Erde gar nicht notwendig um Weed anzubauen ?


#1

Ohne Erde geht nix - dachte ich bis vor kurzem. Aber es soll wohl auch mit Steinwolle gehen ? What the … Da sind doch gar keine Nährstoffe und Mineralien usw.

Und dann meinte Kumpel gibt es noch son System - weiß nicht ob es Hydro ist - wo die Pflanzen quasi in der Luft mit den Nährstoffen besprüht werden. Die sind in sonem Rohr quasi und werden alle paar Minuten oder Stunden besprüht. Das soll sogar schneller gehen mit dem Wachsen. Hat wer praktische Erfahrung mit ?


#2

Schau mal im Thread Aeroponik/Hydroponik Grow rein. Da ises so, dass die Wurzeln einfach in der Luft hängen. KAUM ZU GLAUBEN IST ABER SO ;-). Aber nein Spaß bei Seite. Es geht und die Nährstoffe werden viel besser aufgenommen als auf Erde. Hinzu kommt noch das die Wurzeln mehr Sauerstoff bekommen. Das trägt erheblich zur Pflanzenentwicklung bei und sorgt für bis zu 30% schnelleres Wachstum als auf Erde.


#3

Stimmt, Hydroponik war der Begriff. In Nidrrland machen die es doch auch so bei Tomaten z.B. nee ? Coole Scheiße auf jeden Fall, da spart sich auch mehrere Tage dadurch. Hat von euch jemand praktische Erfahrung mit ? Junior du vielleicht ? ^^


#4

Schau auch mal hier:Von Erde auf Hydro da hatten wir schonmal so ein Thema :slight_smile:


#5

ALLE Pflanzen brauchen Mineralien, Stickstoff, Phosphat, Kalium etc. und WIE das an/in die Wurzeln kommt ist “im Prinzip” egal. Du kannst sehr wohl ohne “Erde” growen, bspws. in Hydrokultur, Kokos oder in Perlit, Tonkugeln etc…dann sind die Mineralstoffe eben im Dünger und nicht (schon) in der Erde. Dann dient das Perlit/Tonkugeln/Steinwolle eben nur wirklich als halt für die Wurzeln. Hydro, oder “soilless” (erdlos) Growen, wie zB. mit Kokosfaser, Perlit, Ton etc. hat den Vorteil dass Du mehr Kontrolle über die Nährstoffe hast und normalerweise Perlit etc. “luftiger” ist, dh. wie bei Hydro die Wurzeln mehr Sauerstoff kriegen. Hat auch den Vorteil dass Überwässerung mehr oder weniger unmöglich ist weil Ton, Perlit, Kokos etc. weniger Wasser halten. (Heisst, Wurzeln kriegen mehr Luft, weniger Chancen dass Wurzeln “ersticken”) Und natürlich der Vorteil weniger Insekten.
Momentan growe ich in sog. “Hempy Buckets”, anstatt “Erde” 3:1 Teile Perlit/Vermiculit mit einem Reservoir unten. Das growen in Erde ging mir einfach an die Nerven, hauptsächlich wegen Insekten (Trauermücken) und wohl auch zu hoher ph der Erde. (7.2). Mit den Hempie Buckets (welche quasi eine Art manuelles Hydro sind) mische ich einfach meine GH Dünger (GH Micro, Grow, Bloom) zu 5.8ph vor dem Wässern, brauch ich mich nicht wegen ph der Erde zu kümmern. Soweit, so gut. Dir paar die ich angefangen habe wachsen SEHR schön, ohne Probleme. (Bei Erde und organisch habe ich immer an einem Punkt Probleme bekommen, gelbe Blätter, etc… )
Hempy Buckets (Perlit/Vermiculit) haben auch den Vorteil dass es im Prinzip so einfach (eigentlich einfacher!) ist wie normal in Erde zu growen, also nix ausserordentlich kompliziert, keine Pumpen, Tanks, Schläuche etc.