Eigenartige,weißliche Flecken auf den Blättern mit winzigen schwarzen Pünktchen

///Vorlage für Grow Problem ////

Fülle unten alles soweit wie möglich aus, damit andere User dir besser helfen können. Und denke an Bilder!!! Bilder sind extrem hilfreich. Ohne Fotos ist es meist sehr schwierig eine Ferndiagnose erstellen

///Alles bis hierhin kannst du löschen und nur den unteren Teil verwenden ////

Problembeschreibung : eingenartige,weiße Flevken

/// Kurze Beschreibung der Problems hier ///
/// Unter der Beschreibung Fotos einfügen ///
Indoor / Outdoor mix

Grow-Angaben:

Vega
Stadium: Vegi oder Blüte + welcher Tag? Bespiel: BT23 = 23. Tag der Blütephase

Location: Indoor oder Outdoor? Growbox Dimensionen?

Growmedium: Erde? Coco? Hydro? Name der Erde? Irgendwas beigemischt? Vorgedüngt? pH-Wert gemessen? EC-Wert gemessen?

Dünger: Art, Name, NPK Verhältnis, Dosis, Frequenz

Bewässerung: Wasserquelle, Menge, Frequenz, EC-Wert, pH-Wert

Strain: Name, Breeder, Sativa/Indica/Ruderalis Anteil? Männlich oder fem.? Autoflower oder Regulär?

Falls Indoor, auch das hier ausfüllen:

Beleuchtung: Lampenart & Leistung, Abstand zur Pflanze

Belüftung: Lüfter und AKF Luftdurchsatz? (Wie) Runtergeregelt? Umluft-Ventilator

Hi,

Bilder sagen mehr als 1000 Worte und du musst schon die Fragen beantworten oder sollen wir da selber raten ? :smile:

6 Like

VHallo Forum…Sorry, ich hatte gehofft, dass ein Bild geladen wurde…

[quote=„MrBrown1, post:2, topic:3337, full:true“]
Hi,

Bilder sagen mehr als 1000 Worte und du musst schon die Fragen beantworten oder sollen wir da selber raten ? :smile

![Bild|400x155](upload://ja327IWKDa4l45Lks9azrIvRBW0.jpeg
Das ist wirklich verwirrend mit dieser Maske umzugehen…
Also,ich habe 8 autoflowering Sorten(Northern Lights,Big Bud,Super Skunk,Master Kush,Skunk1,Whiteboard Widdow,Big Buddha Cheese.
Es ist mein erster Grow Versuch, ich habe natürlich viel falsch gemacht…aber vorallem macht dieser Parasit Ärger an meinen sonst ganz passabel aussehenden Pflanzen.
Die Pflanzen stehen in Erde und ich dünge mit Plagron.
Ich hoffe das Bild ist sichtbar und einige Growfreunde können mit sagen, was meine Pflänzchen ist, ich bin wirklich hilflos.
Liebe Grüße und vielen Dank für eure Zeit
Christian

Das Bild ist nicht zu sehen…wie bekomme ich das nur hin, vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben

Bitte verzeiht die Verwirrung, beim nächsten mal weiß ich wie es geht.
Ja, da ist das Blatt…so sehen jetzt viele meiner Blätter aus.
Unter dem Microskop sieht man viele winzige,hell-dunkelgrüne runde Plättchen,die sich jedoch nicht bewegen.
Die weißlichen Stellen sind ausgefranst und das Chlorophyll ist an diesen Stellen verschwunden.
Die Sache schreitet voran…nicht sehr zügig, aber dennoch…das Ende ist abzusehen, wenn ich nicht helfen kann.
Liebe Grüsse von Christian

Jetzt aber…Hihi…super!!!

Ich tippe da auf Thripsenbefall und würde mit ner Neemölbesprühung vorgehen.

2 Like

Keine Tripsen zu sehen.Ich hatte schon welche, die fliegen und sind eher länglich…
Mich erinnern die kleinen runden Punkte an Läuse.Ich hatte auch schon an Weichhautmilben gedacht, aber die bewegen sich auch.
Die Punkte sind stationär…wirklich seltsam.Ich habe auch im Netz recheriert, es gibt Bilder zu der Krankheit, aber keine Diagnose…
Ich bin verzweifelt!
Ich habe die Kleinen gehegt und gepflegt und nun das.
Ich muss dazu sagen, dass ich das Cannabis aus medizinischen Gründen nehme und auch ein Rezept monatlich bekomme.
Leider ist das Apothekengras z.T.schrecklich schlecht und sehr teuer (ich benötige pro Tag mind.1-1/2 Gramm)
Mein Arzt gibt mir das Rezept, aber meine Kasse macht nicht mit…gut, also selber zahlen.
Ich rauche nicht und vaporisiere das Gras.
Die Behandlung spricht bestens an und es geht mir gesundheitlich wieder viel besser, dank Gras kann ich wieder arbeiten, schlafen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.
Jetzt sind meine Finanzen natürlich in Unordnung, da die Behandlung sehr, sehr teuer ist.
Also…homegrowen…
Nicht legal, aber ich habe ja keine Wahl.
Ich kann mich nur zwischen gesund und krank entscheiden.
Ich hoffe und bete also, das mir das(wirklich sehr anspruchsvolle Homegrowing) gelingen wird.
Mit eurer Hilfe habe ich jetzt Hoffnung.
Liebe Grüsse von Christian

Dann vielleicht doch Spinnmilben.

