Geplanter erster Grow so sinnvoll?

Guten Tag alle miteinander,

da ich schon lange keine Lust mehr auf zwielichtige Straßendealer und überteuertes gestrecktes Weed habe, spiele ich mit dem Gedanken für meinen sehr geringen Eigenbedarf zum Selbstversorger zu werden. Hierfür habe ich mich bereits ein wenig eingelesen und plane auch den Erwerb von Junior Gongs Indoor-Growguide.
Dennoch sind noch einige Fragen und Planungsschwierigkeiten offen, weswegen ich mich an die Community hier wenden möchte.

Zunächst gilt es, meine Ziele für den Homegrow grob zu definieren:

  1. Ertrag:
    Da mein Eigenverbrauch sehr gering ist (ca. 5 g alle 3 Monate) muss der Ertrag quantitativ nicht wirklich üppig ausfallen. Pro Grow würden mir 15 - 25 g qualitativ hochwertiges Kraut völlig ausreichen. Es würde demnach auf ca. 1 Grow pro Jahr mit jeweils nur einer einzigen Pflanze hinauslaufen.
  2. Sorte:
    Ich würde gerne eine Sorte anbauen, die ein starkes und körperliches High hervorruft. Darauf kommt es meiner Frau und mir beim Konsum im ersten Maße an, wenn ihr versteht was ich meine ;). Gleichzeitig sollte die Pflanze eher kompakt / klein wachsen und dennoch einen ordentlichen Ertrag geben. Zudem muss sie anfängerfreundlich und resistent sein, da ich bei meinem ersten Grow sicherlich einige Fehler machen werde. Hierfür habe ich feminisierte Samen der Shiva Skunk von Sensiseeds ins Auge gefasst:
    https://sensiseeds.com/de/feminisierte-samen/sensi-seeds/shiva-skunk-weiblich

Ferner gilt es nun, weitere Voraussetzungen darzulegen:

  1. Platz:
    Da der Platz Indoor begrenzt ist, kommt grundsätzlich nur eine kleine Growbox in Betracht. Die Grundfläche sollte maximal 60x60 cm betragen, noch besser wäre allerdings nur 40x40 cm. Es bestünde die Möglichkeit eine 40x40 cm Box in die Abstellkammer zu stellen. Die 60x60 cm würde nur ins Schlafzimmer passen und demnach störender sein. Bei der Höhe sind kein Grenzen gesetzt. Der Bau einer eigenen Box kommt nicht in Betracht.
  2. Stromverbrauch:
    Der Stromverbrauch beim Grow sollte sich in Grenzen halten. Ich denke, dies wird bei nur einer Pflanze und einer kleinen Growbox aber sowieso der Fall sein. Bis zu 10 - 15 € an Strommehrkosten pro Monat sind okay.
  3. Lautstärke:
    Extrem wichtig ist, dass der Lüfter und das gesamte System wirklich sehr leise ist. Es sollte kein konstantes monotones Brummen in der Wohnung zu hören sein. Bis auf die Box selber, soll der Grow also für Besucher und mich selbst in der Wohnung nicht wahrnehmbar sein. Es kommt mir in besonderem Maße auf Stealth und Sicherheit an.
  4. Budget:
    Ich würde insgesamt ca. 500 € für alles nötige einplanen.

Vorstellungen und Planung bisher:
Nach meiner Recherche habe ich mich dazu entschlossen, dass der Anbau einer einzigen Pflanze grundsätzlich zur oben genannten Zielerreichung ausreichend sein müsste.
Ich habe ins Auge gefasst, dieses Komplettset zu erwerben:
Komplettset Grow-Shop 24
Auf Anfrage wurde mir bereits bestätigt, dass ich das Set auch mit einem leiseren Lüfterpaket, nämlich diesem hier: S&P TD Silent Set gegen Aufpreis erwerben könne.
Weiteres Zubehör wie Erde, Dünger, Wekzeug etc. wird natürlich ebenfalls gekauft.
Was haltet ihr davon? Lohnt sich das ganze für nur eine Pflanze? Ist die gewählte Sorte in Ordnung? Ist die Höhe der Box mit 160 cm ausreichend bei Beleuchtung mit NDL und MHL und der gewählten Sorte? Reicht die Leistung der Lampen, Lüfter und Filter aus? Ist eventuell eine große Hitzeentwicklung zu erwarten? Was würdet ihr zur Zielerreichung anders machen oder welche Empfehlungen habt ihr in jedweder Hinsicht?

