Hahahaha, könnt ihr euch all mal anmelden


#1

#2

Gutes Beispiel für Fakenews^^ …stellen da was in den Raum ohne eine einzige konkrete Angabe. Keine Adresse, Ort, Zeitraum …nix. …blablabla. Und sollte da was wahres dran sein …warum dann nicht irgendwie belegen?

Und ja, ist schon klar …wegen dem neuen Gesetz bzgl. medizinischem verschreibungsfähigen Cannabis gibts vermehrt Untersuchungen um Erkenntnisse zu gewinnen und …die Statistiken wollen auch gefüttert werden.

Schönen Sonntach @ :innocent:


#3

Ich hab da mal mehr geguckt.

Der ZITIERTE Arrtikel ist idiotisch, da nur ein copy/paste ohne Adressanagbe usw…absolut wertlos und dient wohl nur um Klicks zu bekommen.

JEDOCH…gibt es diese Studie tatsächlich…bzw. wurde beantragt. (Google!)

Das ganze läuft in Berlin. Und diejenigen die an der Studie teilnehmen (noch nicht mal sicher ob das Gesetz diese Studie dann erlaubt, es wurde beantragt aber noch nicht genehmigt so wie’s aussieht)…müssen dann das Gras in der Apotheke kaufen “höher als Schwarzmarktpreis” damit Leute den Kram nicht dealen.

Ich frage mich wo da der Sinn ist da Leute die kiffen ja normalerweise sowieso ihre Quellen haben wo sie den Kram herkriegen. Muss ich nicht in die Scheissapotheke und dann MEHR bezahlen, was nen Schwachsinn! Und wenn ich eine “ärztliche Bescheinigung” für den legalen (!) medizinischen Konsum von Cannabis habe…dann scherts mich ja auch nicht wenn ich es vom Schwarzmarkt kaufen würde…weil ich ja ne Bescheinigung habe und es dann legal benutzen kann, egal wo es herkommt.

Der EINZIGE Vorteil dieser Studie (so wie ich es interpretiere) wäre dass einem Teilnehmer geholfen wird eine ärztliche Bescheingung zu kriegen.

Sollen sie den Kram in D. doch effing einfach legalisieren oder zumindest WIRKLICH und real de-kriminalisieren. Himmelarschundzwirn! Hier in Spanien ist es zwar auch nicht “offiziell” legal (Bullen haben mir 7 grosse Pflanzen weggenommen, aber dann nix weiter, also keine Strafe, oder Verhandlung etc.)…und die generelle Meinung/Idee hier ist dass 1-2 Pflanzen, wenn auch nicht offiziell “legal” das es keinen schert und generell toleriert wird. Dann brauchts auch keine Schwachsinnsstudie.


#4

Hihi…die ärztlichen Bescheinigung bezieht sich dann garantiert auch nur auf den Studienzeitraum.
Kannste glauben. Dir schenkt hier in der Bananenrepublik keiner was.:wink:


#5

Wtf… Sowas glaubst doch nicht selbst