Hanf - Brockhaus 1837

Hanf - Brockhaus 1837
edit: Hanf (der) ist eine in mehrfacher Hinsicht höchst wichtige und nützliche Pflanze.


Auf ihren Genuß folgen ähnliche Wirkungen, wie auf den des Opiums. In den warmen und heißen Ländern besitzen sie ausgezeichnet berauschende Eigenschaften und werden deshalb im Oriente auf verschiedene Weise und durch Zusätze von Gewürzen und andern Dingen, z.B. Opium, Moschus und dergl., zur Bereitung berauschender Getränke verwendet. Die Orientalen verfertigen auch Pillen aus Hanf, indem sie die Blätter und blühenden Spitzen weiblicher Pflanzen trocknen, zu Pulver reiben und Honig, Arekanüsse, Gewürz, selbst Nieswurz und dergl. beimischen. Sie nennen dieselben Fröhlichkeitspillen und verschlucken sie stückweise. Auch wird der Hanf für das berühmte Nepenthes der Alten, ein die Traurigkeit verscheuchendes Kraut und daraus bereitetes Getränk, gehalten.

02_0329a

9 Like