Grow #3: 🥦 Runtz in 💦 Hydro (R-DWC, 240x120, 2x YXO 240W, DIY Monitoring)

Das mit dem 1% H2O2 mach ich ab sofort immer! Ich weiß jetzt nicht ob’s schneller geht, aber gefühlt (weil direkt sichtbar) ist das schon ein Unterschied.

Gestern Abend, also nach ~24 Stunden, zeigten zwei der Samen schon einen Spalt, und beim Dritten kam sogar die Spitze der Wurzel ein bißchen raus, und heute morgen war es dann bei allen drei soweit.

Gefühlt also nicht nur schneller, sondern auch konsistenter, also vom Timing her.

Die sind jetzt in meine letzten 3 Grodan Würfel gewandert, Wurzel nach unten, und oben leicht zurecht gezupft um das Loch zu bedecken.

Dann geht jetzt wieder das Warten los…

7 „Gefällt mir“

Kurzer Zwischenstand: Die Linke ist voll raus und schon mindestens 1cm raus, der mittlere Samen ist noch tief im Loch und zeigt nicht viel Entwicklung, die Rechte ist noch zusammengerollt im Loch, allerdings ist die Samenhülle schon quasi abgestreift - da rechne ich in ~24 Stunden mit einem Durchbruch.

4 „Gefällt mir“

Moin, ich roll mich mal dazu.
Viele Grüße Joe

1 „Gefällt mir“

Der letzte Tag in der Illegalität, wieder ein kleines Update:

Die zwei Finalisten stehen gezwungenermaßen fest, da einer der drei Samen zwar gekeimt ist, aber dann nicht mehr viel passiert ist, und damit nur die beiden anderen übrig bleiben.

Die beiden entwickeln sich aber anscheinend gut und sehen nicht nur gesund aus (soweit man das jetzt schon sehen/sagen kann), sondern spargeln auch so gut wie überhaupt nicht. Das liegt wahrscheinlich an dieser kleinen Hilfestellung… :wink:

Da sei IKEA mal wieder Dank, und meinem Vorratsshopping wenn ich mal wieder dort bin. :grin:

Die Linke kam, wie im letzten Update vor 2 Tagen erwähnt, über Nacht raus und war morgens ungefähr 1cm groß, während die Rechte zu dem Zeitpunkt zwar schon unterwegs war, aber noch nicht durchgebrochen und aufgerichtet war.
Die Rechte kam dann grob 24 Stunden später komplett raus und ist damit ungefähr 1 Tag alt.
Im Vergleich zu den vorherigen 2 Anläufen und der Entwicklung in den ersten 1-2 Tagen würde ich behaupten, dass diese Höhe jetzt sehr effektiv dem Spargeln vorbeugt.

Im Unterschied zu allen(?) bisherigen Keimphasen gebe ich dieses Mal allerdings auch quasi sofort ab dem Durchbruch nicht mehr reines Wasser, sondern schon einen Nährlosung für „First Roots“, also 0,2ml/L TriPart und 5ml/L Roots Booster.

Sobald die erste Wurzel unten rauskommt, werde ich dann auch etwas von meinem Bennie/Myko-Tee dazu geben, der im Biofilter für das große System schon vor sich hin blubbert. Da haben mir die Wurzeln vom vorherigen Anlauf gezeigt, dass der Scheiß definitiv funktioniert (zumindest was die Ansiedlung und Ausbreitung angeht), warum dann jetzt nicht so früh wie möglich…

Temperatur und RLF sind weiterhin konstant, und solange der Sensor noch in der Anzuchtschale ist, sehe ich auch sofort wann ich wieder „Gießen“ muss, da die RLF tagsüber rapide fällt (so wie heute morgen geschehen):

Apropos, ich bastel gerade weiter an der Dokumentation meines DIY Monitoring/Controller Setups, dass ich dann wahrscheinlich morgen endlich veröffentlichen kann. :heart_eyes:

Grow Smart! :broccoli::bulb:

6 „Gefällt mir“

WOW was für eine Anlage, alles automatisch echt super geil.
hast dir was feines zusammen gebaut.
wollte auch das Growrilla haben das mit 4 Pöptten, aber es war nicht verfügbar und der einzelne 'Topf auch nicht und somit habe ich mich für den Oxypot entschieden, was ein Fehler war

