Gedicht Kerstin von grow guru


#1

Weiß nicht wo ich es Posten kann.
Deshalb hier unter Computer.
Habe es gemopst.
Anfang April daheim im Warmen,
schlüpft aus einem Kleinen Samen
ein Pflänzchen ganz besonderer Art.
Noch recht zerbrechlich, dünn und zart,
Ich fange an es zu umhegen,
es stets zu gießen und zu pflegen.

Berühre es und sprech’ ihm gut zu,
damit es schön wächst in aller Ruh’.
Es soll zwar raus in meinen Garten
doch davon ist noch abzuraten
Nachts gibt es oft noch Minusgrade
das ist der Grund warum ich warte.

Schnell wird das Kleine groß und stark,
dank meiner Pflege Tag für Tag.
Ist es dann gute 5 Wochen alt
und wird es draußen nicht mehr kalt
muss mein Pflänzchen von mir fort
raus an sein’ Bestimmungsort.

Damit es dort nicht zu sehr leidet
habe ich alles gut vorbereitet.
Ich wählte diesen besond’ren Platz
als wär’ das Pflänzchen mein größter Schatz.
Geschützt vor Tieren, Wind und Wetter,
wird mein Pflänzchen täglich fetter.

Steht es dazu noch stetig hell
beginnt es zu blühen ziemlich schnell.
Das Pflänzchen spürt bald ist’s soweit
bis zum Ende bleibt nicht mehr viel Zeit.
Es dankt mir für all die geleisteten Mühen
mit seinem allerschönsten Blüten.

So schnell vergess ich mein Pflänzchen nicht
es erfüllt nach wie vor jeden Tag seine Pflicht.
Autor: Kerstin von Grow Guru