Erster Grow 80*80*180 Sanlight Q4W Gen.2

Hallo liebe Grow Gemeinde,

ich möchte euch gerne meinen ersten Grow Versuch mit diesen Report mit euch teilen.
Durch die Corona-Krise habe ich mich entschlossen die Sache selbst in die Hand bzw. Gärtnerhand zu nehmen. Es werden mir bestimmt in der Zeit des growens Fehler passieren, aber ich denke das gehört zum lernprozess dazu.

Freue mich was die nächsten Wochen… was wohl auf mich zukommt und was in der Zeit in meiner Box alles passiert. Ehrlich gesagt freue ich mich wie ein Schneekönig und zugleich ist es aufregend.

Setup:

Location:
Indoor

HOMEbox Q80+ Ambient

Beleuchtung:

SANlight LED Grow Lampe Q4W Gen2 mit 165 Watt

Belüftung:

Lüftungsset 160 ECO, Abluftventilation & AKF

Growmedium:

Biobizz Light-Mix, 50 Liter mit Perlite

Dünger:

BioBizz Bio-Grow, 1 Liter Wuchsdünger

BioBizz Bio-Bloom, 1 Liter Blütezusatz

Bewässerung:
24 h abgestandendes Leitungswasser

Seeds:

Big Bud Feminisierte Hanfsamen von SensiSeeds

weiteres Zubehör:

GrowPRO Thermometer & Hygrometer

Hier ein Paar Bilder von meinem Equipment:


![IMG_0015|666x500]

(upload://fl72HgFw6TW2Uzf0sMhFzlOs5ud.jpeg)

Vor 2 Tagen habe ich 4 Keimlinge eingeplfanzt und auch die Beleuchtung gestartet, 3 Keimlinge sind auch in die Wachtumsphase gegangen wobei der 4te nicht so wollte wie die restlichen.

Heute war auch der Zögling richtig zu sehen und man sah ihm an, dass er wieder was gut machen wollte und ist nun gleeich gross geworden, wie die restlichen.

to be continued…

16 Like

Wenn notwendig mach ein paar cm platz zwischen Zelt und Hauswand und guck dir diesen hack an um gegen den unterdruck „anzukämpfen“. Besorg dir für das Licht eine Digitale oder Analoge Zeitschaltuhr sonst bekommst du auf dauer eine meise.

1 Like

Die Box steht bereits zu allen Seiten ca 10 cm von der Wand (aussen Wand) entfernt. Die Grow Box steht in einem Nebenzimmer und die Zeitssschaltuhr nervt (noch) nicht.

Den Hack werde ich mir druch den Kopf gehen lasen, über kurz oder lang werde ich den Platz in der Box erhalten wollen.

Aber da die Big Buds als eine schmale Pflanze beschrieben wird, hab ich bis jetzt noch keine bedenken und kann bei bedarf schnell nachträglich eingebaut werden.

1 Like

Wünsch dir einen erfolg- und lehrreichen Grow :slight_smile:
Hab auch gerade meinen ersten am Start (Anfang Blütephase) und ein ähnliches Setup. Ich sags dir, ins Zelt zu schauen kann zur Sucht werden :smile:

2 Like

Moin. Gutes Setup. Hab das Gleiche :slight_smile: Ein Tipp: Häng die Lampe nicht zu tief. In der Regel werden ja 30/40 cm empfohlen. Das ist bei der Kanone zu dicht dran. Lieber etwas mehr Abstand. VG H.

1 Like

Hallo Heckenschere,

der Abstand von der Lampe zu den kleinen Pflanzen (4 cm) beträgt 40 cm.
Ist es normal das Kondenswasser sich nun oben in der Box bildet?

LG

Nein, das ist nicht normal. Temperatur zu niedrig oder Luftfeuchtigkeit zu hoch.

Hab dir mal was kopiert:

Ein Beispiel: Beträgt die Lufttemperatur 20°C und die relative Luftfeuchtigkeit 60%, dann liegt der Taupunkt bei 12°C. Konkret bedeutet das: Wenn man in der gegebenen Situation die Raumtemperatur auf 12 °C senken würde, ohne dass der absolute Wasserdampfgehalt der Luft (z. B. durch Lüften) verändert wird, dann erreicht die relative Luftfeuchtigkeit den Maximalwert von 100%. Je kühler die Luft, desto weniger Wasserdampf kann sie absolut speichern. Bei unserem Beispiel wäre die Luft bei einer Temperatur von 12°C mit dem vorliegenden Wasserdampf komplett gesättigt. Sinkt nun die Temperatur bei gleich bleibendem Wasserdampfgehalt noch weiter, dann fällt Wasser als Kondensat aus. Dasselbe passiert, wenn die Temperatur gleich bleibt, aber der Wasserdampf im Raum weiter zunimmt.

Ein anderes Beispiel: Bei einer Zimmertemperatur von 25°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 70% liegt der Taupunkt bei 19,1°C. „Schimmelgefahr bei einer vergleichsweise hohen Temperatur wie 19°C!“, werdet Ihr jetzt vielleicht entsetzt ausrufen. Aber keine Angst: Es sind ja immer zwei Größen – die Lufttemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit –, die den Taupunkt bestimmen. Und bei einer wohligen Wärme von 25°C kann die Luft eben auch viel Feuchtigkeit aufnehmen. Ihr müsstet also schon große Mengen an Wasserdampf produzieren, damit unter diesen Rahmenbedingungen eine relative Luftfeuchtigkeit von 70% entsteht. Gleichwohl bleibt festzuhalten: Wo der Taupunkt liegt, ändert sich ständig. Das macht die Sache so kompliziert.

2 Like

Er hat recht, häng die Lampe höher die kleinen sind noch sehr licht empfindlich oder dreh die Lampe mit dem Dimmer fals du einen hast zurück, ich habe auch eine LED Lampe mit 240 W wusste die bei den Stecklingen schon auf 50% zurück drehen, weil sie zu stark wahr, wen die Pflanzen dann etwas größer sind, kannst du immer wieder mehr aufdrehen.

Ich werde die Lampe höher hängen und das dann beobachten.

1 Like

Wohin geht die abgesaugte Luft? Bleibt die im Zimmer?

Ja sie bleibt noch im Zimmer, ein Fenster habe ich aufgekippt um Frischluft zu gewährleisten. Muss mir ein längeren Abluftschlauch noch besorgen.

Jetzt wo ie Lampe fast mittig in er höhe im der Box hängt ist jetzt viel weniger Kondenswasser zu sehen.

Du solltest zusehen das du einen längeren Schlauch kriegst. Du wirst die Feuchtigkeit sonst nicht los. Auf Kipp bringt nicht wirklich viel außer das das Zimmer immer kälter wird.

Was? Muss sagen, da hab ich absolut keine Probleme. Luft wird bei mir immer ins Zimmer abgeleitet, RLF ist immer bei ca. 35-40%.
Hin und wieder wird gelüftet, in der Growkammer 26-27 Grad.

ich hatte 60% RLF bevor ich die Abluft nach draußen gelegt hab. Jetzt 40%. Und er will Big Buds ziehen und die sind anfällig gegen Schimmel. Und in seiner Box is ne Sauna nach dem Aufguss. Also folgerte ich das seine Abluft raus muß.

3 Like

@NichtBernd

Deine Hinweise habe ich ernst genommen und will daher ja auch nicht meine Ernte leichtsinnig aufs Spiel setzten. Daher hab ich nun die Abluft nach draussen verlegt, die relative RLF beträgt jetzt 48 %. vorher ging sie bis auf 60 %.

Derzeit bin ich in der 2 Vegi Woche und habe nach dem BB Düngersschema begonnen, die kleinen sind jetzt 5-7 cm gross.

Ich erwähnte es in meinem Anfangspost das ich Fehler machen werde, aber durch eure Hinweise lerne ich dazu und dafür bin ich euch dankbar.
Viele GROWER schrieben bereits, dass eure Hilfsbereitsschaft sehr lobenswert und somit eine Super Communtiy ist. Daher nehme ich eure Hilfsbereitschaft sehr gerne an. Ich lese auch andere Beiträge und versuche alles aufzunehmen was das Indoor Growing angeht, leider werden einige Fachbegriffe / Kürzel benutzt, die ich noch nicht verstanden habe und einige sind für mich noch Bömische Dörfer. Evtl. sollte man eine Enzyklopädie für Änfäger hier anlegen die sowas für Wissbegierige, wie mich zur Verfügung stellen, dann erspare ich mir das peinlich nachfragen bei euch.

Internetten Gruß

5 Like

Sowas gibt es aber gar nicht, in diesem Sinne…bei fragen, einfach fragen :grin::+1:t2:

3 Like

Der Begriff Drain ist etwas irritierend, meint man damit das Gießwasser von „unten“ durch den Untertopf/schale zu gießen, oder von oben gießen bis dass Wasser unten rausläuft?

:+1:t2:…immer fraglich ob es sein muß und es gibt zig verschiedene Meinungen dazu, aber Ja, das wäre dann der drain

Sowas gibt’s hier schon. Büdde sehr Grow Lexikon - Alle Growbegriffe erklärt

3 Like

Genau das brauche ich, vielen Dank für den Link :+1: