Fragen zur Keimung/ Licht?

Hallo liebe Gemeinde :slight_smile:

2 von 9 Samen sind aus der Erde gekommen und ich wollte fragen ob es den Girls was ausmacht, wenn ich beide noch einen Tag ohne Licht versorge, in der Hoffnung, dass morgen noch mehr das Licht der Welt erblicken und ich mehrere unter die Lampe stellen kann. Ich möchte am liebsten nicht viel unterschied im Wachstum haben.
Oder wäre es besser die beiden schonmal unters Licht zu stellen?
Lg

Ich wĂĽrd die schon unters Licht stellen. :blush:

1 Like

Hmmmmmmm Okey
Dann steht’s 1:0 fürs Licht
Danke fĂĽr deine Hilfe :slight_smile:

Ich würde es auch tun, weil sie sonst spargeln. Und dann ist doch der Höhenunterschied noch höher :nerd_face:

1 Like

Könnte ich das nicht ausgleichen, indem ich sie bald bis zu den Keimblättern einbuddel, wenn sie umziehen?

Also ich hab die Erfahrung gemacht das gerade (viel) Licht die Pflanzen staucht. Dann lieber in der veggie so trainieren, dass das blätterdach auf eine höhe kommt.
Nen Keimling mit Absicht spargeln zu lassen, um ihn dann bis zu den Keimblättern einzubuddeln, is mMn kontraproduktiv.

Darf ich kurz fragen was du damit meinst?
Kannst du mir ein anderes Wort FĂĽr staucht sagen?

Ok ich verstehe. Dann kommen die gleich unter das Licht, ist sogar gut mit der Uhrzeit. Nachts kĂĽhlt es ja ab und wenn die Lampe dann an ist sollte das gut sein :slight_smile:

1 Like

Man kann halt nur ĂĽber einen begrenzten Zeitraum die Pflanzen tiefer setzten, Wind und Licht lassen die Pflanze stauchen.

Beides sollte berĂĽcksichtigt werden.
Bei mir laufen 150W im Durchschnitt in der Vegetativephase. Also Maximum.
Vorher hatte ich mit der Q6W 215W was zuviel war auf der Fläche von 90x120 R120.

GrĂĽĂźe

2 Like

Anders gesagt fĂĽr: dicker werden lassen?

Ja am Stiel und im Wuchs Guck in meinen Thread
:face_with_hand_over_mouth:

Keimung ist auch nochmal etwas anderes als Anfang der Vegetativen nach meinem Verständnis

1 Like

Werde ich mir gleich anschauen :slight_smile: Ich meine aber dass ich gestern etwas von dir gelesen habe :grin::grin::grin::clap:t3:

Na die Abstände zwischen den nodien(internodien) werden dadurch kleiner.
Pflanzen die kein bzw. nicht genug Licht bekommen, wachsen schneller aber auch dünner in die Höhe.
Das sieht man auch gut, wenn man drauĂźen im Sommer z.B. ewig nen Auto zu stehen hat(auf rasen), und das dann umparkt etc. Darunter siehst du, wie das Gras lang, dĂĽnn und blass wird.
Ein Keimling, der sein Kopf noch unter der Erde hat, will auch schnell ans Licht, zur Energiequelle. WĂĽrdest du ihn jetzt nicht beleuchten, merkt(denkt) der Keimling, er ist noch unter der Erde und muss schnell nach oben.
Daher das spargeln bei zu wenig Licht.

2 Like

Jetzt hat’s bei mir klick gemacht :grin::clap:t3:
Vielen Dank für diese Erklärung!
Ist abgespeichert :grin::grin:

2 Like