Endplanung zur Beschaffung

Moin,

Ich bin schon sehr lange stiller Mitleser und plane seit Wochen intensiv meine Erstanschaffung, die auch einigermaßen gescheit sein soll. Möchte gerne mein geplantes Setup mit euch teilen:

  • Homebox 120/120
  • GC G16
  • SP Silent 260/330 evtl. höher, da im Schlafzimmer die Box stehen muss
  • AKF, Venti und so weiter

Geplant ist weiterhin direkt gleich auf Atami Wilma oder dem 9er Autopot XL mit 18L Töpfen anzubauen. Dort würde ich jeweils die unteren 5cm Blähton und darüber etwas Perlit, und darauf Erde schütten.

Zu welchem der beiden Systeme würdet ihr eher tendieren? Vorteile sehe ich halt u.a. darin, dass im Tank einfach nur reines Leitungswasser benötigt wird.

Angezogen wird in Zewa und danach im Jiffy. Dieser soll dann direkt im Endtopf im Zelt landen.

Thema Dünger: Was hab ich mich halb tot gelesen… Organisch, Bio und dies das :joy: Ich tendiere da zu Biotabs.

Wie ihr seht, möchte ich es recht einfach haben. Gibt es jemand, der ähnlich fährt? Was denkt ihr, ist das so erst mal in Ordnung und klingt das alles gut so?

Danke fürs Lesen :ok_hand::v:

4 Like

Das Geld für die Olle gc 16 investierst besser in
2xQW6 oder 2xmarsHydro SP250 oder… oder…

2 Like

Würde ich gegen etwas von Sanlight oder Pro-Emit tauschen.

den Jiffy kannst du dir sparen. Wenn du organisch growst, kannst du die Samen direkt in einen light-mix stecken. BioBizz oder GHE organic soil light-mix z.B. Da gibt es auch passende Dünger-Serien zu. BioBizz ist in Foren sehr gut dokumentiert und sollte daher kaum Probleme machen.

1 Like

Wobei ich die Erfahrung gemacht habe das seit 3 Grows mit BioBizz light und Mix immer Trauermücken drin sind, leider.

3 Like

Die GC 16 würde ich persönlich auch gegen eine andere Beleuchtung tauschen, ich finde das die bei 30cm Abstand viel zu viel Energie auf die Pflanzen wirft welche sie gar nicht verarbeiten können, dafür sind die Ränder ziemlich schwach beleuchtet. Wenn du mind 45cm Abstand halten kannst wäre die Lampe aber tauglich.

2 Like

Ich würde gerne mal wissen woher dies angeblich kommt , bzw der Auslöser ist . Ich zum Beispiel hatte schon mehrfach Biobizz bestellt , und noch nie Probleme mit Ungeziefer .

Wenn ichs wüsste warum das so ist, leider nicht. Bewusst ist mir das erst geworden als ich meine Chilis zum überwintern ins Haus holte und in AllMix umgetopft hatte. BioBizz lagert dunkel und trocken im Keller. Ich versuch mal mit Plagron erde

3 Like

mnchmal dneke cih es kommt auhc drauf an, wie der haendler die erde lagert. beine rsten gro hab cih bei nem namhaften shop bestellt udn ahtte keinen und beim zweiten und dritten grow hatte ich fats imemr weclhe.

1 Like

Hm ja, könnte schon sein, hab immer beim gleichen Händler gekauft. Zum Glück gibt es ja Neemöl und Nematoden.

2 Like

mir ist es lieber darauf net zurueckgreifen zu muessen. die spidermites im grow3+4 nunja warne ent zu killen und ich hab die grows nur der samen wegen durchgezogenm :slight_smile:

2 Like

Meinst du, dass sich BB Lightmix mit Biotabs dann gut vertragen? Dann könnte ich ja direkt nach dem keimen im Wilma Topf weitermachen.

1 Like

Sollte so funktionieren.

1 Like

Dann würde ich einen nicht zu kleinen Topf wählen, mind 10L und eine Pflanze die max 8 Wochen blüht. Eigentlich würd ich als Neuling lieber Bio Bizz nehmen. Da kannste selbst bestimmen wie lang die Veggie ist und falls was passiert hast du Spielraum zum optimieren.

Das klingt irgendwie wie bei Automatics, aber es verhält sich auch ähnlich.

Und für das Geld was deine Lampe betrifft bekommst du wirklich besseres.

Welche Erde würdet ihr mir für mein Vorhaben empfehlen?

Eine die zu deinem Dünger passt und zu deinem Bewässerungssystem. Da musste dich dann mal selbst einlesen oder mehr Infos hierlassen.

Kann jemand von euch auch was zur Bewässerungsfrequenz des Tropfsystems sagen? Wie stellt man das ein bzw. in welchen Abständen? Oder macht es was aus, wenn das ganze permanent läuft?

Das sollte permanent tropfen