Erste Grow-Erlebnisse/Erfahrung

Hallo, alle…
Bin der absolute Neuling, da geht nix `drüber :slight_smile:

Nachdem ich im letzten Sommer Outdoor angepflanzt habe, hier mal kurz meine Vorgehensweise und das Ergebnis:
Keimung (OG Kush, Auto) in feuchtem Zewa, Einsetzen in dem größten Topf den ich gefunden habe. Erde: Ganz normale Erde aus dem Baumarkt. Ich habe dies nur versuchsweise gestartet (Grow & Abwarten, wie es sich entwickelt). Schlecht war das Ergebnis nicht: Reichlich Ernte (für mein Empfinden, Aufwand/Zeit hat sich für mich absolut rentiert). Fehler (weil unwissend): Nicht gespült, weshalb mein Weed schon heftig in der Lunge kratze. Aber man muß auch mal Opfer bringen.
Zweiter Grow Outdoor: Wetter war nicht das beste, auch die Ernte etwas schmal angelegt. Das Spülen habe ich nicht vergessen, war ein überraschend besseres Ergebnis (Sehr mildes Aroma…Lag es nun am Spülen oder am Water-Curing oder beidem?), die Ausbeute diesmal (mangels Sonne) eher bescheiden.
Nun starte ich neu, diesmal Indoor, ebenfalls mit Auto`s (Critical Mass). Habe mir einen günstigen Schrank gekauft (Elch-Möbelhaus), den ich nun am Umbauen bin (wird noch etwas dauern bis zur Fertigstellung). Ich habe vor, alles selbst zu bauen (AKF, Unmengen von Ventilatoren sind vorhanden, CO2-Begasung mittels NaHCO3 & CH3COOH [Natriumhydrogencarbonat & Essigsäure], Temperaturregelung/Luftzufuhr mittels Aquarium-Steckerleiste geregelt.).
Im Moment ist mein Projekt noch nicht weit fortgeschritten, lediglich die Samen sind da (liegen im Kühlschrank) und die Schrankteile sind ausgepackt. Ein Großer Topf (14Ltr.) ist ebenfalls schon vorhanden, Lampe ist eine LED, laut Hersteller für Aufzucht und Blüte geeignet. Sollte es sich herausstellen, dass dies nicht reicht, wird eine neue Bestellt.
Bin gespannt, ob alles so klappt, wie ich es mir vorstelle.
Werde Euch gerne auf dem Laufenden halten.
Good Grow an ALLE :slight_smile:

Samen im kühlschrank?

Du brauchst kein zusätzliches CO², viel wichtiger ist redundante und überdimensionierte Abluft.

1 Like

Samen sollten zwecks der Lagerung bei ca. 4°C im Kühlschrank gelagert werden…bei längerer Lagerung. Ich wußte nicht, wann ich wieder zum Anbau komme, deshalb.
Klar, vor der Keimung auf Zimmertemperatur :slight_smile:

1 Like

Nach Berechnung hat mein Schrank ein Volumen von 0,55m3…der Vetilator schafft 3m3/h, dürfte also ausreichen, denke ich.

1 Like

Meine überdimensionierte Abluft hat mir letzten Sommer meinen Grow ermöglicht. Und wenn ich in der Hochblüte AKF wechseln muß, dann ist noch einer da auf den ich umschalten kann.

Danke für den Tipp das wusste ich nicht

Der kleinste brauchbare Lüfter für dein Vorhaben sollte der in dem Link sein. Der ist dann knapp 50 Mal so stark wie dein favorisiertes Modell.
Dann schreibst du selbst, dass du absoluter Anfänger bist und redest einen Absatz tiefer von CO2. Und du wählst automatische Samen. Und bei deiner Lampe bist du dir nicht sicher. Von Dünger und Substrat lese ich gar nix.

Mein Tipp: Lies dich mal intensiv ins Thema ein. Hier im Forum die Grow Berichte und die Fragen für Anfänger. Dann hast du mal einen kleinen Überblick. Denn, Stand jetzt ist Träumerei.

1 Like

Denke ich nicht. Mein kleinster PC Lüfter hat einen Durchlass von 91m3/h, der größte 150m3/h. Schmeiß das Teil weg. Dat bläßt ja nicht mal ne Kerze aus :wink:

weshalb Autos? Die Mehrheit hier würde dir keine Automatics für drinne empfehlen.

Und …Outdoor + spülen …du hattest dann also gedüngt? Heugeschmack kann auch vom nicht optimalen trocknen/curen kommen.

Habe mich eingelesen. Bin gelernter Chemiker, da weiß ich schon, was ich tue (Biologie im Ansatz eingeschlossen…). Dünger erübrigt sich, da auf Erde angebaut.
50x Stärker ? Ich möchte Ernten, nicht im Lüfter Häxeln. Nach Recherche: 3x soviel Luftumsatz wie Volumen dürfte ausreichen.
Einfach abwarten, bin in der Versuchsphase.

Ich will diese ganzen dunkel/hell-Phasen „in die Blüte schicken“ nicht haben, ist mir als Anfänger zu aufwändig, zu einem späteren Zeitpunkt aber ganz sicher.
Das mit dem „Heugeschmack“ kann schon möglich sein…Habe aber normal (mit destilliertem Wasser und 4 Wochen Trocknung und 2 Wochen mit Aushärten im Glas) gearbeitet.

1 Like

Zur Not kann ich auch noch 16 andere Ventilatoren anbauen, an der Menge und dem Durchsatz soll es da nicht liegen.

Da Autos Outdoor nicht immer Überleben, besser drinnen, war meine Überlegung. Im Sommer wieder mit Sicherheit draußen.

Der Aufwand besteht einfach nur darin …die Zeitschaltuhr einmalig von bsw. 16/8 auf 12/12 umzustellen. Das ist kein großes Ding.

Draußen machen Autos allerdings eher Sinn weil hier die Sonne am längeren Hebel ist und ihr Ding macht :).

2 Like

So stelle ich mir das auch vor: Erst in der Blüte auf AKF umschalten.
Im Übrigen hat die Abluft ja auch nur den Sinn, überschüssige heiße Luft und Luftfeuchte abzutransportieren, ebenso frische Luft anzuziehen.

Wußte ich auch erst dank „Einlesen“.

Da gebe ich dir zu 100% Recht.
Aber ich habe hier nun mal eine größere Menge an Samen (Auto`s) und die müssen ja auch im Winter ihren Dienst tun.

1 Like

Meine blühen noch lange nicht aber stinken schon gut. Ohne AKF hätte längst n Nachbar geklingelt…

Ich will nur jeweils eine Pflanze nach der anderen in den Schrank stellen. Wieviele hast Du denn bez. des Geruchs?