Cannabis ist kein Brokkoli! Zitat - Daniela Ludwig .. und wie recht sie hat!

Boah ey … was für eine reißerische Überschrift. Und wie recht sie hat!! Also so richtig krass recht! :scream: Habt ihr Zeit und Lust? Dann hab ich hier eine kleine Geschichte für euch :grin:

Aber bevor ich hier gesteinigt werde vielleicht kurz die Hintergrundgeschichte. Ich bin vor ein paar Tagen zum ersten Mal über diesen Satz gestolpert und irgendwie ist er mir im Gedächtnis geblieben. Und hat da genagt und genagt und genagt … irgendwas hat mir da nicht richtig ins Bild gepasst :thinking:

Und nachdem ich kürzlich mit einem bekannten Mediziner drüber geredet hab weiß ich auch jetzt wieder was:

Brokkoli kann Schlaganfälle auslösen! Ok, genauso reißerisch wie die Überschrift, aber tatsächlich in Ausnahmesituationen möglich :scream:

Brokkoli ist neben anderen Gemüsesorten, wie zum Bleistift Spinat, Rosenkohl oder Kresse eine wahre Vitamin K-Bombe. Vitamin K ist auch maßgeblich an der Blutgerinnung beteiligt. Viele ältere Menschen bekommen den Gerinnungshemmer Phenprocumon (oder so ähnlich) … auch unter dem Namen Macumar bekannt. Falls ihr jemanden kennt der Regelmäßig zum Arzt muss um seine Gerinnungswerte zu messen: Das ist der Grund!

Also, was passiert wenn ihr eigentlich Vitamin K-Gerinnungshemmer nehmen müsst aber trotzdem Vitamin K-Gemüse in großen Mengen esst? Es bilden sich langsam kleine Tromben im Körper. Die können abbrechen und ins Hirn wandern. Dort lösen sie dann einen Schlaganfall aus! (Bevor jetzt jemand wegen der Info anfängt seine Diät ausschließlich auf McDonalds umzustellen: Dafür sind gewisse Vorerkrankungen nötig. Also solange euer Arzt nicht sagt „Brokkoli is pfui“: keine Sorge :wink:)

Warum erinnere ich mich daran? Naja, meine Großmutter war so ein Fall. Musste ständig Blutverdünner einnehmen. Und wir haben eine Liste mit Lebensmitteln bekommen die sie nicht essen sollte. Hat sie aber natürlich trotzdem gemacht! Sturkopf durch und durch. Und alle paar Monate mussten wir ins Krankenhaus weil sie einen Mini-Schlaganfall hatte. Die Ärzte haben vermutet das es unter Umständen daher kommt das sie u. a. Brokkoli, Rosenkohl und andere Vitamin K-haltige Gemüse in rauen Mengen gegessen hat. Am Ende ist sie durch so einen Schlaganfall auch verstorben :skull_and_crossbones:

Ihr lest noch? Wow! Ist ja hart! Also die abschließenden Worte:

Unsere liebe Frau Ludwig hat tatsächlich recht. Cannabis ist kein Brokkoli! Brokkoli bringt wahrscheinlich jedes Jahr mehr Menschen um als das schön illegale Gras!

Bitte alles auch aus einer etwas satirischen Sicht lesen. Auch wenn die Story über meine Oma wahr ist … Die Dosis macht das Gift. Und auch das Heilmittel! Man darf echt nicht alles in einen Topf werfen und nur plakativ sehen. Unserer Frau Ludwig fehlt diese Weitsicht! Aber sie hatte Recht … Cannabis :hugs: ist halt kein Brokkoli :skull:

14 „Gefällt mir“

Was Blutverdünner angeht, Macumar zerstört auf lange Sicht auch die Blutplättchen. Traubenkernextrakt macht das nicht ( auch unter OPC bekannt).
ob jetzt allerdings das Broccoli aufhebt-keine Ahnung, aber Vitamin K, insbesondere Vitamin K2 ist auch notwendig für den Körper, um das Vitamin D3 richtig zu platzieren.
Ein Arzt, den ich kannte, der sagte immer das Gleiche, die Dosis ist der Unterschied zwischen Droge und Medizin :slight_smile:
Was ich gut merke, da ich Cannabis ausschließlich als Schmerzmittel konsumiere, glaub mir, breit kann man mich fast nicht ertragen, weil ich da nur grinsend auf nem Stuhl hocke und zu Nichts mehr nütze bin :slight_smile: aber wenn ich nüchtern bin und Schmerzen habe, ist das viel, viel schlimmer - nicht nur für mich :slight_smile:

Du sprichst vom therapeutischen Fenster fürs Marcumar ^^ der INR den man anstrebt für die beste Wirkung.

Da liegt halt ganz genau das Problem. Damit es gut wirkt musst du als Patient immer im Fenster bleiben. Funzt das nicht, funzt auch bald nix mehr im Hirn :sweat_smile: liegste drüber schauste aber recht schnell wie ein Schlumpf aus :yum: Und Brokkolie gehört in dem Zusammenhang einfach zum funky-Gemüse …

Wie gesagt, alles auch ein wenig satirisch überspitzt ausgedrückt :joy: ich werd bloß einfach nicht müde auf die Inkompetenz dieser Frau hinzuweißen. Würde ich bei meinem Job nur halb soviel blödfug anstellen und quatschen wie die, wäre ich morgen entlassen und hätte übermorgen eine Aufforderung zur Rückzahlung der letzten fünf Gehaltsschecks im Briefkasten!

1 „Gefällt mir“

Das unterschreibe ich blind :slight_smile: Allerdings, als sie die Nachfolge der Mortler antrat, fand ich, daß sie gut an die Sache herangegangen war, aber ich vermute, sie hat nen deutlichen Dämpfer von oben gekriegt…Ich möchte nicht wissen, was die Frau angestellt hat, um diesen Job zu kriegen lol, aber nunja…
Jetzt aber mal ernsthaft, welcher Stoff im Broccoli verursacht das? Ich esse net viel davon, aber hin und wieder findet ein kleines Stückchen seinen Weg in meinen Joint…hmm ich glaube das bezog sich eher auf das Nicht-Broccoli-Zeuchs :slight_smile:
Nee, ernsthaft, ich hab manchmal Broccoli auf dem Teller, aber nur aus tiefgefrorenen Gemüsemischungen, Ich glaube aber, die Chilis, die sich auch in Massen drinnen tummeln und die guten indischen Gewürze, sorgen bestimmt dafür, daß ich keinen Schlaganfall kriege, durch diese paar Mini-Stückchen :slight_smile:

Allerdings muß man sagen, daß sie vermutlich perfekt erkannt hat, dass Cannabis und Broccoli etwas gemeinsam haben, das nicht sofort erkennbar ist, wenn man es nicht weiß. Cannabisblätter, sowie Broccoli weisen perfekt geformte Fraktale auf :slight_smile:

LG Das Tier

Wer mal versucht hat einen Lachsauflauf mit Cannabis statt mit Brokolli zu machen weiss wovon die Dani spricht. Cannabis ist dann einfach nicht so bissig.

2 „Gefällt mir“

:rofl: :rofl: :rofl: verdammich, der war gut!!!

you have made my day :slight_smile: lol

Brokkoli ist manchmal richtig gefährlich.

1 „Gefällt mir“