Growbox 80x80x160 Finether

Heute ist meine Growbox gekommen, natürlich habe ich sie zum auslüften sofort aufgebaut.

Vielleicht interessieren den ein- oder anderen ja die Details dieser Zeltmarke und mein Beitrag hilft…

Geliefert wurde recht neutral…

… und (unter anderem) mit deutscher Aufbauanleitung.

Das Gestänge ist eigentlich selbsterklärend und flott zusammengesteckt…

… auch das Plane drüber werfen alleine war kein Problem.

Und zack - nach keiner Stunde stand das gute Stück :wink:

Hier ein paar Details:

Einlegeboden (in meinen Augen gut vernäht)

Verstärkte Eckkanten und Reißverschluss innen überlappend

Mit 2 Stangen und 4 Gurten für die „Hängerchen“ (Je nach Zeltgröße werden wohl mehrere Stange mitgeliefert)

Für 65 T€uros inkl. Versand bei amazon finde ich den Preis absolut ok.
Falls ich noch einmal in die Verlegenheit komme ein Zelt nachzuordern, wird es wohl auch von dieser Marke sein.

Falls Ihr Fragen habt - gern her damit…

8 Like

Viel Spass beim growen :v:

Gruss

2 Like

Macht, von hier aus, einen guten Eindruck. Mögliche Schwachstellen, wie Reißverschlüsse und Nähte, zeigen sich allerdings erst in der Benutzung.
In sofern warte ich mal Deinen ersten Grow ab, bevor ich mir evtl. so ein Zelt für eine Mutti zulege. :+1:
Edit: Aber gute Sache Dein unboxing Bericht! :slight_smile:

2 Like

…moin! Ich behandel die Reißverschlüsse immer vorher mit WD40, da gleiten die von selbst :v:t4:

1 Like

Moin Moin @weedie33

Dachte eher an Silikonspray, da WD40 ja so einen netten Eigenduft hat :stuck_out_tongue:
Müsste ja auch gehen, denke ich.

2 Like

Hi,
ist das der endgültige Standort? So kannst Du aber 2 der 3 Lüftungsöffnungen nicht nutzen (Bild 6)…da würde mich eh interessieren, wie sie die Lichtfalle realisiert haben

Hab ne Homebox Q120 und da hatte ich schon meine Schwierigkeiten mit…

Hi @anon12522156,
nein - der Standort bleibt nicht dieser.
Habe es dorr hin gestellt, weil hier die Abendsonne auf das Zelt scheint und ich wissen wollte ob es Temperaturunterschiede gibt.
Also habe ich ein Thermometer im Zelt und eines außerhalb plaziert.
Witzigerweise ist es dann bei 30 Grad Raumtemp im Zelt knapp 2 Grad kühler. Finde ich ok, die Raumtemp wird ja mit dem Lüfter im Zelt angeglichen.

Dort wo das Zelt im Endeffekt stehen wird hat es zu den Seiten mehr Platz… auch für den Fall das ein zweites hinzu kommt.

Deine Frage mit den Lichtfallen kann ich frühestens mitte nächster Woche beantworten / Fotos machen… aber dann gern :wink:
Was magst Du da genau wissen?

Hi,
hat sich im Prinzip erledigt, hab es mir bei Amazon angeschaut… die werden aufgerollt. Ich war neugierig, weil ich Probleme mit Lichteinfall in der Dunkelphase bei meinem System hatte und dies nur in den Griff bekam, als ich das Zelt selbst in einen dunklen Raum verfrachtet habe.

Ist das tatsächlich so eng zu sehen mit dem Fremdlicht Ausschluss?

Hi @2Face, mag sein. Der Eigenduft verfliegt aber recht schnell, die Wirkung bleibt ewig.

In der Blütephase, bzw. zum Erreichen dieser, benötigst du diesen dunklen Raum…sonst blüht nichts. Outdoorgrower haben schon von Problemen mit vorbeifahrenden Autos, bzw. deren Scheinwerfer berichtet.

1 Like

Genau, Störlicht irritiert/streßt die Pflänzchen und kann u.a. zum zwittern führen. Hatte schon den Fall das dass Licht einer Steckerleiste denen sauer aufgestossen ist…

das ist auch ne Frage die ich mir sehr lange stelle und richtig zu einem Ergebnis bin ich nicht gekommen. Einige sagen so und andere wieder was anderes wie bei 90% aller Fragen wenn es um Cannabis geht.

