Gelbliche Blätter - Falscher Dünger?

Grow Location: Indoor
Stadium der Pflanze: 8 Wochen
Wo an der Pflanze: Obere Blätter

Problem-Beschreibung

Hallo, ich bin ein Neuling, aber Ihr habt mir schon am Anfang sehr geholfen, insofern hoffe ich wieder in Eure Hilfe. Ich hoffe in eine nicht allzu komplizierte Lösung, möchte nicht Gärtnerin werden, nur eben ein Paar gute Pflanzen zum Eigengebrauch züchten. Also, am 15. April habe ich die Samen im Dunklen eingesetzt; nach dem Keimen, da zu wenig Licht, hab ich eine LED-Lampe besorgt, die mir jemand hier empfohlen hat und die hat sich bewährt. Habe gewartet, dass sich die „richtigen“ Blätter entwickeln und dann begonnen mit einem Plagron-Dünger für Baby-Pflanzen zu düngen. Trauermücken hatte ich von Anfang an, dagegen habe ich Nemöl verwendet (sehr verdünnt auf die Blätter) und so „Kleber“, die man in die Erde steckt. Die Mücken sind weg. Als „Keim-Erde“ hatte ich eine hochwertige nährstoffarme Erde verwendet. Die Pflanzen befinden sich in so auflösbare Töpfchen, die wiederum in größeren Töpfe sind (die Erde um die Töpfchen ist eine gute Blumenerde). Die Pflanze, um die es hier geht, hat sich echt gut entwickelt (besser als die Anderen, aber die Anderen sind auch ok, zwei Geschwister stehen schon im Freien), sollte demnächst ins Freie, aber seit einiger Zeit vergilben die oberen und teilweise auch untere Blätter und rollen sich leicht ein. Weitere Blätter sind allerdings im Wachsen. Alle Pflanzen stehen bzw. standen an einem Fenster, das seit ca. 4 Wochen tagsüber immer offen ist (nicht in der Nacht) und durch das viel Licht kommt, dazu die LED-Lampe. Das Wetter ist allerdings in Wien gerade wochenlang FURCHTBAR gewesen, also viel weniger Sonne als sonst zu dieser Zeit.
Gestern habe ich das erste Mal mit Plagron terra bloom basic nutrient gegossen, also den „stärkeren“ Dünger, sonst immer nur den „Baby-Dünger“ genommen (immer nach Angaben, nicht zu viel, nicht zu wenig). Ich habe den Verdacht, dass ich hätte früher den stärkeren Dünger nehmen müssen. Kann es sein, dass die Blätter deshalb vergilben? Weil sie zu wenig Nährstoffe bekommen haben? Mir ist das mit PH-Wert messen etc. echt etwas zu kompliziert, weiß jemand eine einfache Lösung oder einen guten Tipp? Ich übergieße sie nicht. Schade, weil es ist die Pflanze, die echt am besten gewachsen ist. Die anderen Pflanzen haben das Problem nicht, die hat sich allerdings am besten entwickelt und ist die Größte. Danke für die Hilfe!!!

Steckbrief:

Töpfe:
Das Problem betrifft nur einen Topf, ich glaub 5 Liter
Growmedium:
Erde, Plagron Lightmix im Töpfchen (löst sich selbst auf), Töpfchen ist einem größeren Topf mit Blumenerde, nichts beigemischt außer, seitdem die richtigen Blätter da sind, Dünger.
Kein System und kein pH etc.-Wert gemessen.
Wasserwerte:

Gießverhalten:
Keine Zusätze, wird gegossen nach Bedarf.

Dünger:
Plagron Alga Grow bis vorgestern. Seit gestern Plagron Terra Bloom.

Sorte(n):
Skunk-Haze (Indica/Sativa), feminisiert

Grow-Angaben

Growbox:
Keine

Beleuchtung:
LED

Belüftung:
Keine, das Fenster steht offen.