1 „Gefällt mir“

~ Phase 2, die Dritte ~

Tag 6 / VT -

Gestern, 5 Tage nach dem Erblicken des künstlichen Tageslichts, sahen die beiden Damen so aus:

Die Linke hat ja ungefähr einen Tag Vorsprung vor der Rechten gehabt, und das sieht man auch schon noch, aber beide scheinen sich gut zu entwickeln:


Daher hab ich mich entschieden die heute, an Tag 6, dann in mein Mini-DWC umzuziehen. Ja, dieses Mal direkt von Anfang an mit DIY-Wasserkühler (dafür reicht der gerade noch, ist ja nur für 1-2 Wochen).

So sieht’s jetzt aus:

Aktueller Stand: 2 Nodien, die 3-Finger-Blätter sind momentan noch eher 1,3-Finger-Blätter. Dauert also noch ein bißchen, bis ich anfangen kann VTs zu zählen.

Ich hab beide absichtlich sehr tief eingesetzt, und gerade auch satte 6 Liter NL („first leaves“ Düngung) in der Box, damit die Wurzeln so gut und schnell wie möglich ihren Weg finden. Der Wasserstand ist quasi so hoch, dass der Netztopf ein paar Zentimeter im Wasser hängt, und der Steinwollewürfel auch noch genug abbekommt.

Das Süppchen besteht aus TriPart, Fulvic, Roots Booster, und der ersten vollen Impfung von oben (Nein, nicht Chemtrails) mit meinem Myko & Bennie Tee aus dem Biofilter in der Nesquik-Dose. :grin:
(Davon hatten sie vor 2 Tagen schonmal ein paar Tropfen bekommen, rein für den Geschmack, aber jetzt gab’s ein richtige Ladung.)


Ab sofort geht dann auch wieder die Timelapse los, erstmal aus dieser Perspektive:

Klima:

8 „Gefällt mir“

9 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: RDWC Systeme - Growrilla & Co. - Fachsimpeln

Schönes Ding! Super spannend, was du an Hightech für die Regelung an den Start bringst. Bei mir ist die Abluft über ein Autorelais an einer billigen Inkubatorsteuerung geregelt :sweat_smile:

Kannst du einen PPFD-Sensor empfehlen?

Zu günstigen pH-Sensoren habe ich jetzt immer wieder gehört, dass die nicht lange halten, schon von Anfang an mächtig driften und deshalb in sehr kurzen Abständen kalibriert werden müssen (eigentlich jedes Mal). Ich habe auch nur ein ziemlich billiges pH-Messgerät und merke das. Was ich als Backup gefunden habe sind Messstreifen von „tri.balance“, nicht ganz billig (so 10 Euro pro 100) aber relativ genau. Die zeigen immerhin ±0,2 zwischen 5,6 und 8, lassen sich auch noch etwas genauer ablesen.

UV-C habe ich auch damit die Suppe nicht kippt, sehe ich sonst selten! Inline Teichklärer sind öfter im Angebot falls du mal was in der Art suchst.

Bin gespannt wie es bei dir weiter geht!

2 „Gefällt mir“

Da benutze ich momentan noch ein UNI-T 383BT (BT ist wichtig!) mit der „PPFD Meter“ App, aber hab schon Sensoren für Lichtstärke und Farbtemperatur, aus denen ich dann den PPFD-Wert berechnen will. Noch nicht dazu gekommen, aber bin ich heiß drauf - vor allem weil ich damit dann meine Lampen auf den gewünschten DLI automatisch dimmen kann.

Ja/Jein. Das teure sind ja die Boards, die eigentlichen Sonden sind quasi Wegwerfware… auch wenn sie bei mir ziemlich lange ziemlich genau halten, lustigerweise. Wenn man aber schonmal eine preiswerte Lösung für’s Board findet, kann man da ja als Sonde anschließen was man will.

Nice, dann ist das ja doch kein Brainfart meinerseits gewesen. Ich hab aber schon einen mit 11W für ~50€ (CUV-111) gefunden, da hab ich dann nur noch 1 1/2" auf 3/4" Reduzierstücke für besorgt, um den in die Schläuche für den Wasserkühler einzubinden.

