Hellgrüne Punkte, Magensiummangel?


#1

Hallo,

Ich habe vor 3 tagen meinen ersten Grow gestartet.
Da ich die Möglichkeit hatte, habe ich mir Stecklinge zugelegt.
Nun gibt es zwei Dinge die mir etwas Sorgen machen.
2 Der Pflanzen, eine Indoor eine auf dem Balkon, haben kleine Hellgrüne Punkte auf den Blättern.
Könnten das Spinnmilben sein?
An der Unterseite sind ganz vereinzelnd schwarze “Partikel” zusehen.

Problem zwei ist das sich die unteren neuen Blätter stark gelb färben und nach oben einrollen.
Ich denke das ist Magnesiummangel (da auch leichte weiße Spitzen) jedoch habe ich vorgedüngte Erde und habe gestern auch nochmal mit einwenig Canna Terra Vega gedüngt.
Was kann ich dagegen tun und können die Punkte auch vom Magnesiummangel kommen oder vom Licht?

Location: Indoor und Outdoor

Growmedium: Compo Qualitäts Blumenerde
Dünger: Canna Terra Vega

Bewässerung: 200 ml täglich.
Ist das zuviel oder zuwenig?

Strain: Cali Orange Bud von White Label Seeds, Regular

Beleuchtung: MH 150W


#2

Hi crushion, Vorsicht bei meiner Antwort - schon länger gärtnerisch tätig aber beim growing newbie - trotzdem meine Einschätzung: Compo ist sehr scharf, du belastet die kleinen zarten Wurzeln mit einer hoch vorgedüngten Erde und gibst zusätzlich noch Dünger… Das ist too much! Fast ein Viertel Liter Wasser pro Tag scheint mir bei der Größe der Pflanzen zu viel - die haben noch kein starkes Wurzelgeflecht und auch die organische Masse die das aufnehmen könnte ist nicht vorhanden.

Less is more… Warte bis die Erde oben abgetrocknet ist oder besorg dir bei Amazon für ein paar Euro einen bodenfeuchtesensor und hör auf zu düngen.

Zu den Schädlingen melden sich sicher noch Leute - der thread gehört eigentlich in den Anfänger Bereich.

LG Catull


#3

@Catull Vielen dank für deine Antwort.
Ich bin inzwischen sehr sicher das es es Spinnmilben sind.
Habe bereits Neemöl bestellt ich hoffe das ich das noch in den Griff bekomme habe jetzt erst mal die gesunden von den befallenen Pflanzen getrennt.
Ich habe in einem anderen Thread gelesen das du bei deinen auch mal Spinnmilben befall hattest.
Hast du das gut in den Griff bekommen und wenn ja wie?

Gibt es noch etwas das ich tun kann, auch wegen dem Magnesiummangel?


#4

Heyo, ich habe die chemische Keule geschwungen mit Celaflor und hoffe das Zeug ist draußen bevor ich ernte… Außerdem selektiv die Blätter behandelt und versucht von den Blüten Abstand zu halten. Magnesium Mangel kann ich mir bei Compo Erde nicht vorstellen - behandle die Spinnmilben, gieße moderat und das andere wird sich aus wachsen. Ich habe auch Compo und erst bei der Blüte Booster und PK gegeben… Stickstoff hat die Erde genug…

My 2 cents (und mehr sind es wirklich nicht)
Catull


#5

@Crushion was mir noch einfällt, welchen Ph Wert hast du?


#6

@Catull
Danke für dem Tipp mit weniger gießen und nich mehr Düngen.
Die Erde hat glaube ich einen pH-Wert von 5.5.
Werde mir morgen mal pH-Teststreifen kaufen und messen welche Wert das Gießwasser hat.


#7

Ph streifen sind nicht zu empfehlen, Ruf bei deinem Wasser Versorger an und sag du willst ne Trinkwasseranalyse mit pH-Wert. Das war bei mir kostenlos und dort wird das mit einem pH-Meter gemacht. Als Beispiel hatte ich mit Teststreifen einen Ph von 5.5 und die Analyse hat 7.0 ergeben