Könnte dies mangel sein?

Grow-Angaben:

Outdoor Balkon

anzuchterde ungedüngt, dann umgetopft und mit hesi für Wachstum plus superfit.
Nun in der 3ten Woche und es sieht immernoch so aus.

Leitungswasser mit Ph 6.5.
White Diesel haze Automatik.

Interessant zu wissen wäre auf alle Fälle noch in was für Erde du umgetopft hast, wann du umgetopft / gedüngt hast und dein Gießverhalten (wie oft/wann) …

Ich gehe davon aus das es eine Mutation ist. Hab das bisher bei jedem Grow gehabt!
Die Pflanze wird sich trotzdem gut entwickeln, sie wird zwar immer so weiter wachsen, mal mehr mal weniger, das hat nichts mit zuviel oder zu wenig Dünger zu tun.
Das geht schon in die Richtung Albinismus

Diese komischen Ausbleichungen an Blättern hatte ich letztens auch. Einige Teile der Blätter waren gelb, mit einer scharfen Abgrenzung bzw. Hälfte des Blattes gelb. Ich habe keine Ahnung was die Ursache dafür war, ausser dass ich bei diesem Grow ein DIY Substrat verwendet habe mit Kokos…heisst Kalcium Mangel wäre denkbar (wegen Kokos)…aber sah trotzdem atypisch und seltsam aus. Pflanzen sind aber trotzdem gut gewachsen, bis eben diese zwei seltsam gefärbten Blätter.

also bis auf die verfärbungen wächst sie prächtig und kommt schon in die blüte.

ein kleines update:
-die selbstgemischte erde die ich von meinen eltern bekam, bestand nur aus reste von billigerden!
-der wuchs ist nach wie vor nicht eingeschränkt jedoch bleibt es bei den verfärbungen.
-nun in der 2ten woche blüte
-anfangs nur hesi superfit danach hesi tnt complex zusätzlich. eine woche 50%tnt complex 50% blüh complex. Seit dieser woche nun superfit plus blühkomplex.
-habe etwas weniger als von hesi vorgegeben angewendet.
-gegossen wird wenn der topf merklich leichter geworden ist.
Zu diesem problem kommt (ich schätze wegen der scheiss erde) dass ich wie es aussieht minierfliegen habe.
habe nun ein ph-messgerät und nen sack plagron lightmix geholt und werde diese dann umtopfen.

wie hast du sie draußen um diese Jahreszeit in die Blüte geschickt? deckst du sie ab?

im Gesamtbild sieh die pflanze sehr fit und gut aus. Die Stellen sehen wirklich nach einer mutation aus.

EDIT: sorry hab übersehen dass es autos sind.

Naja…
Sie sieht eher spillerig aus - typisch für zu
wenig Licht.

die bekommt sonne von 11uhr bis untergang mehr geht nicht

Mein Gedanke ist…da ne Haze, typisches Aussehen für ne Sativa!

es geht ja nicht drum ob sativa oder indica

ich finde die sieht typisch für eine sativa aus…

falls ihr nichts zu meiner frage beitragen wollt oder könnt lasst es bitte sein. Es geht mir nicht drum ob sativa oder indica. Es geht mir nur um das geschilderte problem. Andernfalls hilft auch den post komplett zu lesen.

zu deinem Problem gab es doch schon einige Antworten. Was willst du den jetzt noch hören?!

@jason
Ich finde deine Reaktion jetzt auch ein bisschen unpassend…
Sei froh das sich die Profis hier, sich deinem Problem annehmen und versuchen eine Lösung für dich zu erarbeiten…
Naja…

2 Like

Ein bisschen dreist, aber typisch…
Da hat ein Grower ein Problem, es wird schnell
im Forum gepostet und erwartet, dass sich alle
zur Lösung ein Bein ausreißen.

4 Like

denen die mir tips oder meinungen zu meinem problem geben bin ich auch dafür dankbar. Aber es gibt immer jemand wo den post nicht richtig liest und bringt etwas wo rein gar nix mit dem problem zu tun hat. Was ist dann daran dreist und typisch wenn ich darauf hinweise dass es um anderes geht?

Da wär ich mir gar nicht so sicher…
Woher weisst du, das das Sativa /Indica Gespräch zu keinem Ergebnis führt?
Wir sind ja hier nicht bei Google, da wo man sich seine liebste Antwort, die man hören will, raussucht :joy:

Ich bin dann mal in anderen Threads :face_with_hand_over_mouth:

1 Like

Der Grund dafür, das ich mir dieses Forum ausgesucht habe, @jason, ist der angenehme Umgangston und die fast familiäre Atmosphäre.
Vielleicht hast Du aus der Erfahrung in anderen Foren eine falsche Erwartungshaltung und schießt deshalb mit Kanonen auf Spatzen.

Das man bei diesem Thema manchmal von „Hölzchen auf Stöckchen“ kommt, ist normal und gerade das führt manchmal zum Ziel.
Insofern habe ich Deinen Kommentar auch als sehr unfreundlich empfunden.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.

7 Like

Hi Jason,

Vigo hat es schön auf den Punkt gebracht…und ich finde, damit ist dies nun auch geklärt. Wir wollen auch kein nachtragendes Forum sein :wink:

Zu deinem Problem…
ich gehe auch schwer von einer Mutation aus, da selbst neue Blätter diese Anzeichen haben.

Albinismus & Vielfarbigkeit
" Eine der wohl schönsten spontanen Mutationen bei einer Pflanze ist die Vielfarbigkeit. Sie tritt auf, wenn einige der Gene, die die Produktion des Chlorophylls (Blattgrün) und anderer Pigmente regeln, nicht korrekt ausgedrückt werden und auf diese Weise unterschiedliche Muster von pigmentierten und nicht pigmentierten Bereichen auf Blättern und Blüten verursachen."

" In manchen extremen Fällen können alle Gene, die die Produktion des Chlorophylls regeln, ausgeschaltet werden, sodass die Pflanze zu einem vollkommenen Albino wird (also ganz weiß ist). Doch Pflanzen, die Photosynthese zum Leben benötigen, können als Albino nicht überleben und ganz ausreifen, da Chlorophyll für die Photosynthese-Reaktion erforderlich ist."

„Vielfarbigkeit ist zwar hübsch, gilt aber im Allgemeinen als nutzlos oder sogar als schädlich, da sie die Fähigkeit der Pflanze zur Photosynthese einschränkt und damit ihre Möglichkeit beeinträchtigt, maximale Erträge bei optimaler Gesundheit zu erzielen.“
Quelle

3 Like