Erfahrung? Epsom salt => Magnesium

In einen anderen Forum über Google darauf gestoßen das man mit Epsom salt Magnesium-Mangel bekämpfen kann. 1 Teelöffel auf 4L Wasser - hat Jemand damit Erfahrung?

Und kann man das Salz auch selber zu sich nehmen wie Speisesalz?

jein…ist sehr bitter…aber wenn du mal eine beschleunigung benötigst…

Innere Anwendung von Bittersalz

Da Magnesium abführend wirkt, wird Bittersalz auch in Wasser gelöst getrunken. Seit seiner Entdeckung wird es in der Medizin als Abführmittel verwendet und kommt zum beispielsweise zur Behandlung von Verstopfung zum Einsatz. Auch zum Start einer Detox-bzw. Fastenkur ist Bittersalz ein beliebtes Abführmittel zur Darmreinigung. Dafür werden 2-4 Teelöffel Epsom Salz in etwa 300ml (oder nach Bedarf mehr) lauwarmem Wasser vollständig gelöst und dann zügig getrunken. Keinesfalls mehr, sonst drohen Blähungen und Durchfall. Idealerweise erfolgt die Einnahme morgens auf nüchternen Magen. Es kann zwei bis drei Stunden dauern bis die Wirkung einsetzt. Nach der Einnahme ist Bewegung empfehlenswert. Wichtig ist außerdem, dass man regelmäßig und viel trinkt. Die Dauer der abführenden Wirkung kann individuell variieren. Nach 6-8 Stunden hat das Salz aber in aller Regel den Verdauungstrakt durchquert. Kinder und Erwachsene mit eingeschränkter Nierenfunktion sollten Bittersalz besser nicht verwenden.

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Bittersalz

3 „Gefällt mir“

Ich nutze Bittersalz wenn ich Eierschalentee zum gießen mixe, 6 Eierschalen, 10g Bittersalz auf 1,3 L Wasser.

Direkt gegen Magnesiummangel habe ich es noch nicht eingesetzt, müßte eigentlich funktionieren.

Noch nicht ernsthaft :grimacing:

Bin aber gerade selbst dabei, mit Hilfe von Magnesiumsulfat mein ungünstiges Ca/Mg Verhältnis im Gießwasser zu optimieren und in Richtung „3:1“ zu drücken. Bin da aber noch ganz am Anfang und der Amazon Bote brauchte mir erst heute meine „Bittersalz-Dröhnung“.

Dieser Thread hier aus dem „Meta-Bereich“ hat mich aufs Gleis gesetzt:

https://forum.cannabisanbauen.net/t/wasserwerte-rechner-eure-hilfe-ist-gefragt-update-google-sheets-entwurf-online/12812

1 Gramm Bittersalz enthält 98,6 mg verwertbares Mg2+

Das gibt in Einzelnen dann folgende Dosierungen:

2 „Gefällt mir“

Grüß dich, weißt du noch, mit welchem Tool bzw wo du diesen Screenshot von den Umrechnungen gemacht hast?

Hi,

schau hier mal nach und orientiere dich an den User Kushmuss. Empfehle auch, sich mal seine Düngerechner anzuschauen

https://www.grower.ch/forum/threads/kalkulation-bittersalz-bei-sehr-kalziumhaltiges-wasser.130690/

2 „Gefällt mir“

Nabend. Das Tool heißt Snipping Tool und ist in Win 10 integriert.

Die Tabelle bezieht sich auf Bittersalz. Ich habe jetzt auch häufiger gelesen da soll ca.10 % Magnesium drin sein (bzw. 9,86%). Obwohl es ja auch häufiger hieß das ist alles das Gleiche Epson Salz, Bittersalz usw. Ich glaube das etwas weiter oben abgebildete Magnesiumsulfat ist doch etwas höher Dosiert. Zumindest steht bei mir auf der Verpackung 16%Mg und 32%SO4. Das hieße ja, da sind 160,0mg Mg und nebenbei 320,mg Sulfat in einem gram Salz. Könnte mal jemand mit Ahnung seinen Senf dazugeben?

