Cannabis Anbau: Top 11 Marihuana Growing Fehler

Original Artikel: https://www.cannabisanbauen.net/anfaengerfehler/

Du bist ganz neu in Sachen Hanfanbau? Als Anfänger ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du bei deinem ersten Grow irgendetwas falsch machen wirst. Ich habe gemerkt, dass es immer wieder die gleichen Fehler sind. Damit dein erster Grow perfekt gelingt und du nicht in diese Falle tappst, erfährst du hier die 11 häufigsten Anfängerfehler.

Ach ja, die Liste ist nicht in einer bestimmten Reihenfolge geordnet. 😉

Inhaltsverzeichnis

Über den Marihuana Grow sprechen

Cannabis Anbau kann sehr aufregend sein und man möchte gerne anderen von seinen Fortschritten erzählen. Man muss sich jedoch zwingen niemandem von seinem Vorhaben zu erzählen, denn die Nachricht kann sich sehr schnell verbreiten. Du hast keinen Einfluss drauf, ob dein Kumpel bei der nächsten Hausparty im Vollsuff spontan der ganzen Runde von deinem Grow erzählt.

Ein Grower genießt und schweigt!

Unnötig Viel Geld ausgeben

Anfänger entscheiden sich viel zu oft für sehr teure Growing Ausrüstung, bevor sie überhaupt die grundlegenden Fähigkeiten beim Marihuana growen beherrschen. Es ist viel effektiver den Marihuana Anbau mit solider Ausrüstung zu starten ohne großes Schnickschnack. Hochwertige Growbox, gutes Licht, ausreichend Belüftung und ganz wichtig – hochwertige Seeds!

Als Anfänger solides hochwertiges Equipment kaufen und nicht unnötig viel Geld ausgeben. Mehr dazu im Equipment-Guide.

Zu genau untersuchen

Einen Cannabis Anbau Anfänger kann man in vielen Bereichen mit einer Mutter vergleichen, die ihr erstes Kind bekommt. Neue Grower beobachten oft jede kleine Entwicklung die ihr „Kind“ macht und geraten leicht in Panik, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert.

Es ist wichtig dass man sich um seine Marihuana Pflanzen kümmert, jedoch sollten sie nicht übertrieben genau untersucht werden. Unerfahrene Cannabis Grower lassen sich dann schnell stressen und tun dann etwas falsches, das der Hanfpflanze schadet. Cannabis ist im Prinzip ein Unkraut ist und kommt relativ gut alleine zurecht.

Auf die Basics: Ausgeglichener Nährstoff-Mix, Bewässerung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Frisch- und Umluft. Mit dem Indoor Growing eBook gelingt es ohne großen Aufwand und garantiert frustfrei. 😉

Keimende Samen berühren/töten

Beim Cannabis Anbau haben Anfänger einen Hang zur Ungeduld während ihre Marihuana Samen keimen. Wie du im Blogpost „Hanfsamen Keimen“ zu diesem Thema lesen kannst, kann es bis zu 14 Tage dauern, bis ein Marihuana Seed zu keimen beginnt. Deshalb ist es wichtig die Cannabis Seeds vorsichtig zu behandeln und sie nicht unnötig zu stressen.

Samen sind extrem empfindlich gegenüber Verunreinigungen! Das Berühren von Seeds mit bloßen Händen kann fatal sein und die spätere Entwicklung der Pflanze schon bei dem Keimung schädigen. Wusstest du beispielsweise, dass Nikotinrückstände, die an Fingern hinterbleiben, extrem giftig für die Pflanze sind?

Geduldig bleiben bei der Keimung von Hanfsamen. Und stets Latexhandschuhe tragen!

Schlechte Cannabis Samen

Cannabis Anbau „Noobs“ tendieren oft dazu extravagante Cannabis Strains von unseriösen Webseiten zu kaufen, die womöglich hohe Versprechen machen, diese aber bei weitem nicht halten können. Sofern du nicht darauf vorbereitet bist enttäuscht zu werden, empfehle ich dir nur von bekannten Marihuana Seedbanks zu kaufen.

Meine Empfehlungen sind zum Beispiel Weedseedshop, Sensiseeds oder auch Dutch Passion Seeds. Bei allen drei Seedbanks habe ich schon mehrmals bestellt und wurde bisher nie enttäuscht.

Cannabis Überdüngen

Überdüngung ist eine der häufigsten Fehler, den Anfänger beim Cannabis anbauen machen. Generell sollte NIE, bevor die ersten zwei „richtigen“ Blätter erscheinen, gedüngt werden. Gerade in Anfangsstadium der Pflanze (Keimung und Anzucht) ist die Cannabis Pflanze extrem empfindlich in Sachen Nährstoffen!

Ein großes Problem sind die Dosier-Empfehlungen der Hersteller. Sie sind oft viel zu hoch, weil sie natürlich ihren Umsatz ankurbeln wollen.

Achte auf einen ausgewogenen Nährstoff-Mix. Besser etwas zu wenig als zu viel. Es ist einfacher ein Nährstoffmangel zu lösen, als eine Überdüngung.

