Gelbe Blattspitzen und rostig/braune Flecken

Grow Location: Indoor
Stadium der Pflanze: BW 5
Wo an der Pflanze: Obere Blätter

Problem-Beschreibung

Hab das Problem seit etwa 3 bis 4te BW





Steckbrief:

Töpfe:
9x14L
Growmedium:
Biobizz Allmix
Wasserwerte:


Gießverhalten:
Alle 2 bis 4 Tage

Giesse nur wenn Topf ganz leicht ist bis zum drain.

Dünger:
Biobizz grow, Bloom und bio heaven nach schema

pH knapp über 6 (mit 0.5er Schritte farbskala teststreifen

Sorte(n):
Amnesia Platinum

Grow-Angaben

Growbox:
Box 100x100x200

Beleuchtung:
300w LED Mars hydro FC-E3000

Belüftung:
Abluft 220/400 prima klima auf Stufe 2 mit 360 akf

Ein Umluft vent

Temp./RLF:
25/55 nachts
28/45 Tags

Lade bitte nochmals neu und warte bis die Fotos sichtbar sind.
Trenne sie voneinander mit einer Leerzeile gr.

2 „Gefällt mir“

erledigt. Sollte man jetzt gut sehen

2 „Gefällt mir“

Auf den ersten Blick etliche Mangelerscheinungen.
EC von 0,3 nur halb soviel Calcium/Mag im Wasser,das ruft nach was Cal/mag.

Wieviel B.Grow in ml gibst du pro Liter Wasser?

5 „Gefällt mir“

10ml auf den 10l kübel.

Eben,und das ist zu wenig.
Erhöh mal auf 2-3ml/l plus was Cal/mag 1,5-2ml/l.

3 „Gefällt mir“

Vielen Dank! Dachte das passt schon laut Düngeschema.




Zumindest vorerst keine Verbesserung sichtbar.

1 „Gefällt mir“

Wie kann ein 14L Topf nach der Zeit schon wieder trocken sein? Wieviel Liter gießt du pro Pflanze?

Das ist Phosphor Mangel…Entweder induziert oder tarsächlich zu wenig…Wieviel Bloom gibst du pro Gießvorgang UND wie ist dein PH Wert der Nährlösung und vom Drain?

Vom BB Grow?? Das ist viel zu viel…Er benutzt Allmix…Wenn er 3x die Woche auf 14L mit Grow&Bloom nach Schema gießt, dann überwässert er die Pflanzen und hat dadurch zuviel davon im Medium, dass nicht aufgebraucht wird…Wie gesagt, ein 14L Topf ist doch nicht nach zwei Tagen wieder trocken…

Außerdem erkennt man „gelbe Blattspitzen“, teilweise verbrannte „Blattseiten“…All das deutet auf eine Überdüngung hin. Auch der PH Wert des Gießwassers könnte Probleme verursachen, je nachdem wie instabil bzw. wie hoch er klettert, bevor er konstant bleibt…Durchaus denkbar, dass der PH seinen Teil beiträgt und sich bei 7+ einpedelt…Bei einem Wert von 7+ wird Phosphor nicht mehr aufgenommen, auch das heller werden der Blätter, kann mit Magnesium&Eisen zusammenhängen…Eisen wird ebenfalls ab einem PH Wert von 7+ nicht mehr aufgenommen…

3 „Gefällt mir“

Wie gesagt nach schema bisher. Drain hatte letztes mal als ich gemessen hab etwa 6,5 pH. 2 Tage sind zwar sehr seltena aber war auch schon dabei. 4 Tage sinds in der Regel üblicherweise ca 3L Wasser pro Topf.

Das ist zu wenig, bei 14L passen da 4,5L rein…Wenn man dauerhaft 1/3 der Menge Wasser zu wenig gibt, entstehen Trockenspots in der Erde, durch die verschiedene Probleme auftreten [verbrannte Wurzeln/Nährstoffdefizite zb.]. Wegen der fehlenden Menge Wasser gießt du auch so oft und dann jedes mal mit Dünger…

Die Verbrennungen hängen mit dem Gießen zusammen, da bin ich mir sicher. Ein komplett gegossener 14L Pott sollte, bis er 2/3 seines Gewichts verloren hat und wieder gießbereit ist, schon 7 Tage reichen…

Gruß

Wenn der drain nach etwa gut 3L kommt dann bringts nicht noch einen Liter drauf zu schütten. Ich fülle so lang auf bis unten raus kommt fertig und das sind dann eben meistens etwas mehr als 3L

Ich möchte @ELDuderino gar nicht widersprechen. Klingt plausibel zu den Bildern.
Aber, hast du schon mal nach Schädlingen ausschau gehalten?!
So aus der ferne könnte das ebenfalls möglich sein.

