Hyper Red & Fern Red

Hi und zwar liebäugel ich schon lange mit den Bloomstar Hyper Red und Fern Red Modulen doch bin mir nicht sicher wie man diese richtig verwendet hab bisschen was gehört von den Spekten dass sie die Harzproduktion anregen die pflanze leichter entspannen kann und der wechsel von dunkel zu tageslicht besser für die ist doch naja :smiley: es war bisher nicht so wichtig erst waren mir die basics wichtig nun kommt das fein tuning :slight_smile: wäre froh wenn ich hier jemand find der die zwei Spektren kennt und mir bisschen von erzählen kann wielange ich sie laufen lassen soll hab gehört man sollte sie 15 min an lassen wenns licht an geht und wenns wieder licht aus geht nochmal 15 min aber naja :smiley: alles schwammig :smiley:

https://bloomtech.de/BloomStar-LED-Modul-HyperRed-660nm

https://bloomtech.de/BloomStar-LED-Modul-FernRot-730nm

und wieviel von den modulen ich brauche für mein zelt und wie sollt ich sie anordnen :smiley: hab leider noch keine da und kanns mir nicht so richtig vorstellen

4 „Gefällt mir“

Alles spannende Fragen, zu denen ich auch gerne ne Antwort hätte.
Ich würde den Katalog noch mit der Frage ergänzen, ab wann Far Red etc. zugeschaltet werden sollte/könnte. :sunglasses:

2 „Gefällt mir“

Wären natürlich Vergleichgrows nicht schlecht…
Selbst keine Erfahrung damit aber die paar Euros würde ich investieren wenn/Naja wenn

Geht wohl nix ausser es zu versuchen :hugs:

ich hatte mir mal was von @MarcXL
kopiert
1.
Die Far Red laufen 2x 15 min wenn das Licht angeht und ausgeht.
Die Photo Red die ich oben nannte haben 660nm statt 720nm bei den Far Red und können während der Blüte durchgehend laufen solange das Licht an ist.

Eigentlich ganz einfach, Hyper Red ist normales rot mit 660nm Welle, das was viele Boards als Red Booster verbauen. Das läuft einfach mit der normalen Beleuchtung mit und hat nicht den Effekt von Far Red.
Far Red ist im Bereich von 730nm Wellenlänge und somit am Rande des für uns sichtbaren Bereichs, dieses Licht sagt den Pflanzen es ist Dämmerung, also Zeit zum Photosynthese hoch- oder runterfahren. Wenn es tagsüber mitläuft, erkennt die Pflanze dies als Schatten und versucht schnell hoch zu wachsen um dem Schatten zu entkommen.
Hab ich gerade im Test, seit Far Red in der Vegi mitläuft, werden die Pflanzen schneller größer als erwartet.

4 „Gefällt mir“

Danke für die Teilnahme an deiner Erfahrung. Verstehe nicht warum viele Boards die integriert haben und teilweise nicht aus schaltbar oder regelbar. Bei UV das gleiche. Am besten die letzten zwei Wochen nur laufen lassen und dann auch nicht permanent weil es die Pflanzen enorm stresst.

1 „Gefällt mir“

ich hab null erfahrung sry bin noch lange nicht soweit eigene erfahrung zu teilen! der text war/ist von MarcXL…

1 „Gefällt mir“

Das klingt für mich aber nicht plausibel. Nur weil Schatten da ist, soll da mehr Far Red (was nicht nur bei 730 liegt) sein und sie streckt sich? Sie streckt sich generell, wegen zu wenig Licht. Geilwuchs hat nichts mit Far Red speziell zu tun.

2 „Gefällt mir“

Ich habe ab der Blüte 2 von den multicolor Modulen von led tech mitlaufen, 12 Stunden, konnte nicht feststellen das es die Pflanzen wirklich „streßt“…uv ist da zwar nicht dabei, aber in zb Mars oder Spider Farmer und diversen anderen ist das schon mit verbaut, Mars und spyder Farmer hatte ich schon laufen und da entwickeln sich die Pflanzen auch normal…denke auf die Menge kommt es an und nicht auf die Zeit…:nerd_face::thinking:

1 „Gefällt mir“

Wie du sagst, uv ist nicht dabei. Alles was ich bisher gelesen und gesehen (bei Freunden) habe, ist mein persönliches folgendes:

Cannabis wird durch Zuschaltung von UV (nicht far red, ir) extrem gestört und gereizt, was zur Folge hat, dass die Terpene- und auch Harzbildung erhöht werden „kann“.
Die letzten Wochen ist das durchaus sinnvoll (wird bei mir auch zukünftig geplant), kann aber bei falscher Nutzung auch extrem nach hinten losgehen. Die letzten zwei Wochen ist es sehr sinnvoll, es gilt aber dennoch Zeitempfehlung zu finden (keine 12 Stunden mitlaufen lassen). In der jungen phase ist es unter Umständen tödlich, in der Wachstumsphase gefährlich.
Alles was ich bisher selbst gesehen habe, zeigt auch folgende Erfahrung:

Bekannter nutzt eine relativ unbekannte aber starke Lampe aus Fernost. Lampe ist super von den verbauten Teilen, sogar rotes Licht und UV seperat steuerbar. Hochwertige Teile, von der L301H bis zu den UV Leds usw.

Ein Teil der Pflanzen ist trotz fems (keine automatics) und 18 stunden Beleuchtung immer wieder automatisch in die blüte gegangen.
Auf meine anraten hin, hat er die UV Beleuchtung ausgemacht und ab da war Ruhe.

Deshalb bin ich kein Freund davon, wenn diese fest verbaut sind. Laufen so also meistens dauerhaft mit. Und wir reden hier einfach nur von 4,6,8 UV leds.

1 „Gefällt mir“

konnte ich auch bemerken bei den Backdominas hatte die mit dual REadboards von Bloomstar laufen und es wurden extrem die biester aber trozdem nicht mein bester ertrag

1 „Gefällt mir“

Far Red ~730 nm kann genutzt werden um Phytochrome in der Pflanze zu triggern.
Wenn sie diese Strahlung zusätzlich abbekommt wird sie größer werden. Die Pflanze denkt durch Far Red normal, dass sie im Schatten steht und versucht größer zu werden. Glaube gehört zu haben, dass zu starkes Far Red 12 Stunden lang sogar viel Schaden verursachen kann.

Man kann es auch als Schlafinitierung nutzen. Schalte es 15 Minuten vor Sonnenuntergang an und lasse es bei Erlischen des Hauptlichts noch 15 Minuten nachlaufen. Also ausschließlich Far Red, bringt die Pflanzen dazu schneller in den Schlafmodus zu wechseln. Man kann angeblich sogar die Belichtung mit dieser Methode auf 13,5 Stunden Licht stellen, da den Ladys dann 10,5 Stunden Nachtphase reicht.

2 „Gefällt mir“

Blaues Licht sorgt für einen gestauchten Wachstum, Rotes Licht für Längenwachstum. Far-Red ist ein Booster für Zellwachstum (in der Länge), aber es findet keine Photosynthese statt. UV hingegen ist photosynthetisch verwertbar. Lässt du Far Red nonstop laufen explodieren deine Pflanzen. Beides auf jeden Fall ein gutes Tool um den Wachstum zu manipulieren.

4 „Gefällt mir“