Digitale Smart Meter!

Hallo Leute!

Wollte mal das Thema Smart-Meter bzw. digitale Stromzähler als neues Thema aufgreifen. Dazu habe ich hier noch nichts gefunden.
Es sollen ja europaweit in den nächsten Jahren die Stromzähler auf digitale „Smart-Meter“ umgerüstet werden, die dann in kurzen Intervallen den Stromverbrauch an die Stromlieferanten senden. Genaugenommen könnten sie dann auslesen, wann sich unsere Lampen einschalten und ausschalten, und auch wenn wir von Vegie auf Blüte umstellen.
Ich weiss nicht, inwiesweit mich das mit meiner kleinen Anlage betreffen wird, die max. 250 Watt verbraucht.
Aber auch hier würde man ablesen können, wann sie sich genau einschaltet und abschaltet.
Also die alte Methode, wo es nur einmal/Jahr eine Stromablesung gab, war mir bei weitem sympathischer.

Wie seht ihr das Thema? Müssen wir jetzt dann alle auf Outdoor umstellen?

2 Like

Auf outdoor müssen lediglich die umstellen, die im kurzen Zeitraum massiv growen wollen.

Bei uns Otto normal Verbrauchern wird sich kaum was ändern. Das die Kosten, vorrangig im Winter, steigen liegt an der Kälte, Heizung und an mehr Licht. Im zweifel hast du für den Zeitraum terrarium gehabt oder hast den PC mal durchlaufen lassen müssen.

Sofern der Verbrauch nicht urplötzlich explodiert, wird auch keiner fragen stellen. Aus dem Grund fahre ich mein System über mehrere Tage hoch.

Also wenn da einer die Möglichkeit hat mit den entsprechenden Daten nach Verhalten zu filtern wird es definitiv mehr Hausbesuche geben.
Big Brother is watching you

2 Like

Interessiert mich eher weniger. Da wir eh 280€ an Stromkosten pro Monat haben, ist mir das Latte womit die den Verbrauch ermitteln. Und wenn die mir dumm kommen… wird das ganze manipuliert. Alles, was mit dem Internet zusammen hängt, läßt sich hacken.

2 Like

Auch Terrarien und Aquarien sind Zeit gesteuert :wink:

1 Like

Waren meine auch. Nur hing nie eine ZSU am Internet :wink:

Ja schon. Aber die Terrarien/Aquarien laufen das ganze Jahr über. Wenn Du jetzt nur 1x oder 2x pro Jahr einen Grow machst, werden die sich wundern, wieso ein Aquarium für einige Wochen plötzlich nicht mehr läuft. Man müsste praktisch das ganze Jahr über growen. Geht aber bei mir z.B. nicht, weils im Winter bei mir im Growraum viel zu kalt wird und heizen sinnlos ist. Ich kann nur im Herbst und Frühjahr. Ausserdem wär ja auch die Umschaltung von 18/6 auf 12/12 für ein Aquarium/Terrarium unlogisch.

2 Like

Ja schon aber ich wünsche dir viel Spaß dabei dich durch mindestens 2 Firewalls, Virenscanner sowie durch Cluster Systeme zu hacken.

Schöner wunschgedanke von dir, der sich aber leider nicht erfüllen wird.

Also ich hab meinem Stromanbieter gesagt das ich mir ein E-Auto geholt haben und ich den Abschlag erhöhen müsse,da ich das Auto über Nacht lade, denen ist das wurscht, womit wir unseren Strom verbraten, gib ihnen einen plausiblen Grund, und gut ist

3 Like

E-On Bayern interessiert sich nicht dafür WOFÜR ich deren Strom verbrauche, sondern, das ich PÜNKTLICH zahle!!!

9 Like

Wollte gerade sagen, wenn ihr euren Strom nicht vom Nachbarn seiner Windmühle benutzt ist doch alles gut. Raucht mal einen mehr zum endspannen :grin:

Welchen Stromanbieter interessiert es bitteschön was seine Kunden für KW/h verballern. Wichtig ist Pünktliche Zahlung, wobei selbst wenn das mal unregelmäßig bezahlt wird glaube ich kaum das die dir alles nachrechnen. Strom ist nicht GEZ und Strom haben wir alle bzw brauchen ihn.

Vorallem was für verschiedene Systeme (die mehr als Strom brauchen) in einem Haus Wohnung laufen können = wie soll das jemals einer Identifizieren können was für Gerätschaften unter Strom laufen. :thinking::face_with_monocle::thinking::flushed:

2 Like

Es geht mir nicht um den allgemeinen Mehrverbrauch von Strom.