1 „Gefällt mir“

Hab keine finden können bisher. Ich schaue heute Abend nochmal.

Aber nicht im Sommer bei 30 Grad und mehr und Lampen an.
Innerhalb von 3-4 Tagen ist der restlos alle,jede Wette.
Selbst ein 25Liter Autopot kommt nach 4-5 Tagen an seine Grenze und sie lassen die Blätter hängen.

Hier geht es ja auch nicht mehr um gesunde Pflanzen zu bekommen,der Zug ist abgefahren.
Hier geht es nur noch darum um die folgenden 2-3 Wochen bis zur Ernte gut durchzukommen.
Die Fehlersuche/Analyse hier beschränkt sich mehr auf die folgende Zucht um den gleichen Fehler nicht zu wiederholen.

Fúr mich sind das keine Verbrennungen.
Die würden sich vor allem in den oberen Bereichen mit zeigen und dort sehen die einzelnen Finger noch gut aus und alles andere dann Nährstoffbrand.
Was neu dazugekommen ist sind Thripse b.z.w. angefressene Blätter in den unteren Bereichen.
Dürfte aber bis zur Ernte noch passen.

100% zweifelsfrei den Fehler nun zu finden ist schwierig.
Das kann man wahrscheinlich erst besser beurteilen beim náchsten mal und von Anfang an mit angepassten Wasser mit extra Cal/mag.

gr.

3 „Gefällt mir“

Das ist der Plan. Ist mein erster grow und ich experimentiere noch ein bisschen. Bis zu etwa BW 3/4 gings ganz gut und dann fing das ganze an. Ich versuche beim Giessen mich sehr genau an die Anweisung zu halten.

pH wird bei jedem Mischen kontrolliert. Hab anfangs eher sehr vorsichtig gedüngt und gegossen. Hat sich dann geäussert in hängenden Pflanzen. Mittlerweile hab ich glaub ich den Dreh mit der Menge an Wasser ganz gut raus und sieht mir nicht nach zu wenig aus, aber bin offen für Vorschläge.

Letztendlich hab ich den ersten Grow mehr oder weniger von Anfang an als Experiment betrachtet. Beim nächsten Grow kommen ein paar Änderungen. Werde sowohl Rohrlüfter als auch die Elektronik der Lampe aus dem Zelt auslagern um die Temperatur etwas zu stabilisieren. Weiters kommt beim nächsten ein elektronischer pH Meter zum Einsatz statt Teststreifen die dann doch nur Augenmass sind.

1 „Gefällt mir“

Der kommt nur so früh weil die Erde im Inneren zu trocken ist und das Wasser nicht aufnehmen kann, wie bei einem trockenen Schwamm, an dem das Wasser abperlt…In solchen Fällen werden die Töpfe oft „getaucht“, damit sich das die Erde wieder zu 100% vollsaugt…

Permanente 30° beschleunigen das Ganze natürlich, aber doch nicht auf zwei Tage…Wenn man bedenkt dass er bloß mit 3L gegossen hat macht es Sinn, da fehlt dann auch einfach Wasser…

Ja, hier läuft’s ja schon Richtung letztes Drittel…Die Zusammenhänge die man jetzt versteht helfen beim Folge-Grow…

Ja, das schwächelnde Leitungswasser kommt dazu. Darauf kann man sich ja vorbereiten…

1 „Gefällt mir“

Ich kann dir nur sagen - Es ist zu wenig! - Man kann ausrechnen wieviel Wasser vom Erdvolumen aufgenommen werden kann…

Gießen schätzt man nicht ab oder macht mal so, mal so…Die „1/3 Methode“ ist ne Grundlage und findest du in jedem Gieß-Tutorial

2 „Gefällt mir“

Okay was schlägst du vor?

Zukünftig mit 1/3 vom Topfvolumen gießen = 4,5L…