… kann ich zu 100% unterschreiben. Netter Kollege.

:wave:

1 „Gefällt mir“

Tag 8 / VT -

Der Umzug in’s Mini-DWC scheint ihnen gut bekommen zu sein, nach dem ersten Tag Eingewöhnungszeit hier mal ein direkter Vergleich des Fortschritts innerhalb ~48 Stunden:

2024-04-08_16-46

Um die Luftfeuchtigkeit noch was etwas besser zu kontrollieren, hab ich ein Chinesium Luftbefeuchter-Modul in’s Zelt gepackt, welches ich mit einem GPIO Pin je nach Luftfeuchtigkeit ein-/ausschalte.

Da sieht man dann schon einen immensen Unterschied in der RLF, und das Beste: die gibt’s für ~1,30€ bei AliExpress. Hab ich direkt mal 15 von bestellt, und werde ich dann mit 3-5 Stück auch im großen Zelt was für basteln.

Der Einbau war gestern Abend, also ungefähr in der Mitte der Graphen:

Immer noch kein VT1, aber wenn’s so weitergeht, wird der wohl morgen sein. :crossed_fingers:t2:

7 „Gefällt mir“

Heute ist gestern, und gestern war … * trommelwirbel *

Tag 9 / VT1

aber eigentlich ist schon heute, und heute ist dann

Tag 10 / VT2

Sie machen sich prächtig und sind fast gleich auf, was wahrscheinlich einem kleinen Unfall mit der Linken beim Eintopfen geschuldet ist ... Stichwort "Wurzelbruch". Dadurch war die Linke wohl etwas gebremst, und die Rechte konnte aufholen. Die Wurzel(n) der Rechten, welche es vollständig in den Netztopf geschafft hatten, hängen jetzt schon ein gutes Stück unten raus. Ich hoffe dann mal, dass das bei der Linken auch bald der Fall ist, sie sich also vollständig erholt hat.

So ist die Struktur:


Und nochmal im Detail:


Der DIY-Luftbefeuchter funktioniert auch super, so konstant hatte ich die RLF wohl noch nie:

Ja, der Lüfter läuft tagsüber mehr oder weniger permanent, und damit auch der Luftbefeuchter (weil Lampen warm → Lüfter an → RLF runter → Luftbefeuchter an → Temperatur runter → RLF rauf → Luftbefeuchter aus → Lampen warm → und so weiter), aber das auch nur weil ich die jeweiligen Grenzwerte für alles schon sehr eng eingestellt habe.

Braucht aber alles auch nicht viel Strom, nur sehr viel Wasser (50ml/h)! :smile:

5 „Gefällt mir“

hy, also da kann man nur staunen…
echt unglaublich was du da machst!!

1 „Gefällt mir“

HI, warst du so lieb und würdest mal deinen Schaltplan und Hardware posten :heart_eyes:
Möchte mir auch so ein System bauen :slight_smile:

Dem aufmerksamen Leser wären die Links im ersten Post aufgefallen! :grin:

Die tatsächliche Verdrahtung ist relativ simpel / selbsterklärend, aber ich wollte die bei Gelegenheit noch mal in Fritzing zeichnen.

2 „Gefällt mir“

kommt vor :sweat_smile: :rofl:

habe mein System mit einem PI4 und mycodo. realisiert
bin da aber noch nicht so zufrieden :slight_smile:
Danke für das teilen ^^

1 „Gefällt mir“

Gäbe es bei deinem System. Die Möglichkeit die Daten von bluelab Guardian Monitor with Wifi function, pH/EC auszulesen ?
Lg.

Wie im ersten Post erwähnt: das hier ist mein Grow Report, Diskussionen zum System bitte im verlinkten Thread!

Sehr cooles Konzept. Website könnte etwas Liebe gebrauchen. Ich wünsche wem auch immer sie gehört viel Erfolg (bin kein aufmerksamer Leser).

Das ist meine Seite, und die ist erst vor 9 Tagen online gegangen… auch nochmal: Das hier ist mein Grow Report, nicht der Thread zum Monitoring System! :wink: