Fermentieren Fragen, Erfahrungen etc

Hab noch ein paar Fragen dazu.

Falls jemand noch Tipps, andere Fragen etc. Hat oder sonst was, Erfahrungen kann man das ja auch hier reinstellen.

Meine Fragen:
Wieviel Gläser brauch ich ganz grob geschätzt bei z.B 6 Pflanzen, ich weiss is nicht so wirklich zu beantworten aber ne grobe Schätzung reicht, möchte einfach nur nicht viel zu viel kaufen da ich mich kenne :smile:

Ausserdem habe ich das richtig verstanden das ich für jedes einzelne Glas einen so einen hygrometer brauche?

1 „Gefällt mir“

Naja nach pflanzen kannst du nicht gehen. Schätze einfach mal wie groß dein Ertrag wird also für 50g reicht mir ein 500 ml einfach Glas und ja für jedes, wenn on dem einen 60% sind muss es ja nicht in jedem so sein, oder ein anderes ist bereits über 70%, also generell pro Glas eins.

2 „Gefällt mir“

Ok danke

Dann muss ich erstmal gucken oder auf gut Glück abschätzen.

Ja hatte gedacht/gehofft evtl. Kann man einen für mehrere benutzen.

1 „Gefällt mir“

kauf dir möglichst grosse Gläser! In die grössten IKEA Gläser bringst du ca. 150gr.
Der Ernteertrag ist von vielen Faktoren abhängig. Rechne mal mit 0,5gr. pro Watt bei NDL.

1 „Gefällt mir“

Hallo,
0,5 gr per Watt ist aber nicht die Faustformel oder ?

1 „Gefällt mir“

nein. aber mit 6 Pflanzen uner 400watt NDL sollte auch ein Anfänger 200gr. rausbekommen;-)

JA! stimmt wohl aller Anfang ist scher ich erinnere mich grad und musste etwas Grinsen.

200 g fürs erste mal wäre top, hab jetzt auch nicht mit sehr viel mehr gerechnet. Reicht auch locker aus für mich bis zur Nxten.

Problem an den grossen gläsern ist aber wenn man eine Ernte von 200g hätte und das Glas mit 150 g Schimmel bekommt sagt fast die ganze Ernte adè, wäre bei den ersten versuchen schon riskant.

Dann nimmst zwei Gläser a 150r machst halbe, halbe dann ist schön luftig und kann nicht sSchimmeln bei regelmäßiger Lüftung.

Das ist so ähnlich wie in Aktien investieren.
Nimm das was du übrig hast, also das was du nicht unbedingt brauchst für die nächsten 3-4 Wochen. Dann teilste das in 2-3 Anteile und fermentierst es. So hast du nach 3-4 Wochen schon mal was fermentiertes und den Rest fermentierst du weiter.
Je länger es fermentiert wird desto leckerer wird es.
Hat natürlich auch den Vorteil, dass dir nie alles verschimmeln kann.
Und wenn du gut planst, hast du neues 3 Wochen fermentiertes Gras bevor das letzte Glas leer ist.

Gruß

3 „Gefällt mir“

Guck mal hier: http://www.cannabisanbauen.net/verarbeitung/fermentieren/curing/

Weiss Grad nicht ob das hier im Beitrag zum fermentieren war oder in einem anderem den ich mal gelesen hab, aber sollen die Gläser nicht so voll wie möglich sein damit wenig Luft drin ist?

Ja so mit dem aufteilen auf mehrere Gläser hatte mir das auch vorgeschwebt. Ich glaub um alles auf einmal noch richtig lange zu fermentieren hätte ich auch keine Lust da ich sonst zuviel Geld im Monat ausgebe und ich schon extra ab Anfang der Bepflanzung noch eine pause einlege um das Equipment fürs fermentieren zu kaufen :smile:

2 „Gefällt mir“

Über die Größe, Aufteilung, ausreichender Luftraum ist alles gesagt.
Wohl wichtig ist auch, dass die Gläser im Dunkeln stehen. Sonst geht das THC flöten.

Mein Weed verkoste ich nach 2 Monaten.
Bei 55% ab in Luftdichte Gläser ins dunkle bei ca. 20 Grad. Wenn du das mal gemacht hast, wirdt du es in Zukunft immer so machen. Die Qualitätssteigerung ist extrem, glaub mir😎

Hallöchen,
gibt es beim fermentieren eigentlich ne faust formel für die angestrebte Feuchtigkeit? hab gesehen dass viele ein hydrometer mit ins glas packen. worauf genau muss da geachtet werden? der alte threat ist nicht mehr vorhanden.
danke im vorraus

Ich glaub zwischen 60 und 65% ist optimal.

Weiß jemand, wie wichtig es ist, die Buds beim Lüften rauszunehmen? Ich weiß nämlich nicht, wie ich das machen soll. Wenn ich das ganze Gras, was ich jetzt extra auf 6 Gläser verteilt habe, um gegen Schimmel gewappnet zu sein, zum Lüften auf die selbe Oberfläche kippe, würde ich ja wieder potentielle Schimmelsporen überall verteilen…
Die Buds sind ziemlich luftig und vor dem Fermentieren fast 2 Wochen getrocknet worden. Kann ich sie einfach im Glas lassen?

Die Luft muss komplett ausgetauscht werden und
das erreichst Du nur, wenn Du den Inhalt auskippst.
Du kannst dafür getrost das gleiche Gefäß nehmen
(Porzelanschüssel oder ähnliches). Zwischen den
einzelnen Gläsern die Schüssel zu wechseln wäre
arg übertrieben.

Ok mag sein, aber ist dann nicht der Effekt des Aufteilens auf viele verschiedene Gläser futsch? Über den gemeinsamen Behälter kommen die Buds indirekt schließlich doch in Kontakt und etwaige Schimmelsporen werden übertragen, oder etwa nicht?