First Grow - Fragen zu SCROG und Topping auf 60x60x180

Hallo zusammen,

nach mehr als 1 Jahr stilles mitlesen und informieren ist es nun so weit bei mir. Ich hab mich angemeldet um finale Fragen zu klären und hoffentlich in Zukunft einen Report mit euch zu teilen. Ich freu mich auf den Austausch :slight_smile:

Ich habe mich im Vorfeld über mehrere Tage hinweg sehr informiert über alle möglichen Methoden und bin mit einem 50 seitigen Word Dokument bestens ausgestattet für meinen Grow :smiley:

Mein geplantes Setup:
Box:
DiamondBox Silver Line SL60, 60x60x160cm oder das günstigere, aber höhere:
Zelsius Growzelt 60x60x180

Licht:
2019 Mars Hydro TS 1000W LED

Erde:
BioBizz Lightmix Erde
BioBizz All Mix Erde.

Dünger:
Biobizz Bio Grow, 1L
Biobizz Bio Bloom, 1L

Umluftventilator
Töpfe: 3L Anzucht, 8L Danach
Samen: Francos Lemon Cheese (Greenhouse Seeds) & Blue Dream (Zamnesia Seeds)
So, zu meinen Fragen:

  1. Was generelles: Ich habe die Box im Schlafzimmer stehen, in dem ich auch ab und zu rauche. Stellt der Rauch in irgendeiner Weise eine Bedrohung dar?

  2. Ich habe vor 2 Pflanzen zu züchten auf 60x60x160(180). Macht da SCROG überhaupt Sinn oder reicht Topping und ggf. lollipopping? Wie man all diese Methoden umsetzt weiß ich, darüber habe ich mit bestens informiert. Jedoch fehlt mir die Info. Ich möchte damit meinen Ertrag erhöhen und schöne Buds bekommen.

  3. Falls Scrog Sinn macht: Muss ich drauf achten, nur Sativas (oder nur Indicas) anzubauen wegen der Höhe des Wachstums?

  4. Welche Topfgröße nutzen? Ohne Scrog 11L und mit eher 8L? Wie wirkt sich das generell auf das Wachstum aus?

  5. Ich hole das Set dazu: Silent Set 200/250 m³/h
    Die Box steht im Schlafzimmer, kann jemand sagen ob damit wirklich wenig zu hören ist? Ein kontinuierliches Brummen ist eigentlich nicht akzeptabel.

So, das wars erstmal. Hab bestimmt was vergessen. Hab viel geschaut aber die Suche hat mit meine Fragen nicht beantworten können… Freu mich auf eure Anregungen.

3 Like

Moinsen,

Vorab - zum eigentlichem Grow, musste auf andere Antworten warten, ich will mich nur auf dein angedachtes Setup einlassen! :wink:

ABSOLUTES NO GO !!!
Mit dem Zigarettenqualm ruinierst Du meines Wissens nach den AKF schneller, als dir lieb ist.

MMn sollte man grundsätzlich die größtmöglich stellbare Growbox in den Fokus nehmen. Damit meine ich nicht, auf biegen und brechen ne 200er Box in die Bude zu quetschen, sondern vielmehr mit so wenig Komforteinbußen wie möglich, das Maximum an möglichem (Grow)Volumen rauszuholen!
Bei deinen beiden angedachten Optionen, wäre es demnach die 180cm hohe Box! Und ich behaupte mal da, wo du die 60x60 Box hinstellen möchtest, könnte evtl. auch ne 70er, oder sogar ne 80er passen, oder? :wink:
Als ich von meiner 60x60x140 auf eine 70x70x160 switchte (wegen Höhengewinn!), empfand ich die 10cm Kabinenzuwachs als Wohltat.

Ob “Inaugenscheinnahme”, Pflege, Umluftventis auf- und umhängen usw. war die Gesamtperformace :sunglasses: wesentlich entspannter!

