Genetik Genveränderung Epigenetik Gentechnik Gene

Zum ersten Mal 2020 entdeckt: Gene werden „horizontal“ von der Nahrung in die Genetik transferiert. In diesem ersten Beispiel geht es um die „Weiße Fliege“, ein bekannter Kohlkonkurrent.

Jedoch seit der Einführung von genetisch verändertem Mais ist bekannt, dieser ist nicht so gut verträglich, wie allgemein zuerst angenommen. Jetzt besteht sogar zu befürchten, dass sich Gene von solchen Pflanzen in die menschliche Genetik übertragen könnten.

Mir hatte schon länger die Ahnung, nachdem ich Stechapfel genommen hatte, dass sich dieser auf die Genetik auswirkt - wahrscheinlich jedoch nicht auf der selben Ebene, wie das vorliegende Beispiel, sondern eher als „Freischalter“ schlafender Gene.

Die vorliegenden Studie ist offenbar, anders als von den Autoren nahegelegt, nicht die erste, die bei der Tabakmottenschildlaus Hinweise auf horizontalen Gentransfer entdeckt hat. Im Jahr 2020 veröffentlichten Wissenschaftler um Maximiliano Juri Ajub von der argentinischen Universidad Nacional de San Luis eine eine Studie, in der sie den Nachweis antreten, dass Schildläuse und Moskitos Gene von Pflanzen übernommen haben.

1 „Gefällt mir“