1 „Gefällt mir“

Das ist mir alles klar. :slight_smile:

Ach und… Willkommen im Forum! :wave:

Ich wollte wissen, WO GENAU das „gescreenshottet“ wurde. Mir geht es weniger darum, das alles zu verstehen - nur, wo es herkommt.

Wolltest du nicht die Formel bzw. Berechnung? Der Screen kommt auch aus deren Forum :wink:

2 „Gefällt mir“

Und der wiederum aus nem anderen :grin:…trotzdem tolle Arbeit von kushi :+1:t2:

3 „Gefällt mir“

Ich wollte sie mir nicht raussuchen, wenn Ihr sie kennt oder wisst, wo sie steht. Bitte tragt die Formel als Bemerkung ins Google sheet oder in den Wasseranalyse-Thread.

Ich code lieber als Sachen auf Websites zu suchen. :nerd_face:

Garantiert nicht!..und kommt auch nicht von Kushi :wink:

Ohne Fleiß keinen Preis… :stuck_out_tongue:
Was nützt es dir, wenn du nur die Berechnungen einfügst, aber nicht weißt wie sie zustande kommen?

Jeder Düngerechner basiert auf Eingabe der Wasserwerte, da entsprechend dann die Zugabe der Düngemenge berechnet wird. Nur zu wissen das meine Wasserwerte gut oder schlecht sind, hilft nicht weiter und wirft dann nur die Frage auf, was oder wieviel Dünger nun hinzugefügt werden muss! Für mich erfindest du da gerade das Rad neu…Sorry!

2 „Gefällt mir“

Guten Morgen ihr beiden, ich habe mich gestern auch wirklich blöd und missverständlich ausgedrückt - dafür wollte ich mich sowieso noch entschuldigen, war wohl schlecht drauf. :woozy_face:

Vielen Dank auf jeden Fall für den Hinweis und die Angabe der Quelle.

Beste Grüße :seedling: :sunglasses:

2 „Gefällt mir“

Oh doch, die Ursprungs Tabellen kommen nicht vom kushi, Dina, moppel usw sondern von den Russen :wink:…aber is auch egal :+1:t2:

1 „Gefällt mir“

Da bin ich tatsächlich von ausgegangen, dass da die Tabelle von KS ne Rolle spielte…
Es ist wirklich voll schnuppe :smile: aber er fragte explizit " Ich wollte wissen, WO GENAU das „gescreenshottet“ wurde" und das kam von drüben und war ein Post von Dina

1 „Gefällt mir“

Schau mal, ob da nicht doch MgO steht (ist nicht Mg und muss umgerechnet werden) nach der Umrechnung kommt man wieder auf die Werte im Screenshot, also 1 Gramm Bittersalz = 98,6 Mg! SO3 mag ich jetzt nicht umrechnen, aber auf die Schnelle…sind 13% S (Schwefel)

Bei Interesse…im Link von mir wird es gut aufgedröselt, aber es raucht auch einen der Schädel :slight_smile:

Orientiere mich an dieser Tabelle

3 „Gefällt mir“

Vielen Dank,
Jo bei mir steht 16% Mg0 (->9,65% Mg–>96mg/g Mg) und 32% S03 (->13%S->130,0mg/g S)
sehr gut, jetzt erklärt sich auch warum meine Mangelerscheinungen nur stark zurück gegangen sind, sich aber nicht komplett eingestellt haben. Ist also doch wirklich alles das Gleiche. Bei meiner Annahme, ich hätte 16% Mg war ich quasi immernoch unterdosiert.

Wo hast Du die Werte denn gefunden? :blush:

Ich benutze Bittersalz zum Düngen – ein Teelöffel aufgelöst in drei Liter Wasser. Bei mir hat das Leitungswasser so gut wie kein Magnesium und die Damen sind sehr dankbar für den Nachschub.

Der Bittersalz kommt in die Gießkanne sowohl in der Veggie- als auch in der Blütephase. Eins-zwei Wochen vor der Ernte wird das Düngen eingestellt (auch das Bittersalz).