Hi,
wenn ich Dein Schadbild sehe, denke ich auch an ein saugendes „Drecksvieh“. Habe dieses Jahr ähnliche Blätter mit diesem Schadbild, dachte auch an Thripse…es sind bei mir aber Zikaden! Sir_Smokealot hat dir mit dem Neemöl einen guten Tipp gegeben, bei mir hält es sich nach regelmäßiger Neemöldusche im Rahmen…

Der Bösewicht

das Schadbild ist ähnlich wie bei Thripsbefall

Moin, ich würde mich da auuch eher am Schadbild orientieren und nicht an den Schädlingen, die sich nicht bewegen oder nicht zu sehen sind. Thripse können nicht zwangsläufig fliegen oder müssen sich auch nicht bewegen, während Du kuckst.
Die beiden sehen sehr nach Thripsen aus.

Die Flecken sind ja lediglich die Saugstellen.

Ob nun Thripse oder Spinnmilben, Thripse oder Spinnmilben,
das Vorgehen ist ähnlich.

1 Like

Jup Neem macht ihnen den gar aus - einfach versuchen … schaden tuts eher nicht (Blattunterseite micht vergessen) :sunglasses:

1 Like

Genau das selbe war/ist bei mir. Habe neemöl mit Spüli verwendet. Es wurden schon weniger bzw die noch neueren Blätter hatten kaum was aber schlage mich auch mit denen rum. Die sind nach meinen Recherchen wegen dem warmen trockenen Wetter so schlimm momentan…

Schreib mal weiter wie es bei dir aussieht

Dann stell Deine Frage doch hier, @Jokkel.
Wie hast Du die Mischung angerührt, warum überhaupt und wann genau angewendet, wann, wie lange Sonne und Lampe seitdem, Dünger& Erde aktuell, Gießverhalten, aktuelle Erdfeuchte.
Sieht auch nach Nährstoffmangel, insbes. Stickstoff aus.

Nein, hier geht es um die thripse. Die hatte ich auch deswegen habe ich meine Pflanze mit neemöl (ein Esslöffel auf 500 ml wasser und ein Spritzer spüli) gesprüht. Er hat das gleiche Muster wie bei meinen. Vor allem diese kleinen gelben länglichen Dinger. Sind aber bei mir weniger geworden. Mein Problem ist hauptsächlich das die Blätter danach verrückt Spielen aber keine eindeutige Art von typischen Mängeln aufweisen.

Die Thripse kannst sogar auf dem Bild sehen. Ja.

Neem = gut zur Vorbeugung, aber würde erstmal radikal mit Kaliseife/Insektizider Seife sprühen. Wenn nicht erhältlich, dann Produkte von Neudorff etc.

Thripse, Milben usw. sind gottseindak relativ einfach zu beseitigen.

Ich sprüher immer erst mit Kaliseife…und dann nach 20 Minuten oder so mit Neem.

War eigentlich auch der Meinung auf dem einen Blatt zwei junge Exemplare gesehen zu haben.:wink:

Hallochen,
Nun habe ich doch einen Thrips entdeckt…shit!Es sind wenige auf den Blättern, aber die Spuren sind gut zu sehen.
Ihr hattet recht!..ich bin halt noch ein Anfänger.
Ich habe jetzt Neemöl gespritzt und hoffe und Bange.
Meine Pflanzen stehen jetzt Tag und Nacht draußen und haben den ganzen Tag Sonne und frische Luft - ich hoffe das wird was!
Zum Glück jedoch gibt es dieses tolle Forum und viele hier scheinen sich ja richtig auszukennen…
Ich habe mich allerdings entschlossen, eine Growbox zu bauen.
Ich denke im Innenanbau, unter kontrollierten Bedingungen, ist man erfolgreicher und vorallem total Wetter u.Jahreszeiten unabhängig und kann alle 2 Monate ernten.
Das bedeutet für mich als Rookie…wenn ich Mist baue, oder etwas aus dem Ruder,kann ich einfach von vorne beginnen und zwar so oft ich möchte.
Vielen Dank für eure Hilfe
Mit Grüßen von Christian