Die unbekannten zum Test

Hallo allerseits,

Ich möchte euch gern an meinem ersten grow teilhaben lassen und versuche einen halbwegs vernünftigen Report zu erstellen. :slightly_smiling_face:

Ich growe in einer Fertigen Box von G-Tools

Statt dem 100w hanspanel habe ich auf ein 180er Aufrüsten lassen

Am 23.11. habe ich 4 Samen die sich in diversen Einkäufen versteckt haben in Taschentücher gewickelt und das beste Gehofft. Ich wollte für meinen ersten Versuch einfach die Samen nehmen falls es doch komplett in die Hose gehen sollte. Da ich in meiner Box schwankende Temperaturen und RLF habe. Und die nicht wirklich stabil bekomme.

Am 25.11. waren schon zwei aufgegangen. Diese beiden habe ich dann in torftöpfe mit Kräuter & Anzucht Erde von CompoSana gesetzt. Als ich heute morgen nachgeschaut habe, ob sich eventuell schon etwas getan hat, habe ich festgestellt das sich einer der beiden schon ans Tageslicht getraut hat. :grin:

Also direkt in die Growbox, Licht (18/6) und Heizung an. Das Licht hat einen Abstand von circa 25cm.
Mal sehen wie es dann morgen aussieht. :grin:

1 Like

Da schaue ich gern zu. Was hast du den für Temperaturschwankungen Tag/Nacht?
Nur als kleiner Tipp: Die Anzuchttöpfe, die du verwendest empfehle ich keinem. Hatte damit nur schlechte Erfahrung, da sie zu schnell austrocknen.

2 Like

Die Growbox steht in einem Raum wo 13° herrschen und keine Heizung drin ist, deswegen habe ich einen kleinen Heizlüfter in die Box gestellt und erreiche damit jetzt Schwankungen im Bereich von 17°- 26° Je nachdem wie Heizung und Abluft eingestellt ist.
Bei den anzuchttöpfen ist mir auch schon aufgefallen das die Erde immer recht schnell trocken wird, werde die Pflanze(n) deshalb in den nächsten Tagen in 6l Töpfe Umtopfen.

1 Like

Bleibt es dabei, also ist das dann der Endtopf? …Weil nochmaliges Umtopfen in nochmal größeren Topf ist kontraproduktiv …ist Stress für die Pflanze.

Nein das sind nicht die endtöpfe, die endtöpfe sind 11l. Wenn ich die in den nächsten Tagen umtopfe in die 6l Töpfe ist es ja kein richtiges Umtopfen, ich setze ja nur die torftöpfe in die 6l Töpfe mit anderer Erde. Das sollte doch nicht weiter schlimm sein oder?

Schlimm …ist was anderes. Es ist aber für die junge Pflanze dennoch Stress und den würde sie dir mit einer kleinen Wachstumspause danken, eine Zeit die nicht wieder aufgeholt wird und sich am Endergebnis bemerkbar macht. Besser vermeiden und gleich in die Endtöpfe.

3 Like

Gut zu wissen, Danke. Dann werde ich sie gleich in die endtöpfe setzen. Aber die torftöpfe kann ich schon drum lassen oder? Da wachsen die Wurzeln ja durch.

Die Temperatur kannst du einfach in den Griff bekommen. Temperaturcontroller kosten nicht viel…
Trotzdem würde ich mich an deiner Stelle fragen, ob du die Box nicht irgendwo anders platzieren kannst. Für deine Verhältnisse wäre meiner Meinung nach eine MH/NDL Beleuchtung sinnvoller gewesen. In Kombination mit einem Temperaturcontroller müsstet du dann nur in der Nacht heizen. Dennoch Heizen=Stromverschwendung.

1 Like

Die Möglichkeit die Box woanders zu platzieren ist leider absolut nicht gegeben. Ich hatte mich beim Kauf extra für LEDs entschieden um ein wenig kosten zu sparen. :smile:

Naja …die Mehrheit hier meidet diese Töpfe und nicht wenige hatten schon Probleme damit. Ich hatte sie anfangs auch mal verwendet …eben gut gemeint. Beim Umtopfen habe ich sie dann aber weggelassen, vorsichtig entfernt. Die zarten Wurzeln kamen da nicht so dolle durch, stauten sich …und das Gießwasser kann sich auch nicht so schnell und gut mit der restlichen Erde verteilen. (Staunässe, Wurzelfäule…). Das muss nicht zwangsläufig passieren …aber ein unnötiger Risikofaktor auf den man verzichten kann. (m.M.)

Aber …warte mal …gibt zu den Töpfen usw. sicher noch weitere Kommentare. :wink:

2 Like

Ergibt schon Sinn was du da sagst, naja aus den Töpfen kann ich sie ja notfalls doch einfach noch entnehmen, wurde ja noch nichts umgetopft. Mal sehen ob noch andere Meinungen hinzukommen :slightly_smiling_face:

Wenn die ersten Wurzeln den Torftopf durchdringen,
is es Schluss mit „einfach“.

1 Like

Das wird doch aber nicht bis morgen oder übermorgen passiert sein oder doch? :thinking:

Naja…
Wenn ich das Bild anschaue, ist’s noch nicht soweit.
Trotzdem würde ich nicht allzu lange warte.
Du entscheidest.

2 Like

Gut, auf euren Rat hin werde ich das Umtopfen dann morgen in Angriff nehmen.

1 Like

…gibt hier irgendwo ne schöne Beschreibung für ein einfaches und sicheres Umtopfen …meine Lonnemoh hat das mal beschrieben. Ist zwar keine Kunst oder Hexenwerk …aber schadet nix das zu lesen.

Wo steht das nochmal …Link!? …zack zack^^ :grin:

1 Like

Ich habe mir das e-book von juniorGong geholt, da ist es auch super beschrieben. :slightly_smiling_face:

Habe die Anleitung von Lonnemoh übrigens auch gefunden :+1:t2:

2 Like

Kleiner Tipp von mir: Ich fülle den Topf zuerst 2cm hoch mit kleinen Steinen. Kannst auch mit Blähtonkugeln (Achtung zuerst spülen) oder Tonscherben (alte Tontöpfe zerschlagen) füllen. Dies hat einerseits den Vorteil, dass es die Drainage verbessert und keine Trauermücken von unten ran kommen. Andererseits soll es den Sauerstoffhaushalt verbessern.

1 Like

Angenommen ich nehme Kieselstein oder ähnliche, ist es notwendig die Steine davor abzukochen oder sonst auf irgend eine Weise zu säubern?

Ich würde Steine nehmen, die etwas grösser sind. Wenn die Steine durch die Löcher im Topf hindurchfallen hast du ne Sauerei.
Egal was ich von aussen in meine Box stelle --> zuerst ordentlich ausspülen/abspülen. Nur schon wegen den kleinen Viecher, die dran sein können. Abkochen ist villeicht etwas übertrieben…