Es geht mir darum, dass die Stromlieferanten alle auf Smartmeter umstellen, um Spitzen und Tiefstwerte im Stromverbrauch auszulesen - und das für jeden Haushalt.
Sie werten aus, wann sich welch mögliches Gerät einschaltet, und wann es wieder abgeschaltet wird.
Aufgrund der minimalen Stromschwankungen die für jedes einzelne Gerät verschieden sind, kann großteils auch ausgewertet werden, um welches Gerät es sich handelt (!)
In meinem Falle werden sie feststellen, dass sich eine 250 Watt LED immer zur selben Zeit einschaltet, und 18 Stunden später ausschaltet. Wär jetzt eventuell ganz unauffällig, weil es ein Aquarium sein könnte, aber auffällig wirds dann, wenn sich der Ein/Ausschaltzyklus plötzlich auf 12/12 Stunden ändert wegen Blüte-Einleitung, und dann, wenn das LED plötzlich komplett aus bleibt.
Einige Wochen später beginnt das Ganze wieder von vorn. Also dem Strom-Provider wird das sicher auffallen. „Das ist kein Terrarium, da wird was anderes betrieben…“
Bei meinen 250 Watt interessierts vielleicht niemanden, aber 1000 Watt wären vielleicht schon was anderes…
Will keine Panik machen, aber Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

3 Like

Mal was anderes… ich spiele mit dem Gedanken, den Strom für das growen durch die Sonne zu finanzieren. Nächste Woche hab ich einen Termin mit einem Hutmann, der sich das ganze mal vor Ort anschaut und ob das bei den hiesigen Lichtverhältnissen überhaupt möglich ist.

Eine Einspeisung in das Hausnetz wäre auch nicht übel. Da die Strompreise nächstes Jahr in Rekordhöhen gehen (welcher Depp wählt grün?) ist Energie kaum noch zu finanzieren. Und der Karnevalsverein GroKo will uns Spielzeugautos aufs Auge drücken. Womit sollen die geladen werden? Armeen von Hamstern?

6 Like

Also ich denke auch das es nur ums pünktliche bezahlen geht - denke nicht das Sie echt Leute dazu abstellen um solche Sachen auszuwerten
(wieviele Haushalte wären das dann? Steht m.M. nach in keinem Verhältniss …)

1 Like

Gibt es in Form von Heizkörper Thermostaten längst.
Woher wollen die Damen und Herren „sagen wir mal zum auslesen deines Stromes und 80 Mio anderen Bürgern“ wissen was für Geräte du/andere benutzten?
Desweiteren was ich sogar für gut heissen würde, wären die neuen Jobs die dadurch entstehen (wobei das nicht unbedingt billig wäre, also für das Management eher eine Sinnlose Investition" wüsste nicht warum jemand wissen möchte was ich für Strom benutze bzw für was…
Desweiteren denken wir mal an Datenschutz und Schweigepflicht.

Im Groben und Ganzen, eher Schwachsinn.
Da glaub eher an Hubschrauber mit „wärmebild“ und an Leute die dir sowas nicht gönnen Schweigen ist Gold :sunglasses:

2 Like

Treffer…

3 Like

Anlagen für den Balkon gibt es ab 300€.
Fürs Dach ab ca. 4k€, dazu noch ein 5 kW Akku und du hast Ruhe.
Falls du in einer Wohnung lebst, bitte die Rücklaufsperre für den Zähler nicht vergessen, sonst läuft er rückwärts.

In meiner alten Wohnung hatten wir schon so ein Smart Teil. Die konnten uns genau sagen was wir verbrauchen und ob wir den Tarif wechseln wollen, weil wir nicht so viel verbraucht haben wir wir dachten. Also, du kannst quasi mitten im Jahr anrufen und fragen ob du klarkommst. Ich finds gut.

Und wo ich grad so am Ernte verkosten bin, stelle ich mir vor wie ich im E Werk sitzen würde und gucke wer alles seinen Strom auf 18/6 oder 12/12 stehen hat. Und mir einen Abgrinsen. Nichtmal der Staat guckt womit er seine Mehrwertsteuer verdient und du hast Panik vor gewinnorientierten Aktienunternehmen.

Ich habe aktuell, hier war neulich jemand zum Strom/ Gas/ Wasser ablesen und durfte natürlich nicht in die Bude, sogar eine Wattanzeige im Sicherungskasten. Die zeigt in Echtzeit an wieviel Watt ich gerade benötige. Mega, dann brauch ich mir kein Messgerät mehr kaufen.

Gedanken mache würde ich mir erst wenn ich meine Lampen, Lüfter und im Idealfall noch eine Kamera übers Internet steuern würde.

5 Like

Ich hab auch shcon so ne digital abbleser drinnen. die wissne imemr ungefaehr wieviel strom ich wann ziehe aber hab es mit studioarbeit erklaert udn stromheizungen, also ich den abschlag etwas hochgesetzt hab :slight_smile:

Dann am besten nur noch Automatics growen. :stuck_out_tongue_closed_eyes::joy:

2 Like