Florganics + Blumat und Autos?, Hyper+ Farred und UVA/B

Ich ziehe in 3,5 Monaten um, hab also nur Zeit für einen schnellen Autorum vorm Umzug und will noch etwas Vorrat anlegen um mich erstmal ums Renovieren zu kümmern.
Ich starte diesmal mit Florganics in LightMix/ Coco wie von Flo vorgegeben.
Hab zwei Mischungen mit 2% und 15% gemacht um fur die Autos den Topf von unten nach oben zu schichten. Unten 15% mitte 7% und oben 2%.
Bisher habe ich immer die komplette Biobizz Palette samt Erde genutzt.
Ich möchte zudem diesmal den Tropfblumat verwenden., Soll ja mit Flo besten fluppen.

Ein Paar Sachen sind mir aber noch nicht Klar.

Da ich, weils Autos sind direkt in den Endtopf Pflanze und die Nährstoffe bis zum Ende (ca. 10 Wochen) halten sollen, weiss ich nicht ob ich den Blumat gleich von Anfang an nutzen sollte, oder nur taglich kleine Mengen Gießen soll.
Klar, grundsätzlich gießen ja jetzt alle nach Gießtut, aber das bezieht sich nicht auf Feste Dünger. Ich glaube Flo hat das auch mal erwähnt. Töte ich die Trockenen Teile der Erde dann nicht wieder ab?
Oder soll das sogar, damit die Teile in der Erde sich erst aktivieren wenn sie benässt werden, also wenn die Planze größer ist, und der Dünger somit den ganzen Grow durchhält.
Oder halt Flo generell bis zu 14 Wochen durch?
Ich hoffe man versteht was ich meine.

Welche Pötte soll ich nehmen? Ich hab alles, Airpots, Stoff oder Tekus.

Oder sollte ich in dem Fall doch einmal umtopfen, so nach 3 Wochen vielleicht?
Mit Airpots geht das doch so schonend.

Ich hab mir von Lientec, Farred, Hyperred und UVA strips gekauft, um meine Bloomtech Habibiboards 75W zu ergänzen.
Hab im Letzten Run zum schluss mit UVB bestrahlt, was krass abging, waren aber nur 4 Tage.
Die UVA LED wolte ich nun von Anfang an mitlaufen lassen, in der Vegi so 15-60min, Blüte 60-4h, letzte drei Wochen bisschen UVB dazu.

Die Hyperred Szreifen wollte ich immer mit laufen lassen, da diese ja auch in den meisten Boards fest verbaut sind, das Farred nur zum Schlafenlegen, letzte 15min + 15min allein. Ggf. Danach noch 5 minuten UVA pur. Hab das mal in nem Professional Growroom gesehen.

Irgendwelche Einwände?

Hallo, was soll denn das bringen? Hast du keine Angst, daß die Pflanzen wieder aufgeweckt werden.

Das Farred würde ich permanent mit den 660nm mitlaufen lassen.

Soll wohl mehr Harz anregen, ob das die Pflanzen wieder aktiviert frag ich mich auch. Hab das auch nur so gesehen. Vielleicht reagiert der Schlafrythmus eben nicht auf UV, weil das nicht im Par-Bereich liegt und keine Photosynthese anregt. Ich könnte mir vorstellen das in den Höhenlagen wo Kush so geil Harzig wächst nach dem Sonnenuntergang noch kurz etwas UV-Licht nachleuchtet. Vielleicht wenns neblig ist ist, oder durch Nordlichter oder so🤷.
Das war aufjeden Fall ne Profianlage, die Betreiben dort auch A/B Testungen, die werden das wohl auch getestet haben. Das war aber glaube ich nur in einem Raum für eine Phase. Ich schau mal ob ich das noch finde und achte mal drauf.
Ich frag bei sowas oft einfach mal ins Blaue, wenn ich da so direkt nicht viel zu finde, hätte ja sein können das einige da schon Erfahrungen haben.
Das ganze UV-Thema kommt halt jetzt durch den Extraktehype, alle wollen die Buds möglichst Moist und Frosty😅. Viele grben Tipps, aber keiner was genaues oder man muss es den Herstellern aus der Nase ziehen.

