Eine akademische Frage


#1

Hallo Loits,

mir kam eine interessante (zumindest für mich :wink:)
Frage in den Sinn:
Autos fangen auf Grund ihrer Ruderalis-Gene auto-
matisch an zu blühen, so etwa nach vier Wochen.
Was passiert, wenn eine solche Pflanze Anfang Sep-
tember zum Keimen gebracht wird? Die Lichtdauer
würde ja dann etwa zwei Wochen nach der Keimung
weniger als 13 Stunden betragen.
Fängt sie dann wegen der Sativa/Indica-Anteile nach
zwei Wochen an zu blühen, oder verhindert der Rude-
ralis-Anteil die Photoperiodik?


#2

Würde meinen, das der ruderalis Anteil die photoperiodischen Aspekt vollständig übertüncht.


#3

Vielleicht, aber…
…vielleicht auch nicht.
Kann ja sein, das jemand hier schon mal eine der-
artige Erfahrung gemacht hat. Für die Praxis ist das
allerdings eher ohne Bedeutung.


#4

Nachtrag.

Weil eine neue Gattung ja permanent rückgekreuzt wird, um den gewünschten Ertrag, Geschmack etc. der Sativa und oder der Indikagewichtung wieder zu gewinnen.


#5

Ja, aber dadurch bleiben ja die Indica/Sativa-Anteile
“aktiv”.
Leider sind die Samen zu teuer, um das mal eben zu
probieren. :slight_smile:


#6

Ich denke, es wird Dir egal sein, ob sie blüht oder nicht, denn sie wird so klein sein, dass es egal ist ob da noch ne miniblüte dranhängt oder nicht (wobei, 1g ist 1g, oder!)

Meiner Erfahrung nach brauchen automatics möglichst VIEL Licht, um zu gedeiehen.
Und nein, sie werden auch nicht bei 12h Licht früher anfangen zu blühen.
Das sag ich mit 100%iger Sicherheit, nicht nur theoretisch, sondern auch aufgrund der scheisse, die ich bei meinem allerersten grow mit ein paar automatics angestellt hab - zwar indoor, nicht das szenario das du beschreibst, aber ja, sinngemäß definitiv übertragbar :joy::v:


#7

@calliandra
Danke für die Antwort - überrascht mich zwar, weil
ich anderes vermutet habe, aber dann ist es halt so. :wink:


#8

was für ne Scheisse :poop: wurde den Betrieben ?
Ein Grower sprach mit mir über seine Entscheidung Automatics anzuschaffen ….
hab ihm Nur das erzählen könne was ich mir duch lesen erfuhr.
potenzielle tipps … die man weitergeben könnte…?


#9

haha Wall-e-Weed, nein was ich da gemacht hab, das erwähnst du bitte nicht mal - ich hatte u.a. eben diverse Lichter, die ich so unzureichend fand (und es auch waren, UND die andauernd auch noch ausgefallen sind), dass ich in meiner Panik die Pflanzen auf die Fensterbank direkt in die Mittagsonne gestellt hab - ohne Umgewöhnung, also zu allem anderen Malheur auch noch Sonnenbrand ha!
War aber, wenn ich so darüber nachdenke, definitiv mein lehrreichster Grow :joy:

Automatics wollen einfach mit hoher Lichtmenge, satter Erde, und guter Luft durch laufen. Wenn zugefüttert wird, am besten grad bevor die Blüte (und der Stretch) anfängt, da haben sie einen richtig heftigen Hunger, v.a. wenn es hoch wachsende sind.
Und dann sind sie von Strain zu Strain sehr unterschiedlich, was Wachstumsverhalten angeht, auf das ma individuell eingehen kann.

Eigentlich nicht anders als Photoperiodische, aber sie verzeihen einem halt nix, weil sie einfach ihrer inneren Uhr folgen, no matter what.


#10

hahhahhaa

Mc_Giver Grow :smile:
alles was zur verfügung steht wird mit integriert in den Grow…. :smile:
kenn ich :head_bandage: