Fairplay? Moral oder egal, das ist hier die Frage

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich mir das Easy2grow system ( Auto Bewässerung 65 Euro ) bestellt und auch erhalten. Nun scheint es so, dass es im Versand oder wo auch immer ein Fehler eingeschlichen hat, sodaß ich heute die selbe Bestellung nochmal bekommen hatte. Meine erste Reaktion war natürlich zu prüfen ob es den auch abgerechnet wurde. Nun ja, es sieht so aus als ob ich 2 zum preis von einem bekommen habe. Mich würden sehr eure Meinungen dazu interessieren, und auch wie ihr an meiner Stelle vorgehen würdet?

Bestellung zurückschicken? Abwarten? oder sich drüber freuen und keine schlafenden Hunde wecken?

Ich würd mal sagen jetzt haste eins auf Reserve…

Hab mir mal ein Trim-Bim bestellt der hatte nen leichten Transportschaden…
Wollte ihn zurück schicken was sich aber nicht rentierte… ein bischen Kleister rundum und gut war… so jetzt hab ich 2 von dennen…

1 Like

Ich denke auch das es niemanden weh tun wird und ganz bestimmt wird es dem Unternehmen auch nicht schaden. Könnte mir trotzdem vorstellen das es einige als Diebstahl ansehen würden.

Suchst du Absolution?
Mit deinem Gewissen musst du schon selber klar kommen. :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Bei Amazon oder einem anderen vergleichbaren Unternehmen wäre es mir egal. Ansonsten nicht.
Woher weißt du denn wem was genau wirtschaftlich wehtut?

1 Like

ich wuerde danach gehen ob es ein fairer haendler ist oder nciht. zum beispiel hab ich vor kurzem nen ventilator die tiele wo man ins rohr macht gekillt innerhlab von drei wochen ich hab das dem anbieter gemeldet-war ent emien schuld kommt halt vor und der hat gesagt ok kein thema udn hat mri ersatz egschickt ich hab teile davon im e-schrott entsorgt aber aus dne restlichen teilen was anderes gebaut. bei dem haendler wuerd ich es ohne wieteres zurueckschicken ode rzumindestens erwaehnen weile r fair war. der typ aus china(angeblich deutshcland) der mir das leben wegen eines garantiefalls total schwer amcht, da wuerd iche s behalten und die fresse halten.

2 Like

Also rein rechtlich gesehen müsste es Unterschlagung sein. Wenn ich etwas behalte in dem Wissen das ich es nicht haben dürfte ist es halt nicht richtig.
Was würde Jesus oder Robin Hood tun. Zurück geben? Müsstest wahrscheinlich Porto bezahlen oder den Verkäufer informieren ob er es abholen lässt bzw. Du es unfrei schicken kannst.
Oder Du rufst an und fragst ob Du es behalten kannst.

Kannst es auch einfach so behalten…

Es liegt bei Dir welchen Charakter Du hast und ob Du an Karma und sowas glaubst! :wink:

So was passiert mir recht oft und ich kommunzier das dann auch. Bis dato immer zu meinem Gunsten.Letzter Fall war eine Bestellung bei growshop24, u.a. zehn 11l Töpfe. Davon einer defekt und reklamiert, 2 Tage später hab ich 10 neue bekommen. Nach Info meinerseits, ne E-Mail bekommen, wo sie sich bedanken und ich sie behalten dürfte. Immerhin so um die 20 €…
Bei höherwertigen Sachwert geh ich davon aus, das es auffällt und ein mögliches Aktenzeichen mit Growartikel is mir dann doch zu doof!

4 Like

Mein innerer Impuls würde sagen: Abwarten
Kleine Händler würde ich nicht abzocken…
Das ist alles schwer Genug…
Für grosse Läden ist verschrotten in unseren Zeiten günstiger…
Da würde ich auf Reserve legen, und irgendwann wann vor “kaputtstehen” schützen indem ich sie in Betrieb nehme…
Mach ich auch noch kostenlos, somit gibts Rabatt aufm Karmakonto :+1:

isgt mri auf ebay mit nem blumenkasten passiert eienr war kaputt ich hab es nur beilaeufig in de rkritik erwaehnt udn dennoch volle punktzahl gegeben ein paar tage spaeter hab cih meinen augen net getraut als ich kostenlos zwei neue gekriegt hab. war echt erstaunt kenn da sso net, aber denke haengt oft damit zusammen weil bei so ner reklamation ist es imemr die frrage, wer fuer transportschaeden aufkommt und rueckschicken udn wieder herschicken ist teurer als es es zu ergaenzen denk ich mal

Erstmal vielen Dank an alle für den zahlreichen Meinungsaustausch,

Ich bin nun wirklich gespannt wie der Händler reagiert, wenn ich mich bei ihm melde. Rein aus Neugier habe ich mich dazu entschieden, nicht wegen Karma oder kleinem Händler, was aber trotzdem alles gute Argumente sind. Ich erwarte zwar nix vom Händler aber zumindest ein kleiner Gutschein oder so sollte drin sein.

Ich bin da eher absolut unmoralisch. Ich hab da auch gar kein Problem mit. Wer mir ungefragt was ins Haus schickt, sollte davon ausgehen das ich es benutze. Mir ist voellig egal warum das bei mir landete.
Solange ich nix unterschreiben muss gehoert mir die Lieferung .
Der Grund warum vieles doppelt geschickt wird, ist weil die kleinen Laeden, gar keinen Laden mehr haben, sondern im Dropshipverfahren Ihr Geschaeft betreiben. Der Verkaeufer der Euch die Sachen verkauft, hat keinen Cent verlust dabei sondern nur der Grosshaendler der die Sachen verschickt.

Und wenn man dan n auch noch auf Alibaba guckt, was die Sachen im Realen Leben in China kosten, verdient der Verkaeufer immer noch ne menge Kohle, selbst wenn er 2,3 mal das gleiche Verschickt und nur einmal abrechnet. ( ZB Ein Blumentopf in China 25 Cent…Verkaufspreis in D 8.95…der Typ kann locker 2-3 mal das gleiche verschicken und macht immer noch Gewinn)

3 Like

Auch nicht schlecht und plausibel erklärt…