Bei LST, SOG, ScrOG wären ein paar cm mehr in der Breite auch zweckdienlich.
Wenn deine Entscheidung evtl. nur dem niedrigen Preis der Box geschuldet ist, würde ich eher noch 1-2 Monate sparen und mir dann die größere kaufen.
Wenn du dir ne Jacke kaufst, nimmste ja die Bequemere und nicht die, die gerade passt.
Ist zumindest meine Meinung. :slight_smile:

Wenn Lautstärke ein großes Thema ist, solltest du einen Stufentrafo dazu kaufen! (macht aber auch so Sinn :wink: )
Isolierte Schläuche sind dann sowieso Pflicht.
Und zu guter letzt wirst du dann feststellen, dass der/die Umluftventi am lautesten sind. :joy:

solltest dann definitiv keine Autos growen, da hier 18/6+ belichtet wird und dann jede Kabine “lebt”:wink:
Nach ~2-3 Wochen ist beim Lüfter auch 24/7 Pflicht.
Da könnte man ja in der Schlafphase der Damen (also wenn Du auch pennen willst) den Lüfter manuell, oder temperaturgesteuert runterregeln.
Funktioniert nur bedingt bei Schichtarbeitern. :sunglasses:

Tipp: Evtl. mal über nen angepassten Gehörschutz nachdenken.:ear:t3:

2 Like

Naja wie Ruhrpott schon sagt, Rauch ist schlecht für den Akf … aber den Pflanzen, meiner Meinung nach, nicht unbedingt. Ich rauche auch in der Box, also Joints… wenn ich die Pflänzchen beobachte. Und natürlich in der Wohnung und meine Box ist offen…

1 Like

Das ließt man ja fast überall, ich halte das für nen Mythos, mein Filter hielt 3 Jahre in einer stark berauchten Wohnung :man_shrugging:t4:

1 Like

Ne ne, mit scrog den größeren Topf, die Pflanze ist ja länger am leben
Mit der Topfgröße lässt sich die Pflanzengröße in gewissem Maß steuern.
Btw in nem 60x60 würd ich mit scrog nur 1 Pflanze stellen!

3 Like

Danke für die schnellen Antworten

Ok. Ich rauche nur Joints (Mische mit Tabak) und habe das Fenster immer offen dabei. Über eine 2. Meinung dazu wird ich mich freuen.

Zur Fläche: Mehr Platz habe ich nicht. Leider. Daher muss ich mich auf die Größe beschränken.

Thema Umluftventilator: Danke, darauf habe ich auch schon geachtet. Hab mir einen rausgesucht der angeblich sehr leise sein soll.

Danke. Ich kann deine Empfehlung zu einer Pflanze nachvollziehen. Anschlussfrage: Ertrag von einer Pflanze auf 60x60 = Ertrag von 2 Pflanzen auf 60x60?
Ich möchte schon so 100g darausbekommen damit sich das auch lohnt…

1 Like

Auf 60x60 habe ich 2x15l gestellt damit das SCROG-Netz schneller vollwächst. Allerdings würde ich da keine 15l mehr nutzen, sondern eher so 9l bzw deine angedachten 8l.

1 Like

…das ist mit nur einer Pflanze durchaus möglich

2 Like

… leider aber nicht immer Jedem auf anhieb!
Wären ja roundabout ~400g nass und dass ist imho schon ne Ansage. :wink:

2 Like

Kannst du mir verraten, was dabei rumkam an Gewicht? So ca?

Ich wurde aktuell 2 reinstellen, des Ertrages wegen. Laut Angaben im Netz kann man bis zu 4 auf diese Fläche Stellen und soll zwischen 75-150g rausbekommen. Klar, das geht nicht mit scrog. Daher mein Ansatz mit 2 Pflanzen, topping, bending und dann Scrog.
Zudem mochte ich gerne 2 Sorten haben.

1 Like

Beim scrog und genügend Blütenständen ist das meiner Meinung nach nix besonderes. Ich hatte beim ersten Versuch 80g (trocken)auf 60x40~ mit ner Pure Power plant, dazu noch viel zu früh geerntet

2 Like

… DU hast es ja auch drauf! :wink:

2 Like

Danke, das sind mal Infos.
Klar, ich bin kein Experte in den Methoden und ich werde beim 1. mal Fehler machen.

