stecklinge ist nur ein Versuch. Hatte es so gedacht das ich die Pflanzen noch ne Weile in der Vegetationszeit lasse und später gemeinsam in die Blüte schicke.

Ist es denn im viel besser mit einem Zelt.? Auf dem Dachboden bekommen sie genug Platz zum wachsen. Die Pflanzen haben es schön angenehm warm dort oben.

Dafür das es mein erster Versuch ist indoor zu pflegen, war ich bis auf die letzten Tage sehr zufrieden.
Aber wie sagt man, wer keine Fehler macht kann auch nix lernen.
Vielleicht klappt es ja mit den jetzigen Pflanzen, sonst hab ich ja noch ein paar Samen zuhause für einen neu anfang.

Der Dachboden ansich ist jetzt noch gut, im Sommer kannst du es vergessen insofern er nicht ausgebaut ist. Alle Temps. über 26°C sind auf die Dauer nachteilig für die Produktion von Cannabinoide und Terpene. Vorteil Zelt: In einem Zelt oder Groom hast du ein recht abgeschlossenes System, das Klima kann besser kontrolliert werden, Gerüche können besser gehandelt werden, äußere Umwelteinflüsse ( Schädlinge, Keime usw.) haben es schwerer die Kultur zu schädigen. Du solltest in ein kleines Zelt investieren oder dir ein Schrank o. Ä besorgen und umbauen. Ein AKF und Abluftsystem ist Standard, allein deswegen brauchst du ein Zelt o. Ä. Ansonsten brauchst du nen fetten Abluftventi um die Luft des ganzen Dachboden auszutauschen… für zwei Pflanzen… Die Idee mit dem Stecklinge ist ansich nett aber bedenke das die Pflanzen dann unterschiedlich groß sind und unterschiedlich viel Licht bekommen wenn du sie nicht grad auf nen Barhocker stellst. Falls du das Growen ernsthaft weiterbeteeiben möchtest dann schau wie gesagt nach nem AKF und ner Abluft/ Filter- Anlage. Das ist das minimum!

OK. Dann werde ich mal für die nächste zucht nach einem Zelt schauen. Danke für Infos.

Tag 2 nach der Schönheitskur, solangsam bekommen die zwei Damen wieder Farbe.

Gut das hier ein Ort weiter ein sehr guter Growshop ist.

Diese beiden Sachen direkt nach dem Licht aus schalten auf die Blätter gesprüht.

Wer findet den Fehler?

Du spielst bestimmt wegen der Dunkelphase an zwecks Verwertung der beiden Sachen, oder?

Hat er bestimmt gemacht, zwecks um Verbrennungen zu vermeiden.
Bestimmt mal irgendwo gelesen und es gut gemeint!

1 Like

Negativ.

Was für Verbrennungen? Von offenem Feuer war hier bislang nicht die Rede.

Grundsätzlich benebelt man Pfflanzen nicht nach Sonnenuntergang.

Die Temps fallen und die Feuchtigkeit hat kaum eine Chance zu verdunsten und bleibt auf dem Blattwerk liegen= begünstigt Schimmel.

1 Like

In der Veggiephase?
Meinst jetzt Mehltau oder richtig Schimmel, wie man sich ihn vorstellt?

Hatte in meiner Anfangszeit auch öfter die Brause reingehalten, aber bei ständiger Umluft und Abluft nie Probleme gehabt.