Die richtige Erde/Medium

Servus bin auf der Suche nach einer/einem Erde/Medium für meine Babys. Die sorte ist sensi skunk auto von sensi seeeds :slight_smile: Die Pflanze steht draußen wenn es soweit ist

Ich höre oft gutes über biobizz allmix

2 Like

Da ich vor hab eine auto zu züchten, brauche ich die Erde nicht zu wechseln oder so?

Über Autos habe ich mich noch garnicht informiert, kann in diesem Punkt nichts sagen. Schau mal bei 1000seeds ob du paar Infos bekommen kannst.

Der Grundtenor bei Autoflowerings ist:
Nicht umpflanzen.
Ein Anfänger tut auch gut daran, das zu befolgen. :wink:

3 Like

Meinst du das nur bei Autofl. Anfänger oder war das eine Anspielung auf mich :joy:

1 Like

@Lemon
Umpflanzen kann stressfrei sein, wenn es richtig
durchgeführt wird. Viele Grower haben, so denke
ich, auch Erfahrungen mit anderen Pflanzen als
denen, die hier im Fokus stehen. Auf der anderen
Seite gibt es viele „Grower“, die noch nie einen
Blumentopf in der Hand gehabt haben (so zumin-
dest kommen mir so manche Fragen hier vor), und
die sollten auf das Umtopfen verzichten. :wink:
Vielleicht mache ich mal einen separaten thread
zum Thema Umtopfen auf.

8 Like

Ja und ich brauch jetzt noch eine Erde die ich die ganze Zeit benutzen kann. :smiley:

wäre das hier nicht etwas als zusatz für unsere damen?:

2 Like

@anon8157545
Bei der echten „Terra preta“ ist noch nicht völlig geklärt,
wie sie entstanden ist. Was hierzulande als „Terra preta“
verkauft wird, ist eine Erdmischung mit Pflanzenkohle.
Die Pflanzenkohle sollte vorher durch den Kompost ge-
wandert sein, damit sich Nährstoffe einlagern und Mikro-
organismen ansiedeln können. Die richtige Wirkung ent-
faltet sich auch erst nach Jahren, wenn die Kohlestücke
durch eindringende Pflanzenwurzeln zerlegt sind.
So ist Pflanzenkohle „nur“ ein Nährstoffspeicher.
Ich werde sie mir selbst erstellen. Beim Kauf musst Du
auf die Granulation achten - meist sind recht große
Stücke enthalten.

Eine günstige Körnung findest Du hier:

https://www.pflanzenfee.de/sonnenerde/pflanzenkohle?gclid=CjwKCAjw3_HOBRBaEiwAvLBbos82fNFB3qLbJr81l-b8kmRlWC8YYSzreY-2Jd3Il-Nml81rlrd29hoCauEQAvD_BwE

Hast du dich auf meiner verlinkten Seite Mal durch gelesen? Dann würde deine Antwort evtl anders ausfallen :wink:

2 Like

@anon8157545
Ich kenne die Seite.
Und ja, damit kannst Du Deinen Pflanzen Gutes tun.
Aber die beschriebenen Wirkungen sind übertrieben.
Ich habe einen Betrieb hier in der Nähe, wo sie auch
„Terra preta“ herstellen (sie nennen es allerdings
Schwarzerde), und die Preise sind ähnlich.
Wer keine Möglichkeit hat, sich etwas in der Art selbst
herzustellen, kann zu fertigen Produkten greifen.
Damit aber Pflanzenkohle seine Wirkung entfalten
kann, muss sie sich in belebter Erde befinden. Im
Growschrank ist sie sicher ähnlich gut wie Kompost.

1 Like

wie du hier nachlesen kannst, ist die angebotene erde schon lebendig und mit „aktiver“ pflanzenkohle angereichert :wink:

Terra Anima® Humuserde ist ein Bodenverbesser und Spezialkompost der Premiumklasse. Terra Anima Humuserde ist ein vollwertiger Mutterboden, hergestellt aus pflanzlichen Rohstoffen. Es enthält Boden belebende Mikroorganismen und Mykorrhiza Pilze, sowie einen Anteil besonderer biologisch aktivierter Pflanzenkohle für gesundes Pflanzenwachstum.
Fördert die Vermehrung nützlichen Lebens und sorgt für eine Verringerung der Schadstoffe im Boden. Schafft eine gesunde und natürliche Symbiose zwischen Bodenlebewesen, Mykorrhiza Pilzen und der Pflanzen.

@anon8157545
Wie schon gesagt, ist mir die Seite bekannt und ich
habe mich auch mit den Produkten befasst.
Wer keine Möglichkeit hat, Kompost (und somit auch
„Terra preta“-Imitate) selbst herzustellen, kann durch-
aus zu solch fertigen Produkten greifen, und sie sind
sicher besser als gekaufte Blumenerde, egal, welche
Preisklasse. Die Produkte sind aber verpackt und es
liegt einige Zeit zwischen Herstellung und Verwen-
dung durch den Anwender. In dieser Zeit wird das Pro-
dukt nicht besser.
Ich will es Dir nicht ausreden, beileibe nicht, ich selbst
werde aber nicht darauf zurückgreifen.

1 Like

Hallo ihr lieben:smiley: hat jemand ausser mir schon mal mit Serames gegrowt ? Gibt es da Erfahrungswerte mit dem wiederverwenden von substraten lg j

Du meinst diese tonkugeln ? Nur alleine wird das glaub ich nicht gehen, die kañnst bei Hydro Anbau nehmen, da wird was gebraucht um der Pflanze halt zu geben

3 Like

Ich hab das letzten Sommer getestet mit einer purple bud fem. Hat geklappt ob ich aber das Optimum aus der Pflanze geholt hab kann ich nicht abschätzen

ich fahre gut mit dem Plagron Grow-mix und BioBizz light mix :smiley: für die anzucht nehme ich COMPO SANA Anzucht- und Kräutererde

hej
und wieder mal ne frage.
es geht drum die erde darf ja nicht zu fest und nass sein. und die wurzeln brauchen ja auch Sauerstoff.
frage schadet es der pflanze bzw den Wurzeln wenn ich einen Regenwurm in den topf gebe?
Gedanke dabei ist, der wurm sorgt für lockeren boden und organischen dünger bzw stösst co2 aus . (ntl. in seeeehhhrr geringer menge).

Es gibt auch Leute die mit lebender Erde arbeiten und sehr tolle Ergebnisse erzielen. Da darf natürlich auch kein Wurm fehlen, nur auch dieser Bedarf ein wenig Fürsorge.

1 Like