Vielen Dank und viele Grüße
ProjectGreenmaker

1 Like

Gute Investition!

Für das handling mit der Pflanze (evtl.LST etc.) wäre für mich eine 60x60 Box die erste Wahl!
Auch wenn sie dafür ins Schlafzimmer muss.
Nicht nur optisch hierfür ansprechend, sondern auch von hoher Qualität würde ich diese hier bevorzugen.

Komplettsets gehören genau überlegt. An irgendeiner Stelle wird immer zum Nachteil gespart.

3 Like

Die Sorte speziell kenne ich nicht, aber Skunk ist für einen Anfänger sicher eine gute Wahl. Ich würde auf jeden Fall von einer Platzierung im Schlafzimmer absehen. Völlig leise wird das nämlich niemals werden und damit ist es ansich omnipräsent und nimmt dem Schlafzimmer das, was ein Schlafzimmer ausmacht (wenn du verstehst was ich meine :wink: ). Wenn man sich in seinen 20ern befindet und voll entspannt drauf ist, ist das vielleicht was anderes.

Wenn dein Budget bei 500€ liegt spricht zwar nix gegen die Box und der Laden selbst ist auch zu empfehlen, aber eine LED Lampe wäre von Tag 1 an die sehr viel ökologischer Variante und nach ein paar Durchgängen ist es auch ökonomisch die bessere Wahl.

Ansonsten klingt das alles gut. Als Anfänger könntest du dir noch überlegen statt einer Pflanze lieber zwei anzubauen, da sich der Ertrag eh nach der Lampe richtet, aber bei dem Ausfall einer Pflanze ist man bei zweien direkt weniger traurig. :woozy_face:

2 Like

So gehen die Meinungen ausseinander … :joy:

1 Like

Ja ist ja auch alles vom eigenen Empfinden abhängig. Ich finde es „erträglich wenn muss“ meine Frau eher so: „Eher gefriert die Hölle“ :grimacing:

2 Like

Stimmt wohl!
Mit einem S&P Silent Modell, nem Stufentrafo und schallisolierten Abluftschläuchen, wird jedoch der Umluft Ventilator in der Kabine am lautesten sein.
Und selbst diese gibt es sehr leise. :wink:

Seh’ … ähh … höre ich ja bei mir. :slight_smile:

2 Like

Da geht’s ja schon los.
Der von mir verlinkte Abluftschlauch hat keine kratzende „Minerallwolle“ und beim AKF würde ich immer zu CarbonActive Modellen (kleiner, leichter, geiler) greifen.

3 Like

Ohlala !! Die haben sogar schon Aufhänger an Board, sind leichter und haben weniger Druckverlust. Der ist gekauft!

1 Like

Jap, hat mich auch überzeugt!

Fahre ja aktuell den 400m³ AKF im 1. Durchgang ausserhalb der Box.
Da ich aus Stealth Gründen (Nische) während des laufenden Grows NICHT mehr an den AKF und den Lüfter herankomme, muß alles zum Start 1000% safe, gecheckt sein! Wollte Daher bei der Abluft keine Kompromisse machen.

Hoffe doch, dass das Teil mind. 2-3 Grows durchhält!?!

Ich hab meine Box mit den Ventilatoren im Schlafzimmer und die sind dafür echt zu laut. Kann das eigentlich nur machen weil ich sie während der Dunkelphase aus lasse. Die ist von 23:00 Uhr bis 05:00 Uhr. Akf ist kein Problem das ist bei mir auch praktisch geräuschlos.

