Erster Grow :ca_hempy: : 50x50 100W LED mit 3x Auto (1x Runtz, 1x Blueberry, 1x Red Pure CBD)

Ja, muss wohl wirklich mal gucken noch häufiger zu lüften. Wintergrow ist vielleicht doch nicht so die beste Idee ;)… ansonsten halt der Luftentfeuchter.
Danke für eure Antworten.

Das 40 × 40 wurde dann aber ziemlich voll :upside_down_face:

In einem unserer Selbstversuche hatten wir 1 Royal CBG Auto in einem 60 × 60 und die Royal CBG Auto hat die 60 × 60 schon gut gefüllt. Eine zweite Pflanze hätte definitiv keinen Platz mehr gehabt.

Tag 26:

Und mal wieder ein Update, mit guten wie auch schlechten Neuigkeiten.
Blueberry und CBD haben auf das LST gut angesprochen und sind wie erwünscht in die Breite gegangen. Sie schauen, so wie ich das beurteilen kann, auch gesund aus.

Leider trifft dies auf die Runtz nicht zu: sie wächst kaum noch und ist viel zu früh in die Blüte über gegangen. Hier bräuchte ich mal eure Meinung: sollte ich sie entsorgen oder besteht die geringe Hoffnung, dass da noch irgendwas zählbares bei rum kommt?
Woran es gelegen hat kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Die einzelnen Nodien waren bei der Pflanze von Anfang an super dicht beianander, was bei den anderen beiden nicht der Fall war. Sie war aber auch die Pflanze, welche am stärksten gespargelt hat, daher habe ich sie auch am tiefsten verbuddelt. Oder das LST oder das abschneiden einzelner Blätter, um mehr Licht auf neue Triebe zuzulassen, hat sie zu stark gestresst (allerdings habe ich auch schon Videos von Leuten gesehen, die ihre Autos erfolgreich getoppt haben, was mir ehrlich gesagt zu riskant erschien und auch auf vielen Seiten eindeutig nicht empfohlen wird). Vielleicht war es aber auch einfach nur Pech. Hier der aktuelle Stand, das zweite Bild von der bemitleidenswerten Runtz:

Die Idee mit dem Luftentfeuchter habe ich inzwischen verworfen. Habe mich dazu weiter erkundigt und erfahren, dass man schon ein riesen Teil braucht, das mal mindestens 2 Liter am Tag herausschaufelt, um überhaupt einen Effekt bei einem ca. 25qm großen Raum zu erzielen. Entsprechend dimensionierte Geräte sind teuer, laut und ziehen super viel Strom.
Werde stattdessen jetzt noch häufiger lüften, die Tür zum Rest der Wohnung auflassen und kann zur Not auch die Fenster auf beiden Seiten auf Kipp stellen. Habe festgestellt, dass sich die RLF dann bei ca. 55% einpendelt. Habe auch überlegt, noch einen weiteren 5W Umluft-Ventilator zu besorgen, welchen ich auf der anderen Seite des Zeltes platziere. Dadurch könnte ich eine effizientere Umluft erreichen, sodass die Schimmelgefahr weiter sinkt. Oder wäre das für so ein kleines Zelt schon übertrieben viel Umluft?

3 „Gefällt mir“

Da würde ich noch etwas warten. Meine Runtz hat auch nur Anlauf genommen und zum Schluss am besten performt.

Mit den 55% bist du ja schon in einem guten Bereich. Zu viel Umluft geht eigentlich nicht, aber wirklich notwendig ist sie in dem kleinen Zelt vermutlich nicht.
Vielleicht für später einen über und einen unter das Blätterdach hängen.

2 „Gefällt mir“

Alles klar, Danke dir. Werd sie einfach mal in Ruhe lassen und gucken was passiert :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Schau mal hier LUFTENTFEUCHTER. Spätestens zum trocknen kommen die versuchsweise mal in mein Zelt. Ich glaube auf dem Zweitkanal https://youtube.com/@brokkolipraxis602?si=p7rwZEuWuqj3c04A gibt es ein Video zu sehen wo jemand Katzenstreu Granulat verteilte?!

Think Winnie The Pooh GIF