Temp./RLF:
Die Temperatur war teilweise sehr schwankend und auch recht niedrig, nicht stabil (Pflanze steht seit der 4. Woche am offenen Fenster)

Moinsen

Kannst du mal ein paar Bilder der ganzen Pflanze posten, zudem nochmal genauer an den jeweiligen Stellen?
Auch Bilder der anderen gesunden Pflanzen würden mich interessieren.
Wasserwerte wären vllt sinnvoll, dafür einfach „Wien + Stadtteil Wasserwerte“ im Internet suchen.
Gruß, Luke

1 „Gefällt mir“





Skunk-Haze-gesund
Euphoria

Hallo Luke, echt danke für die Antwort!!! Das sind die Wasserwerte in Wien (da gibt es nur eine allgemeine Angabe, s. die zwei Fotos), die Wasserhärte dagegen ist ja nach Bezirk angegeben und die ist in meinem Bezirk folgende:
Wasserhärte °dH (Grad deutscher Härte): 6°-11°
Wasserhärte mmol/l (Millimol pro Liter): 1,07-1,96
Als Erde für die sich auflösenden Töpfchen habe ich „Plagron Lightmix“ verwendet. Im größeren Topf rundherum ist eine normale Blumenerde.
Hier auch die Detail-Bilder des „kranken“ Babys und der ganzen (kranken) Pflanze und zwei Bilder von ihren zwei gesunden kleineren Geschwistern, eine ist ebenfalls Skunk-Haze, die andere ist Euphoria.
Ich dachte an den Dünger (alles Plagron), weil die anderen zwei Pflanzen, die kleiner sind, keine solchen Symptome aufweisen, vielleicht habe ich einfach zu spät mit dem „Große-Mädchen-Dünger“ begonnen? Wäre dir echt für Hilfe dankbar! Lieben Gruß, Vesna

Mit Plagron Dünger kenne ich mich nicht aus, aber hier mal meine Gedanken:

  • Calzium/Magnesium für später zu wenig im Wasser
  • Selbstauslösende Töpfchen? Habe ich noch nie gehört/benutzt, vllt machen die Probleme?
  • PH Wert im Wasser recht hoch, ka wie viel der Dünger den drückt, vllt also PH Problem?
  • unbekannte Blumenerde
  • vllt Schädlinge?? Sowas wie Wurzelmilben → offenes Fenster
  • könnte auch Wurzelfäule sein

Das recht niedrig ist natürlich auch nicht top.

Ist ehrlich gesagt recht schwer dir hier mit deinem Chaos Grow zu helfen^^
Einfach sehr viele Parameter die eventuell dazu bei tragen könnten :thinking:.

Wenn mir was Konkretes einfällt lasse ich es dich wissen :v:

1 „Gefällt mir“

Ok, danke auf jeden Fall, aber damit kann ich nicht so viel anfangen ;-). Selbstauflösende Töpfchen sind so kleine Töpfe, die sich mit der Zeit eben selbst auflösen, die Wurzeln können durch die Topfwände durchdringen und man erspart der Pflanze den Stress des Umtopfens, weil man das Töpfchen gleich in einen größeren Topf einsetzen kann. Wurzelfäule deutet auf zu viel Wasser, oder? Wieso Chaos-Grow ;-)? Ich gebe mir echt Mühe, aber sooo viel Zeit, dass ich mich nur damit beschäftige, habe ich auch wieder nicht ;-). Werde mir halt den PH-Wert ansehen… Liebe Grüße

Das solltest du definieren.

Also, Gartenline, Blumenerde torffrei

Scheint die von Aldi/Hofer zu sein. Schau mal, ob du darauf pH-Wert und Nährstoff-Angaben findest. Ansonsten passt das Wasser erstmal. Kalium ist niedrig, sollte aber in der Erde sein.

Grundsätzlich … vernünftig gießen (1/3 des Topfvolumens mit Dünger).

1 „Gefällt mir“

Aldi Erde hatte ich mir zu Beginn meines aktuellen Grows auch geholt. Kaum war das dritte Blattpaar da, fingen die unteren Blätter an gelb und welk zu werden. Hab mir dann im hiesigen Headshop Plagron Bat Mix geholt und umgetopft, nach zwei drei Tagen war alles wieder okay.