Hallo mein lieber Mitstreiter :slight_smile: guck dir doch sowas an wenn es wirklich als Familie und inkognito gehen sollte kannst sogar ein Schloss dran hauen läuft selber ohne großen Tam tam …kein Schläuche !! kann sogar im Büro reingestellt werden (;

2 Like

Oh das sieht tstsächlich ganz gut aus, da gibt es ja auch mehrere Varianten. Allerdings sind die Preise natürlich schon gesalzen. Hast du Erfahrung mit den Dingern? :slight_smile:

1 Like

Ja habe ich zwar nur um Chili zu grown aber mein Bruder hat dat Ding im Kleider Kasten hahaha Elternhaus wisst ihr ja wie da so ist (; und er meint das Ding ist nicht lauter wie sein Gaming pc hahaha also vom Inkognito her ist es top !! preislich ja ist auch led und so ein fix Schrank denn du nicht mal verkabeln musst nur anstecken! Dafür Zahl ich persönlich gerne 700 Tücken !!

Ösi :austria: ???

:wink:

2 Like

Joooo :joy::ok_hand: Was hat mich verraten ? :laughing:

der Kaschten !!! :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

Genau kaschten wobei in meinem Dialekt in Vorarlberg sagt Man kasta :grimacing:

1 Like

Guck dir mal die Zelte von Zelsius an. Da kannst du dir 40x40x160 holen für 35 € (Amazon). Da spart man schon ordentlich und wenn das Zelt eh in der Abstellkammer steht stört auch das eigenwillige Design nicht. Lampe könnte man die Pro-Emit 60W DIY für 150 € nehmen. Ich selber bin damit auf 40x40 zufrieden und hier wäre ein Report der ein ähnliches Set-Up benutzt. LED würde ich schon alleine aufgrund der niedrigeren Brandgefahr bevorzugen.

Ich würde Abstellkammer immer bevorzugen. Man weiß nie wann jemand mal in die Wohnung muss und den Stress will man sich wirklich ersparen sich dann was überlegen zu müssen bezüglich Tarnung. Spreche da aus Erfahrung. Habe meine 40x40x120 Box im Schlafzimmer stehen und musste das ganze ding dann hinter einem Vorhang „verstecken“ als ein Elektriker an die Steckdose musste. Sah auch gar nicht so aus als würde man da was verstecken… :shushing_face::hugs: Außerdem wird die Box immer leise Geräusche von sich geben. Die mag man Tagsüber nicht hören, wenn man schlafen will gehen sie einem aber auf jeden Fall auf die nerven. Spreche da auch wieder aus eigener Erfahrung… Ich würde deswegen das Schlafzimmer nur nehmen wenn es gar nicht anders geht.

Wegen der Belüftung hab ich diesen Rohreinschubventilator auf der niedrigen Stufe mit diesem AKF. Das zusammen macht bei mir quasi keine Geräusche. Aber kann leider keine Garantie geben, dass es auch für ne 40x40x160 Box reicht aber denke eigentlich ja.

Preislich wäre man damit bei 35 € (Zelt) + 150 € (Lampe) + 43 € Lüfter + 37 € AKF + 16 € (Aluflexrohr) = 281 € Lohnt sich preislich also nicht so wirklich wenn man bedenkt was bei deinem Komplettset noch alles dabei ist. Für meine 40x40 Box habe ich allerdings nichts gefunden was günstiger und gleichzeitig genau so Leise ist wie das was ich jetzt habe. Bei Umluft-Ventis bin ich noch auf der Suche, die machen im Moment noch am meisten Krach.

Edit: Ups, das sollte eigentlich als allgemeine Antwort zu dem Thema abgeschickt werden :smiley:

2 Like

Dafuer gehst Du das Risiko ein im Knast zu landen und Investierst in eine Growbox ?

2 Like

Naja, was soll ich denn sonst tun? Straßengras ist überteuert und meist von schlechter Qualität. Würdest du Outdoor Growing empfehlen?