Gelbe / Braune Flecken sowie runterhängende Blätter

Problembeschreibung :

Gelbe/Braune Flecken sowie runterhängende Blätter.
Leider habe ich hier im Forum keine ähnlichen Probleme im frühen Stadium der Pflanze gefunden.

Die Blätter weisen alle gelb bräunliche Flecken auf und hängen zudem nach innen eingerollt da.
Am VT10 habe ich sie mit Neem Oil besprüht (1,5:100), da ich 2-3 kleine Tiere (wahrscheinlich Spinnmilben) endeckt habe. Das Wachstum ist vorallem bei den Special Kush Pflanzen stark eingeschränkt. Das Licht läuft momentan im 18 zu 6 Zyklus.

Special Kush

Quick One Auto

Royal Cheese Auto

Grow-Angaben:

Stadium:
Die Pflanzen befinden sich im VT17. Sie wurden in Quelltöpfen gekeimt und dann in das Endmedium gepflanzt. (11 Liter Töpfe)

Location:
GrowPRO 2.0 Growbox L (100x100x200 cm), diese steht in einem normalen Zimmer.

Growmedium:
BioBizz Light Mix

Dünger:
RQS Easy Boost, dieser wurde in die Erde gemischt.

Bewässerung:
Leitungswasser angepasst auf einen pH-Wert von 6,5. Gegossen wird wenn die Töpfe sich etwas leichter als zuvor anfühlen oder wenn 2-3cm der oberen Erde trocken ist.

Strain:
Es handelt sich hierbei um Quick One Auto, Royal Cheese Auto und Special Kush 1. Alle von RQS.

Beleuchtung:
Elektrox Super Bloom Natriumdampflampe (NDL) 400 Watt mit einem Abstand von 80cm. (Leider hatte ich nicht genügend Geld um mir eine kleiner schwächere Lampe für die Vegi zu kaufen, wird sich beim nächsten Grow ändern)

Belüftung:
Rohrventilator mit 220/280m3/h Fördervolumen mit passendem AKF. Für die Umluft wurde zu einem Garden Highpro Eco Fan 5W gegriffen.

Ich entschuldige mich vorab für Fehler da dies mein erster Grow bzw. post ist.

Also falls Du nen Schädlingsbefall hast dann ist es klar das sie das Wachstum einstellen. Die Larven schädigen die Wurzeln.
Das Neemöl wird da helfen. Allerdings hab ich bei mir gemerkt das sie danach auch einige Zeit brauchen, um sich zu erholen. Also falls das das Problem war, dann müsste es in den nächsten Tagen wieder besser werden.
Ich kann Dir nur raten Dill mit in den Anbauraum zu stellen. Dieser soll Spinnmilben abwehren und ist eine Begleitpflanze. Du könntest den Dill auch direkt mit im gleichen Topf mit hochziehen. Da ich Tiere mit in der Wohnung habe etc hätte ich die Dinger bestimmt gleich, aber bis jetzt hat es super funktioniert. :ok_hand:t4:

1 Like

Zudem benutzt Du eine Bioerde und mineralischen Dünger. Das ist eigentlich nicht so gut. Besser wäre der Dünger von Biobizz…
Und zu der Lampe: mit der geht schon einiges :blush::+1:t3: Auch in der Vegiphase. Besser die, als eventuell eine schlechte, billige Anzuchtlampe

1 Like

Minaral Dünger und BioBizz Erde warum nur?
Und dann noch pH anpassen. Na dann sagen wir mal ganz schnell lebe wohl Mikroorganismen in der Erde.

5 Like

Der verwendete Dünger ist organisch.

Ok … Sorry dann hab ich das mit den RQS Bloomtabletten verwechselt. :v:t3:

Vielen Dank, dass mit dem Dill nehme ich mir mal zum Herzen und werde es ausprobieren.

Kommt das zu keinen Komplikationen wenn ich es im gleichen Topf hochziehe?

Ne das geht klar. Sind keine Wurzelkonkurrenten :smiley:

Nunja wenn der Dünger dann doch organisch ist(war mir auch nicht bewusst). Dann kann es ja nur daran liegen das du dein Wasser anpasst.
Mit was passt du den pH Wert des Wassers an?

Und wie ist dein Giessverhalten. Weil auf den Bildern sieht die Erde ja schon sehr trocken aus. Und vor allem nässt du die ganze Erde oder giesst du nur umden Stamm herum?

Kann man Neemöl auch ins Gießwasser reintun anstatt die Pflanzen damit zu besprühen?
Gleiches Mischverhältnis wie immer? 1:100

Ich hab es ausschließlich im Giesswasser gegeben. Menge war glaube 15 ml auf 5 Liter. Aber les lieber selbst nochmal nach. Hab die Menge grad nicht mehr genau im Kopf :sweat_smile::v:t3:

Wer zu neemöl im Gießwasser einen guten Artikel findet möge ihn bitte posten. Ich finde einfach nichts. Gut, bin auch grad im Urlaub und zu faul. :grin:

Hier wäre was.

https://www.neem-trade.ch/infos_1_2.php

1 Like

Ich passe das Giesswasser momentan noch mit Essigessenz ab.

Mein Giessverhalten:

Ich bin aber der Meinung lieber etwas weniger da es wie gesagt mein erster grow ist und ich dies noch nicht ganz einschätzen kann.

Soll man ja bei der Erde nicht anpassen, weil das die Erde übernimmt.
Weitere Frage, warum so wenig Erde in dem Topf. Sehe in letztrr Zeit immer wieder grows wo einfach 5-10 Zentimeter Erde fehlen. Warum macht man das :thinking:

1 Like

Wenn alle Pflanzen das Problem haben könnte es an der Erde liegen.
Auch wenn es teure Erde ist, es gibt immer mal wieder Produktionsfehler und da kann sich auch mal was einschleichen.

1 Like