Andererseits habe ich mir so sorgfältig Infos dazu rausgesucht dass ich ein bebildertes, 20 seitiges Word Dokument habe mit Details zu den Methoden.
Ich fühle mich sehr gut vorbereitet. Etliche Stunden darin investiert.

2 Like

Papier ist geduldig :wink:

2 Like

Glaub ich dir gerne, bevor ich anfing, hab ich 3monate jeden Tag stundenlang das Netz durchforstet, auch jetzt nach 3 Jahren lese ich immer noch
Wenn Mal schauen willst

5 Like

deine vorbereitung ist auf jeden fall löblich da könnten sich einige ne scheibe abschneiden :stuck_out_tongue_winking_eye:.
aber verabschiede dich davon auf fast alles vorbereitet zu sein denn theorie is eins und machen was anderes.

hab mich auch gut vorbereitet und es ging trotzdem ne menge schief.

4 Like

Danke. Aber ich sehe auch das Risiko wenn es schiefläuft, daher die Vorbereitung.
Den Plan gibts seit einem Jahr, jetzt kommt aber die Zeit wo ich es finanziell leisten kann und den Kopf frei habe dafür. Daher jetzt die neugierigkeit.

Hab’s mir angeschaut, danke! Sieht super aus. 75-80g bei nur einer Pflanze hört sich echt stark an.

Jetzt habe ich wieder die Sorge dass sich die 2 bei mir gegenseitig stören (inkl. Topping,bending und scrog) und nicht ihr Potential nutzen und weniger Ertrag bei rauskommt…

1 Like

wie geschrieben war das auch noch zu früh geerntet und nur ein halbherziger scrog

60x60 ist nicht viel Platz, deswegen empfehle ich da auch nur 1 Pflanze, auf die kannst dich dann voll und ganz konzentrieren.

3 Like

Der eine hat ne App der andere nen Word Dokument. Schöne neue Zeit.

Erstmal schön wie du dich vorbereitet hast. Echt jetzt. Ich habe auch wirklich viel Zeit vorm ersten Grow gelesen und gelesen, aber wurde dann trotzdem überrascht. Gut wenn du nicht überrascht bist wenn was Überraschendes passiert.

Ich habe es, vor lauter Gier, nicht ausgehalten mit zwei Pflanzen und hab direkt vier reingestellt. Das war der pure Horror. Ertrag war Bombe, aber sehr zeitintensiv und viel geschnibbel und gerupfe. Also zwei Pflanzen halte ich für ideal. Eine zu scroggen wird eine sehr lange Veggie bedeuten, ich tippe mal auf 60 Tage+X. Das wäre es mir nicht wert. Dann würde ich lieber zwei nehmen. Und da du eh mit den Pflanzen arbeiten möchtest sehe ich auch kein Problem mit großen Töpfen. Eher einen Vorteil. Je größer die Masse desto eher werden Pfehler (hihi) und Mängel ohne eigenes zutun “behandelt”.

Der Ertrag bemisst sich eigentlich in g/W. Mit 120 Watt LED bekommst du 120 Gramm. Oder du hast es verkackt. (Also, das ist mein genereller Richtwert. So lange die Lampe halbwegs zum Zelt passt und die Veggie “normal” ist. Wenn du in nem 1,0x1,0 Zelt ein Jahr Veggie mit einer Pflanze machst wirds natürlich auch mehr, aber für Standard Grows passt es.) Je mehr Pflanzen du hast desto weniger Platz haben diese und bleiben kleiner.

Am Ende geht es, zumindest mir, auch um die Umschlagshäufigkeit, quasi darum neue Sorten zu entdecken und davon gibt es viele.

Das war ein Experimentiergrow und ich habe die beiden Pflanzen (selber strain) sehr gestresst. Trocken kamen aber am Ende trotzdem noch um 60g raus. Lampe war eine 100W Pro Emit.
Dein Ziel ist absolut machbar. Auch für Anfänger.

1 Like