Die Quelle würde mich interessieren, wobei ich das eigentlich auch selbst austesten kann. War das Cannabis spezifisch?

Könnte mir das schon vorstellen daß ein starker Fernrot-Impuls auch nachwirkt. Versuche haben gezeigt, daß selbst eine nächtliche Unterbrechung mit PAR durch eine 730nm Bestrahlung revidiert werden kann, allerdings tritt ein Gewöhnungseffekt bereits ziemlich schnell ein.

Wobei neuere Experimente zu UVB mehr Erfolg hatten, wenn das nicht täglich angewandt wurde, also könnte man evtl. die Gewöhnung umgehen.

Was hast du jetzt damit für Erfahrungen gemacht?

Wen meinst du mit der Frage?

Den @Hanz_Schwanz , ich wollte den nächsten Run auch mit Blutamat und Florganics mal probieren daher wollte ich wissen wie sein Grow war

Machs auf jeden Fall, kein Düngerscheiss mehr, kein Gießen, nurnoch Tank auffüllen.
Ich hab noch nie so eine ecplosion in der Vegi gesehen. Aber am wichtigsten war mir, die Pflanzen sehen wirklich wie im neuesten Video mit Flo, nicht zu dunkel, nicht zu hell, einfach nur leichtend grün. Hatte immer noch etwas Calmag Probleme, eine Handvoll Dolomitkalk hat perfekt geregelt. Ist zwar von Anfang an mit drin, aber mein Kranwasser ist quasi destilliert und wenn man die Pflanzen pusht kann es bei sehr weichem Wasser nicht Schaden.
Kostentechnisch ist Flo im Vergleich zu BB güntiger.

Angießen und in der Seedlingstage nur mit Gefiltertem oder destilliertem Wasser giesen, damit sich das Bodenleben besser entfalten kann, ab Vegi Kranwasser.

Lies dich am besten auch viel Uber Livingsoil ein, was Flo ja ist. Da ist viel umdenken gefragt.
Fakt ist, wenn du Mängel siehst und die Mischung bedacht gewählt wurde kannst du sicher sein das es nicht am Dünger liegt.
Mit der Menge von FLO bestimmst du eig. nur wieviel Bodenleben deine Erde haben soll, dann nur noch feucht halten und die Erde Produziert in Harmonie mit der/den Pflanzen alles eas benötigt wird aus der Erde selbst.
Theoretisch kannst du wenn du die Pflanze gekillt hast, direkt die nächste neben dem abgeschnittenen Stamm stecken.
Irgendwann musst du haltedizm.nachkippen, da die Erde sich quasi selbst isst.

Wenn dus auf die Spitze treiben möchtest, schmeiss alle Pötte weg und mach ein Beet mit mehreren Pllanzen,.

Ich werde vielleicht mal Biotabs oder Grennhouse feedings probieren, einfach zum vergleichen, aber ich werde nie wieder eine Flasche kaufen.

Musst halt nur drauf achten das der Tank nicht leer geht, sonst musst du den Blumat wieder einstellen und die Erde mit Komposttees wieder aufleben lassen, heisst wenn die Erde trocken ist, ist eig. Feierabend.

5 „Gefällt mir“

Danke für die ausführliche Aufklärung!
Wie viele Tropfer hast du in einem wie großen Topf?

Denke das mit der Bewässerung wird dieses Mal doch nichts aber beim nächsten mal.
Ich wollte mit Saskia gießen allerdings sind dort die Magnesium Werte nicht perfekt, weshalb ich 0.1g Bittersalz pro Liter dazu gebe.
Ich frage mich ob ich das bei dem Florganics auch machen soll oder wirklich komplett nur das Wasser.

Probier es erstmal ohne, die meisten Leute kommen da Super mit Klar.
Dein Kranwasser sollte laut FLO einen EC von unter 400 haben und PH bis 7 meine ich. IN FLO ist Schon Dolomitkalt und irgendwas für Calcium. Ich weiss das will hier keiner hören, aber ich war in zig Foren zugange, bis ich festgestellt habe das wir hier in unserer Region schon RO-Wasser haben von den Werten her, mein EC liegt unter 200 und Magnesium ist quasi nicht vorhanden.
Geiles Poolwasser aber nicht für Pflanzen. Ich würde direkt mit Kranwasser ohne alles starten. Wenn du sehr hohe EC Werte hast nimm einfach einen Britta Wasserfilter, Ich kauf doch kein Wasser.
Wenn dein EC sehr niedrig ist, hau ne Handvoll Dolomitkalk mit unter die Erde.

Ich sag ja, mit Livingsoil ist umdenken gefragt, wenn man die ganzen Pullen und Pulver gewöhnt ist, hat man Angst vor Mängeln, aber nur weil man mit Pullen so viel rumhantieren muss um das nachzubilden was jede Erde auf dem Planeten von allein macht.
Oder mach 50/50, eine Planze ohne Alles, eine mit tuning.

2 „Gefällt mir“

Danke werde dann mal normales Wasser nehmen.
Ich hab jetzt mal angemischt.
Light mix / Coco ca 70/30.
Dazu habe ich 2 verschieden Starke Mischungen gemacht.
Die eine für oben ist bei ca 3% und die andere für unten sind bei 7%.

Dann nochmal ein Topf komplett nur mit 6%

Wasser hab ich leider grad nicht da gehabt deswegen wird es erst morgen befeuchtet, ich hoffe das ist in Ordnung so.
Es werden Automatics… hoffe das 2 Schichtsystem reicht aus

Vergiss ne Hand voll Reis oder Haferflocken nicht. Und Schochten musst du nicht, hat er selbst zuletzt gesagt, steht wohl auch so nicht mehr auf der Tüte.
Dann ich meine mit 10% angießen und 1-2 Wochen im Eimer oder Tüte gehen lassen, und von da an nir Trocken weden lassen, aber auch nicht überwässern. Alsi Blumat kaufen. Ist echt das beste.
Du kannst die Feuchte perfekt einstellen, jeder der über zuviel Nässe klagt, weiss mMn. einfach nicht wie man ein Rädchen etwas nach rechts drehr🤷.
Sieh dir auf jeden Fall alle Videos auf Youtube mit FLO an.

2 „Gefällt mir“

Danke dir! Videos habe ich mir alle angesehen.
Werde das mal so austesten… Blumat hab ich leider erst ab dem nächsten Run… aber wäre da das Autopotsystem nicht besser?
Man soll doch sehr sehr langsam gießen, am besten mit drucksprüher und dann soll bei dem Blumat System die Erde komplett feucht sein ohne trockenspots?

Ich hab bisschen Haferflocken mit rein und schmeiße heute noch bisschen Reis hinterher da das zu wenig war.
Danach angießen und 14 Tage warten… obwohl da auch steht dass man es ab 10 Tagen schon benutzen kann

Der Tropfblumat ist Perfekt, dee Vorteil ist das du die feuchte perfekt einstellen kannst wenn zu feucht, das machst du in ersten zwei Wochen. Die Erde ist so immer perfekt feucht, keine spots und nix.
Eine Woche reicht für seeds. Bei steckis eher 2, da die sofort Nährstoffe brauchen meine ich.

1 „Gefällt mir“

Und wie viele Tropfer hast du in einem 11L Topf?

Einen, das reicht dicke.
Musst nur den richtigen Punkt zwischen feucht und trocken finden. Immer nur einen klick verstellen wenns nicht passt und zwei drei tage warten. Einmal eingestellt läuft das durch.

2 „Gefällt mir“