Zu wenig düngen

Nachdem wir „Überdüngung“ hatten, geht es mit genau dem Gegenteil weiter: Zu wenig düngen. Dieser Fehler wird zwar etwas seltener gemacht, kommt jedoch trotzdem noch oft vor. Dieser Fehler passiert wohl, da man wirklich ÜBERALL liest, man soll seine Cannabis Pflanzen ja nicht überdüngen. Das stimmt natürlich auch, nur bekommen Anfänger dann manchmal Angst und düngen gar nicht mehr.

Wenn du dir Sorgen machst, deine Marihuana Pflanzen zu überdüngen, solltest du organische Dünger verwenden, die Nährstoffe nur langsam abgeben, wodurch es beinahe unmöglich wird zu viel zu düngen!

Schlechte Cannabis-Growing „Bedingungen“

Zu viele Marihuana Grower fokussieren sich zu sehr auf irgendwelche komplizierten Techniken, um eine größere Ernte zu haben, vernachlässigen dabei jedoch völlig die Grundlegenden Voraussetzungen, um erfolgreich Cannabis anzubauen. Es ist wichtig, dass die Luft in deinem Growroom ungefähr alle 5 Minuten ausgetauscht wird, um optimale Wachstumsqualität zu erreichen!

Außerdem solltest du regelmäßig deine Cannabis Pflanze auf Krankheiten oder Ähnliches untersuchen und entsprechend handeln. Dabei solltest du unbedingt auch die Unterseite der Marihuana Blätter ansehen!

Der Grow beginnt schon vor der Keimung! Eine passende Growbox, hochwertiges Equipment und bewährte Cannabis Seeds machen extrem viel aus! So hast du weitaus weniger Probleme während des Grows.

Zu früh ernten

Dieser Fehler wird so oft gemacht, dass es wirklich nicht mehr lustig ist! Hast du gewusst, dass in den letzten 2 Wochen beim Cannabis Anbau noch mehr als 25% der Buds auf deinen Marihuana Pflanzen wachsen werden?

Sobald die kleinen Härchen auf deinen Hanfblüten zu mehr als 25% braun sind, solltest du zu „flushen“ und nur mehr mit pH-neutralem Wasser gießen, damit deine Cannabis Pflanze alle Dünger-Rückstände abbauen kann. Erst wenn die Hanfpflanze völlig zum Wachsen aufgehört hat, solltest du ernten, um die maximale Menge an Marihuana zu erreichen.

Lerne die Kunst der Cannabis Ernte und wann man am besten erntet!

Überwässerung

Selten machen First-time Cannabis Grower zu wenig für ihre Marihuana Pflanzen. Eigentlich ist es auch nicht ihre Schuld, sie sind einfach viel zu ehrgeizig und wollen unbedingt alles perfekt machen und genau deswegen sterben ihre Pflanzen. Überbewässerung tötet sehr viele Cannabis Pflanzen und ist wohl einer der häufigeren Anfängerfehler.

Wenn du zum ersten Mal Erde in deinen Topf gibst, hebe ihn auf und merke dir gut, wie schwer er ist. Sobald du den Cannabis Seed eingepflanzt hast und das erste Mal gegossen hast, merke dir wieder wie schwer der Topf sich anfühlt. Das wird dir in Zukunft helfen abzuschätzen, wie viel Wasser deine Pflanzen benötigen.

Grundsätzlich solltest du deine Marihuana Pflanzen gießen, sobald die ersten 3cm der Erde trocken sind. Dann gießt du sie, bis das Wasser unten am Topf herausrinnt.

Zu früh Outdoor Cannabis anbauen

Wenn du Mitte bis Ende Mai anfängst Outdoor Marihuana anzubauen, ist es perfekt. Wenn man nun früher anfängt, haben die Cannabis Pflanzen mehr Zeit zum Wachsen und werden deshalb größere Buds entwickeln, richtig? Falsch!

Pflanzen die früher ausgesetzt werden, wachsen zwar höher, produzieren aber nicht mehr oder größere Blüten, da sie erst später, z.B. im September (kommt natürlich auf die Sorte an), zu blühen beginnen. Das hat damit zu tun, dass sich die Cannabis Pflanze auf einen längeren Sommer einstellt und denkt, dass sie noch genügend Zeit zum Blühen hat. Anfang September bemerkt sie, dass die Tage schon merklich kürzer geworden sind und fängt jetzt erst an zu blühen. Im September ist das Sonnenlicht bereits wesentlich schwächer als im Juli oder August, wodurch weniger Buds wachsen können.

Fange Mitte bis Ende Mai mit dem Outdoor Grow an. Setzt du die Pflanze zu früh aus, wird sie später blühen und weniger Ernte abwerfen. Mehr dazu in Outdoor Growing eBook

Junior Gong

11 Like

Wie erstelle ich hier einen Forums Beitrag ich habe soviele fragen und benötige hilfe

musst dich erst qualifizieren :call_me_hand:

das wichtigste findest du hier schon geschrieben. also fleissarbeit :slight_smile:

Ja wie qualifiziere ich mich bitte :smiley: ich möchte auch gern fotos schieessen und eure hilfe bekommen habe nämlich eine Geschenk bekommen und weis nicht was genau es ist

https://forum.cannabisanbauen.net/c/anfaenger

Habe mittlerweile mehr gecheckt bro s Danke trotzdem

1 Like