1 „Gefällt mir“



So sahen meine aus vor etwa drei Wochen.
Aktuell jetzt so:

2 „Gefällt mir“

Ich glaub, das ist es, ich topfe sie morgen in diese Erde, die Du erwähnst, danke!!!

Ca wie meine, das könnte es echt sein.

Hinweis zur Anwendung des Bat Mix:

Vor der Anwendung muss der Plagron Bat Mix mit Wasser durchgespült werden, um überschüssige Nährstoffe zu entfernen.

Nur zur Info :v:t2:

2 „Gefällt mir“

Nach allen meinen bisherigen Infos relevant für Keimlinge und ganz junge Pflanzen. Ich habe den Bat Mix nicht gespült. Einfach die Pflanzen mit Wurzelballen in der Aldi Erde umgetopft in größere 6L Töpfe gefüllt mit Bat Mix, das alles einmal mit der 3er Regel angegossen, also nicht genau 2 Liter pro Topf, aber 5 Liter verteilt auf alle drei. Sie haben es bei mir vertragen. Das ist aber keine Garantie dafür, dass es alle anderen vertragen, also Vorsicht kann nicht schaden.

3 „Gefällt mir“

Ich war heute auch in so einem Shop, es ist ZIEMLICH SICHER die Erde; sie sagten mir, dass Blumenerde einfach zu viel Dünger enthält, ich habe mir jetzt dieses Plagron Bat Mix gekauft und die Pflanze vorsichtig umgetopft, die anderen werden dann auch in diese Erde gepflanzt (daweil sind sie in der „Baby-Erde“). Na dann meld ich mich hoffentlich bald mit guten News ;-)! Danke an Alle für die Hilfe!!!

1 „Gefällt mir“

Mein Fachhändler sagte mir den BatMix muss man auch wirklich erst nach 6 Wochen anfangen zu düngen. Sagt er mir natürlich nachdem ich schon zwei Mal ein wenig Alga Grow mit rein gemacht habe. :joy: Dann sagte er noch ich bräuchte sicher kein CalMag, davon wäre auch genug im Bat Mix drin. Hat mir dann noch kurz zwei Flaschen in seinem Dünger- und Nährstoffregal gezeigt, hab leider nicht genau gesehen was das war. Er meinte nur das wären noch die einzigen Zusätze, die ich bräuchte. Den einen zu Beginn der Blüte und den anderen kurz vor Schluss. Da wären eben noch die ganzen Spurenelemente drin wie z.B. Eisen. Und wenn ich ihn richtig verstanden habe auch noch ein Zuckerzusatz. Kann ja mal berichten wenn ich das hole.

1 „Gefällt mir“

Hey northlight,

Wenn dir jemand etwas empfiehlt, würde ich das trotzdem gegenchecken. Du weißt nie wieviel Blödsinn dein Gegenüber erzählt oder was er weglässt/vergisst.

Kurzes googlen genügt und du hast meistens alle Infos. Nur so als kleiner Tipp am Rande. :v:t2:

Moin, ja danke, ist mir aber auch klar. In der Beschreibung vom verlinkten Shop steht’s aber genau so drin, als Tip von Plagron, in den ersten sechs Wochen nichts hinzufügen. Ich hatte es halt dennoch gemacht, weil ich gelesen hatte dass der organische Dünger eh etwa zwei Wochen braucht, bevor er vom Bodenleben für die Pflanzen verfügbar gemacht worden ist. Naja, mal sehen, glaub nicht, dass es meinen Pflanzen schadet, sofern ich jetzt erstmal wieder ohne Dünger gieße.

1 „Gefällt mir“

Wahrscheinlich Green Sensation & Sugar Royal?
Viel Spaß! Batmix ist ne geile Erde :seedling:

Nein, das sind ja auch beides Plagron Produkte, dann hätte ich mich auch dran erinnert wenn er da drauf gezeigt hätte. Nein, anscheinend kein sehr gängiger Hersteller. Graue rechteckige Plastikflaschen, eine mit einem orangenen Aufkleber, eine mit rotem Aufkleber. Aber ich hab schon bei mehreren Onlineshops gesucht und diese bisher noch nicht gefunden. Also kein HESI oder Plagron oder so.