Extrem ungleiches Wachstum von Geschwistern


#1

Hi
Um ein neues Thema anzustoßen - dachte ich mir ich würde es in die Kategorie Growprobleme stellen (bekomms aber nicht gebacken) :wink:.

Wie das Thema schon aussagt - Trotz gleicher Bedingungen (100 % gibts ja aber eh nie) Wollen 4 Schwestern aus einem Wurf (also einer Mutti - keine Stecklinge) und gleicher Erde/Dünger/Wasser ach einfach der Grundversorgung nicht gleich wachsen. 1 geht in Vorblühte (die größte) 1 bekommt ihr ersten Griffel (genauso groß wie die folgenden) und 2 haben wohl keine richtige Lust. Wir befinden uns in der 4 Woche vegi 250 Watt Gib-growth. Es handelt sich um Sensis Skung #1 Auto

Als kleines Gedanckenspiel für euch andere :grin:

Freu mich auf eure Ideen woran es liegen mag


#2

Huhu,

hatte beim 1. und 2. Grow auch Sensis Skunk#1 Auto Fem. Sind auch sehr verschieden gewachsen. Du weißt ja auch net, ob die Seeds alle von der gleichen Mutti stammen.

Wie hast du denn die Zeit eingestellt? 18/6?!
Was meinst du mit “Griffel”?

Ich denke auch net, dass es bei der größten die Vorblüte ist. Automatic kann ja nach 4-5 Wochen bereits komplett in die Blüte gehen… Passiert ja so oder so, bei Auto kannste da nix ändern ^^


#3

Hi zinolander,
Ich könnte mir eventuell vorstellen, dass den letzten beiden vielleicht doch noch irgendwas fehlt. Kannst es ja mal mit Dünger versuchen und die anderen beiden normal weiter wachsen lassen :wink:
Was auch helfen könnte wäre Brennnesseljauche. Die stinkt zwar erbärmlich aber hat damals einer meiner automatics (indica ruderalis von sensiseeds) auch nochmal einen fetten Wachstumsschub verpasst :wink: einfach Brennnesseln klein schneiden, draußen in einem eimer mit Wasser für ca 10 Tage in die sonne stellen, und den Sud abgießen. Wie gesagt : düngen tut es besser als gedacht, aber stinkt halt wie Gülle xD
Desweiteren ist es leider nicht ganz unnormal, dass Autos unterschiedlich schnell /gut wachsen. Hatte mal eine mit 1,40m und daneben (fast die selben Bedingungen) eine mit gerade mal 35cm.
Wenn es automatic sind musst du eh kenne Lichtumstellung für die Blüte machen. Stell am besten jetzt einfach auf 12/12 oder 18/6 und schau was passiert.

Hoffe des hilft dir weiter :wink:

Mfg Mr Haze


#4

Ich hatte meine Autos durchgehend unter 18 Stunden Licht. Soll wohl besser wirken. Obs so ist, keine Ahnung ^^
Zu viel Düngen würde ich da aber auch net. Einfach wachsen lassen und schauen was passiert. Normalerweise sagt dir die Pflanze irgendwann schon was Sie braucht durch Mangelerscheinungen. Solange du diese noch nicht hast, gehts der süßen normal gut :stuck_out_tongue_winking_eye:

Ich glaube einer der größten Fehler ist einfach, zu viel zu machen - so keep Cool :sunglasses:


#5

Schön das es rege Informationen gibt. Ja 100% kann ich nicht behaupten das sie von einer Mutti sind. Und den Tipp von @mrhaze_amaze mit der Jauche sollte erst bei der ersten Mangelerscheinung folgen. Würde Sie einfach auch wachsen lassen - bei den Autos kannte ich das so noch nicht (deswegen der Denkanstoß)

@Revolution 18/6 stimmt / mit Griffeln mein ich die Häärchen in den Blatt/Stängel-Achsen


#6

Hi Zinolander

sind wohl verschiedene Phänotypen
hatte das extrem bei Northern Light AF von Nirvana letztes Jahr
bei vier pflanzen alle 4 total verschiedene wachstumseigenschaften


#7

So leute mein erster Beitrag hier,
wollte mal fragen was mein Freund :wink: falsch macht oder ob es an der pflanze liegt.
Er hat so die ultimativ kleinen buds.
sind jetzt in der 4 woche der Blüte bei 12/12 licht
handelt sich um Sensi Skunk automatic. Kann er jetzt nochmal auf mehr licht umstellen? bzw bringt das überhaupt was?
Ist sein erster grow um sichvorsichtig ran zu tasten hat er auch keine professionelle ausrüstung. Dünger ist der von Hesi. Beim ersten grow hat er sich gedacht bin ich spartanisch. Dann nach und nach gibts mehr zubehör. Sollte er vlt jetzt noch auf ne Blütelampe umsteigen oder kann er da nicht noch mehr raus holen?
Wie viel kommt da denn am ende raus? 5 vlt 6 Gramm insgesamt?


So sehen die beiden aus.
Peace