Erster Grow Januar 20

Einen wunderschönen Sonntag in die Runde. Meine Freunde und ich sind seit längerem schon Naschkatzen, nur waren wir durch Gegebenheiten nie genug motiviert, dass selbst in die Hand zu nehmen. Nun durch jahrelange Erfahrung im verköstigen sind die Ansprüche gestiegen und ein Indoor Garten wird verwirklicht.
Ich habe mich mit dem Thema jetzt mit Lektüren und Stunden in diesem Forum auseinander gesetzt und fühle mich bereit den ersten Grow zu starten. Meine vorgestelltes Setup waren zwei Growboxkomplettsets von Grow24 6060180, 100100200/120120200 (beide die Sanlight premium Teile) und ein selbstgebauter Stecklingkasten.
Wie sich einige denken können habe ich vor ziemlich schnell meinen eigenen Zyklus zu erreichen.
Nun komm ich zu meiner Frage bzw meinem Anliegen, ist das ganze Vorhaben zu motiviert? Zu viel für den Anfang? Ich dachte mir learning by doing und es kann nur besser werden als die jetzige Qualität.
Ich würde mich auch freuen wenn mir jemand Erfahrungen mit dem Setup von so klonboxen mitteilen würde.
Bei den Seeds sind wir noch unentschlossen rauchen gerne Amnesia und white widow, wollten das und evtl ne 3. vielversprechende.
Ich würde auch gerne einen Report starten, nur in welcher Frequenz und Intensität der geführt wird kann ich jetzt leider nicht sagen, werde es aber der täglichen Kontrolle versuchen anzuhängen.
Falls ihr noch fragen oder sonst was habt und ich euch euer Interesse ein wenig geweckt hab, dann schreibt gerne, hab auch nichts dagegen wenn ich iwo n Esel bin und mir das jemand sagt.
Mit freundlichen Grüßen die Daltons:kissing_heart:

3 Like

Learning by doing ist IMMER das richtige. Für mich persönlich wäre das für den Anfang viel zu viel. Ich war einfach nur glücklich, wenn ich die ersten drei Pflanzen durchgebracht hab. Erst jetzt nach zwei Jahren vergrößer ich mich mit neuem Zelt und neuer Lampe. Aber jedem so, wie er es mag. (ich brauche nicht viel… daher würde mich niemals ein Rotationsgrow interessieren)

4 Like

Angefangen wird mit der kleinen Box, je nachdem wie es läuft kommt für die Blüte die zweite oder mit den übrigen Seeds beim zweiten Durchgang und in der ersten wird ein kompletter Durchgang erstmal gemacht

2 Like

ich hab auch mehr als nur ein zelt und nehme in zukunft eines fuer bluete eines fuer befruchtung ein querliegendes fuer setzlinge udn saemlinge ines fur die veggie udn eines fuer zwei muetter :slight_smile: das das in zukufnt das befruchtungszlt ist wird uch gleichzeitig das zelt fuer doe gemueseplnmats-- dadurch bleibt alles shcon getrennt :slight_smile:

2 Like

Ich finde zwei Zelte nicht zu anbitioniert. Wäre mir das möglich, würde ich das auch so machen. Ob nun als Vegi Box, Mutti Box, Trockenbox, etc. genutzt. Bin erst in meinem zweiten Durchgang und hätte ein Zweites schon oft brauchen können.
Und je mehr man hat und macht, desto schneller lernt man und somit steigt natürlich auch die Qualität des… Endprodukts :man_farmer: :evergreen_tree::evergreen_tree::evergreen_tree:
Die Sets sind natürlich niemals das Optimum, ähnlich wie bei nem PC. Selber zusammenstellen ist immer besser, bzw. bei den von dir geplanten vor allem günstiger. Dafür hat man dann halt mehr Stress/Aufwand. Ich denke da triffst du ne gute Wahl. Den Shop kann ich persönlich auch empfehlen.
Wünsche viel Erfolg mit deinem neuen Hobby und hoffentlich bald nen schicken Grow-Bericht :seedling::+1:

2 Like

So es ist die Entscheidung für drei Sorten gefallen und nicht wundern es ist was anderes bei rum gekommen als erwartet :sweat_smile:
White Skunk dem, Purple Bud fem und Sensi Skunk fem. Alle von Sensi Seed. Die Box wird morgen bestellt, gerade gesehen dass die kleinen Sanlight momentan nicht verfügbar sind, aber die 6060 wird evtl. zur ne 8080 Q80+. Da ein Upgrade immer möglich ist und wir uns doch dafür entschieden haben erstmal tief zu stapeln und dann zur Blüte wenn jeder wieder bisschen flüssiger ist die große Box zu holen, das wird dann wie gesagt noch zusätzlich davon abhängig gemacht wie es läuft (evtl. Ein Durchgang in der kleinen).
Achja frohes neues :kissing_heart: