Futtermensa für Wildvögel

Hallo zusammen,

es wird kalt… immer kälter (wo ist der Klimawandel?). Insekten fliegen aus bis +10°C darunter bewegen die sich nimma und fallen in Winterstarre. Würmer geben bei +5°C auf und verziehen sich in tiefere Erdschichten.

Was fressen die Vögel in dieser Zeit? Insekten, die sich in Höhlen (wie z.B. Bambus) zurückziehen oder unter Dachpfannen überwintern. Nur werden die Insekten im allgemeinen immer weniger, und unsere Wildvögel immer hungriger.

Wir füttern fast ganzjährig. In der Brutzeit von Mai bis August wird hier kein Körnerfutter (Sonnenblumenkerne, Hanf, Rapssaat usw.) angeboten. Das können Jungvögel nicht verdauen und verhungern letztendlich.

Wir haben mehrere Futterstellen im Garten. Zwei direkt an der Grenze zum Nachbargrundstück, zwei 20cm vom Wohnzimmerfenster entfernt und 2 ca, 150 vom Haus entfernt.

Zusätzlich gibt es eine Tränke die täglich gereinigt wird, und eine Schale mit Sand für ein ausgiebiges Sandbad. Spatzen lieben es :wink:

Bis jetzt gesichtet: Blau-. Kohlmeise, Kleiber, Dompfaff, Elster, Haus-, Feldsperling, Rotkehlchen, Eichhörnchen, Mauswiesel und mir eine unbekannte Vogelart die ich noch nicht identifizieren konnte.

Was habt ihr gesehen? Füttert ihr überhaupt?

Netten Sonntag gewünscht

9 Like

Meine Katzen lieben Wildvögel😊
Ich muss schon viel Sonnenblumenkerne auslegen, das alle satt werden😻

4 Like

Zaunkönig, Meisen, Finken,Sperling und 1 Rotkehlchen auf Ritalin :slight_smile:, eben noch gesehen. Zur Zeit, gibt es nur geschälte Sonnenblumen,ab und an ein paar minderwertige Cannabissamen…Tränke hab ich auch im Sommer im Einsatz, die Idee mit der Sandschale ist gut, behalte ich im Hinterkopf. Seit ich den alten Efeu radikal zurück geschnitten habe, leider keine Amseln mehr, da hätte ich mal ne Ecke stehen lassen sollen, als Winterfutter. Wiesel, Marder schleicht auch ums Haus, wenn ich mir die diversen Kackhaufen im Garten betrachte. Versuch schon seit Jahren so zu pflanzen, das vom Frühjahr bis in den Herbst diverses blüht, seitdem sind unsere Bienenhotels recht schnell belegt, nicht nur von Solitär Bienen. Ab und an kommt ein Bundspecht vorbei und bedient sich an der Snakebox…Natur halt.

Holzbiene 2018…vorher noch nie gesehen

8 Like

Gerade landeten zwei Wiederhöpfe auf dem Futterdach. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, das sich die Natur die helfen weis.

Thumps up. So soll es sein. Und das mit dem Specht… das ist halt so. Hier hat ein Mader vor ein paar Wochen einen unser Bienenstöcke geplündert.

Man ärgert sich drüber, räumt alles wieder auf und vergisst es mit der Zeit.

1 Like

Ich hoffe du meinst satte Vögel und nicht satte Katzen.

1 Like

Ich meinte alle😂
20

Ich schreibe lieber nicht, was ich mit nach Vögel jagenden Katzen mache. Es ist aber schmerzlos.

2 Like

Weshalb​:question: das ist aber der Lauf der Natur, hmm kann ich nicht nachvollziehen. :face_with_symbols_over_mouth::zipper_mouth_face:

Lässt sich leicht reden wenn man in der Nahrungskette ganz oben steht :flushed:

3 Like

ich hatte feu an der hauswand bzw hab es nco da es auf einmal wieder gruen wurde nachdem wir ueber zwei drittel entfernt haben. da woihnen imemrnoch insekten drinnen udnd ie voegel sidn auch wieder da lol. ich haenge meistens ein zwei knoedel raus imw inter manchmal mehr. ausgenommen die voegel ion meinem kopf und vrscheidne greifvoegel sowie ein paar ausgestorbene bin cih ent so der vogel fan lol, aber wie egsagt ich lege koerner hin udn haenge meisenknoedel auf udn so.da es mein wudsch war ihr futterund nisptplatz zur eduzieren(efeu grossflaechig abzushcneiden) sehe iche s als gegenzug von mir an als ausgleich ein bissle zu fuiettern :slight_smile:

3 Like

Morgen, ich füttere ganzjährig seit unser guter und bester Ornithologe Prof Dr Berthold gesagt hat , durchfüttern ganzjährig.
Im Sommer Körner und Erdnüsse, im Winter kommt noch Erdnussbutter dazu . Ich habe eine Futterstation die sehr gut angenommen wird.
Ich kann auch ein Insktenhaus empfehlen. Ich hätte nich gedacht dass das so gut angenommen wird.ich habe mittlerweile 3 Stück

4 Like

Morgen kommt das Vogelhaus aus dem Büro nach Hause. Dann wird gefüttert bis mai

2 Like

Habs Vogelhaus aufm Balkon stehen und dazu ein Insektenhotel, welches auch eifrig genutzt wird.
Dazu noch unmengen an Bienen-/Schmetterlingfreundlichen Pflanzen. Inkl Tomaten, chillies, Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren sowie diversen Küchenkräutern.

In ya face :joy::sweat_smile:

@foSi wir stehen nur an der Spitze wenn wir Hilfsmittel haben. Hätten wir diese nicht, wären wir maximal im Mittelfeld unterwegs :wink:

3 Like

Während der Brutzeit füttern wir keine Körner. Die Jungbrut benötigt in dieser Zeit Insekten, da sie keine feste Nahrung verdauen können. Füttern die Alttiere nur Körner, weil die schnell anzufliegen sind, verhungert die Brut.

Und das von einem Prof? Unglaublich!!! Der Typ hat keine Ahnung. Das richte dem Professor mal aus @lemmi21

Insektenhotels gibt es hier nicht und wird es auch nie geben. Unsere Meisen hätten dann ein wahres Buffet :slight_smile:

Im Garten kommen viele Bambus Stäbe zum Einsatz. Krabbeln da irgendwelche Mieter rein und verschließen den Eingang, haben die Meisen (und Kleiber) große Freude daran, die Tür aufzubrechen und die Mieter mit Gewalt zum Auszug zu überreden :wink:

2 Like

Unidentifiziert= Haubenmeise. Neu sind Widerhopf, Zaunkönig und ein verspäteter Igel.

Der Igel kam in den Gartenschuppen in einen 3 Seitigen Karton mit einer Schale Wasser und einer mit Mehlwürmern. Wenn der Bursche gehen will… die Tür ist auf und nebenan ein riesen Haufen mit Laub (da pennen schon 2 Igel drinne).

Es ist übrigens eine gute Idee, jetzt schon Nistkästen anzubringen. Die gefiederten Freunde suchen bei Kälte, Wind, Schneefall usw. gerne die Behausungen zum Schutz auf.

Anleitungen zum Bau eben dieser findet man beim Gockel bis zum abwinken.

Die Meisen, die bei uns gebrütet hatten, bleiben das ganze Jahr über in der nähren Umgebung und picken beständig Schädlinge von Obst und Gemüse.

Eine Hand wäscht die andere :wink: Von daher finde ich es nur gerecht, ihnen Nisthilfen anzubieten.

3 Like

Ich dachte der ist der Guru in Deutschland :de:???
Meine Insektenhotel habe ich natürlich nicht an der Futterstelle. Ich glaube nicht dass die Meisen so dumm sind und die Brut mit Körner füttert. Danke für den Hinweis, dann hole ich für das nächste Frühjahr was mit Insekten im Futter.

2 Like

Es gibt reichlich Rezepte, um das Futter für unsere gefiederten Freund selber zu machen.

Ich gebe Dir mal einen Link, den Du dem Hobby Vogelforscher (wer sich heutzutage so alles Professor schimpfen darf… ich bin übrigens auch einer :wink: ) mal zukommen lassen solltest: http://www.natur-beobachtungen.de/beobachtungen/vogelfuetterung.html

Dort wird ausführlich beschrieben, wie man im Sommer zu füttern hat, wenn man ganzjährig Futter anbietet. Bitte auch lesen und verstehen. Danke :slight_smile:

Edit: als Eselsbrücke= wenn das beschneiden von Hecken verboten ist, darf man keine Körner mehr füttern.

1 Like

Mal ein aktives Beispiel: Eine Mutter drückt einem Säugling auch keine Bratwurst in die Hand und sagt… lass es dir schmecken.

2 Like

Danke dir , nehme ich mir zu Herzen .ich werde mich reinlesen.
Hast du mit der Vogelkunde zu tun ,oder ein anderer Prof

1 Like

Da es in der kalten Jahreszeit nicht jeden Tag regnet und die Vögel recht reinliche Tiere sind, solltet ihr über eine Schale mit Sand (Sandbad) und eine Schale mit Trinkwasser nachdenken.

Trinkwasser ist täglich zu erneuern, Sand bei Bedarf. Ich verwende für Sand einen Untersetzer für 15l Pötte. Da passen auch mal zwei Spatzen auf einmal rein :slight_smile:

Wasser ist gerade im Winter wichtig. Die Vögel und kleinere Säuger finden nix, wenn es tagelang nicht geregnet hat.

Danke für eure Hilfe :slight_smile:

Negativ. Aber ich bin ein Landei. Kenne mich mit der Natur also bestens aus. Ich kenne jeden Vogel, Baum, Strauch, Insekt mit dem Vornamen “hüstel” :wink:

2 Like

Willkommen im Club der aussterbenden Rasse.

1 Like