Aber was ich sehr oft gelesen habe und daran glaub ich auch. Am wichtigsten ist die Genetik, wenn du eine starke und stabile Genetik erwischst dann hast du schonmal eine sehr gute Basis. Dann glaub ich dass nicht alle Lichter als Störlicht empfunden werden. Wenn du ein winzig kleines Loch hast im Zelt und da kommt ab und an ein kleiner und starker Lichtstrahl durch dann ist es denke ich viel mehr Stress als in einem Raum wo du die Gardine zumachst und es kommt noch ein wenig ganz gedimmtes Licht durch und auch nicht direkt auf die Pflanzen.
Hier sind einige Beispiele wie Steckerleiste oder vorbeifahrenden Autos und das passt zu meiner Theorie weil es unnatürliche, sehr helle und bei den Autos sporadisch auftretende (Stör)lichter sind…

Ich glaube es ist so schwer abzuschätzen wenn man Zwitter hat ob wirklich ein light leak das Problem war, weil es auch 1000 andere Gründe haben kann…deshalb denke ich dass man sich mit einer starken Genetik und wenn man die Grundregeln(richtig gießen, pH, (wenig)düngen) beachtet, sich viele Probleme ersparen kann.

Da hast Du leider recht @MrBrown1 . Sogar bei Biobizz scheint es unterschiedliche Meinungen zu geben. Ich habe sie nämlich gerade noch mal angeschrieben wegen der Düngerdosierung. Antwort: bei jedem Gießen die für die entsprechende Woche angegebenen ml/l zugeben.
Zum Thema, @2Face :
Ich habe mir eine Zuluft Lichtfalle im Schrank gebaut. Trotzdem gibt es kleine Licht-Lecks in den Türdichtungen, der Verkleidung meiner Glasscheiben in den Türen und der Abluft (da AKF noch nicht verbaut). Negative Auswirkungen habe ich aber noch nicht festgestellt.

komisch, darüber hatten wir schonmal gesprochen und ich war ja der Meinung die für die Woche angegebenen Menge aufteilen. Bei jedem gießen soviel Dünger dann hast du n pH von 4-5…wie soll das gehen?

Ja, deswegen habe ich Dir das geschrieben. Es scheint mir auch viel zuviel.

Was ich beobachtet habe: Unabhängig von der Düngerdosierung komme ich von ~pH 8 meines LW’s auf ~pH 7. So wie ich es -im Moment- verstehe sind es die Mikroorganismen die den pH nach unten in einen Bereich von 6-6,5 nachregulieren, aber nicht unter ~6.
Interessant auch: während nach der Biobizz Aussage aus dem US Forum der pH nach Düngerzugabe nicht korrigiert werden muß, hat Biobizz jetzt geschrieben, ich solle dann noch mit Bittersalz auf 6-6,5 regulieren. :confused:

Wie auch immer, die Empfehlung von JrGong im EG 20% der Dosis zu nehmen, macht dann umso mehr Sinn.

1 Like

kann natürlich sein dass UO Wasser anders reagiert als LW was den pH wert angeht aber bei mir als ich beim letzten Run sogar mit 1/3 der Empfehlung (dafür aber jedesmal) gedüngt hab war mein pH im Keller…hab trotzdem so gedüngt und am ende war alles gut aber ich würde niemals jedesmal soviel Dünger beimischen.

versuch diesmal sogar nur 1/2 der Menge für die ganze Woche zu nehmen mal gucken. Zum glück gibt es ja so ein Forum und wir können unsere Erfahrungen teilen :slight_smile:

1 Like

Möglich, da wenig Puffer im UOW.
Ich nehme auch nur 1/2 Dosis und verteile es auf die Woche. Trotzdem mMn Überdüngung bei 1 1/2 Pflanzen.
Aber nachdem „wir“ 8 Mo. geschafft haben, schaffen „wir“ die restlichen 4 Wochen auch noch.
:slight_smile::+1::seedling:

1 Like

@2face darf ich fragen wo du das Zelt gekauft hast?

Ich will nämlich den gleichen kaufen aber ich glaub andere Größe und die gibt es bei Amazon von einem Marketplace Anbieter aus China:

https://www.amazon.de/Finether-Growschrank-Gewächszelt-Zuchtschrank-Pflanzenzucht/dp/B0725Y52XF/ref=sr_1_1_sspa?ie=UTF8&qid=1536063591&sr=8-1-spons&keywords=finether+growbox&psc=1

Keine Ahnung ob es am kiffen liegt aber ich bin sehr sehr vorsichtig geworden. Deshalb kann ich nicht genau abschätzen ob es sicher ist dort zu bestellen. Woanders habe ich diese Marke und die Größe nicht gesehen…

EDIT: sorry, hatte es übersehen. Hast wahrscheinlich von dem gleichen Verkäufer gekauft…aber jedenfalls amazon.

Ich glaub bei amazon ist es auch „sicherer“ als bei einem Growshop, würde ich jetzt vom Gefühl her sagen oder was meint ihr?

Hi @MrBrown1

meins habe ich über Amazon gekauft und es kam vom Seller „Finether“ (im Endeffekt wohl ATFREU) aus England.
Sehe gerade, dass das Zelt sogar derzeit für 5 Euro weniger verkauft wird…

Beim Versand gab es soweit auch nichts zu meckern…

Hoffe ich konnte helfen,
2FACE

2 Like