Kranke Blätter, starkes Höhenwachstum

Stadium: Grow Tag 38. Blüte Tag 13.

Location: Indoor 80x80x180

Growmedium: BioBizz LightMix, Samen wurden direkt in Frux Aussaaterde gekeimt

Dünger: BioBizz Grow und Bloom

Bewässerung: Stilles Wasser vom Discounter, Ph Wert bei ca 6.5

Strain: Skunk #1 Feminisierter Samen und Master Kush Feminisiert

Beleuchtung: 120W GC4
Belüftung: Ventilution Mixed In-Line Lüfter mit 220 / 280 m³/h, Ø 125 mm und einen Aktivkohlefilter Prima Klima K2600-125 360 m³/h, Ø 125 mm. Dazu hängt noch ein Umluft Venti in der Box der ca 12 Std am Tag läuft.

Moin moin, dann gebe ich auch noch mal ein Lebenszeichen von mir.
Ich habe meine Damen vor 13 Tagen in die Blüte geschickt (alle Lampen der GC4 sind an) und sie haben sich noch mal gut gestreckt, leider sehr ungleichmäßig und sie sehen doch recht kahl aus.

Vorne rechts ist Kush, der Rest ist Skunk #1. Die beiden Damen auf der linken Seite haben nen guten Schuss gemacht, rechts geht eher langsam voran. Bisher habe ich 2 mal mit BioBizz Grow gedüngt, das letzte mal dann allerdings wieder ohne da es mir zum Teil nach Überdüngung aussah, leider ist es nicht besser geworden. Ich gieße alle 3-4 Tage sobald die Blätter etwas hängen und dann zwischen 700-900 ml pro Pflanze bis die Untertöpfe gefüllt sind (danach werden sie natürlich geleert).

Hat jmd ne Ahnung was der armen fehlt? Hatte schon länger Probleme aber so schlimm sah sie noch nie aus. Ich hatte immer an Überversorgung gedacht, kann es auch anders herum sein? Und wie ist die Meinung zum Allgemeinzustand? Ist der erste Grow, werde also jeden Ratschlag dankend annehmen :smile:

Peace

Kannst organisch so gut wie ausschließen

Diese krummen Blattfinger deuten ziemlich sicher auf Wurzelprobleme hin

Ok danke schon mal, da kann man wahrscheinlich wenig gegen machen nehme ich an? Also abwarten und hoffen das es sich einpendelt? :confused:

Wenn willst kannst sie ausm Topf ziehen und schauen ob was siehst, die Wurzeln müssen weiß sein, kannst aber auch warten :man_shrugging:t4:

Dann lasse ich lieber erstmal die Finger davon und hoffe das Beste

Würde spontan sagen, dass es vielleicht ein Nährstofflockout. So sehen meine Blätter auch aus. Lag am falschen pH-Wert. Weis aber nicht wie es da mit organischen Dünger ist.

Also ph vor und nach dem Gießen sind gut, werde es mal beobachten aber machen kann ich da aktuell wenig, mal sehen was die neuen Blätter sagen

Bio Bizz Light Mix in Verbindung mit wenig Dünger führt zu Mangelerscheinungen. Und da du organisch growst wirst du deinen Mängeln ab sofort hinterherlaufen.

Auf deren Homepage ist ein Schema wie mit welcher Erde gedüngt werden sollte.

3 Like

Das ist zu wenig Licht, die gc4 is höchstens für 60
Hatte bzw habe die noch,bzw jetzt im 80 er ne q6.
Deshalb spargeln die bei dir auch so

Entgegen der oft genannten Fakten das der Ph Wert keine Rolle spielt und man Organisch kaum überdüngen kann, ich hab in meinem aktuellen Grow beides geschafft, den Ph hats zerschossen und ich hab eine ordentliche Stickstoffüberdüngungvund dazu noch einen Calciummangel. Ist also möglich.
Schnapp die nen Tropfentest von GHE Link und mess mal den Drain. War bei mir zeitweise bei knapp über 5.

Danke für das Feedback, da man ja im Optimalfall aus Fehlern lernt bin ich beim nächsten mal etwas schlauer :crazy_face:
Ich schätze mal das grundlegende Problem ist einfach zu wenig Licht, zieht sich durch den ganzen Grow also werde ich mir mal ein paar Gedanken zum Licht machen :bulb:
Mich wundert es aber doch etwas, dass das Höhenwachstum so extrem unterschiedlich ist. Ich weiß, jeder Samen ist anders etc aber trotzdem verrückt.
Mich würde noch interessieren ob ihr viel an euren Pflanzen rumbindet/schneidet wenn die Blätter viel Schatten werfen oder eher die Finger davon lassen? Habe da viel gelesen und mich jetzt erst mal für Finger weg entschieden

Peace

Also ich hatte schon 1.40m skunks. Die können brutal groß werden, wenn man sie lässt.

Was das schnibbeln angeht. Da gibt es solche und solche.
Was zu empfehlen ist : wenn es zu viele Sonnensegel werden, darfst und sollst du diese etwas stutzen, damit das Licht auch auf die Blüten fällt.

Ansonsten kommt es stark auf dein Vorhaben an. Bei nem scrog ist schneiden und biegen fast an der Tagesordnung.

Danke. Ne ist kein Scrog, ich bin froh wenn die Damen bis um Ende überleben.
1.40 m würde ich bei meinem Setup schon gar nicht hin bekommen, 1.30 m ist da schon das Höchste der Gefühle.
Sollte ich das komplette Segel abschneiden oder reicht es 2-3 einzelne Blattspitzen zu entfernen? Denke mir das Blatt stirbt sowieso ab wenn ich ein paar Zacken entferne oder?

Da kannst direkt am Stilansatz des Blattes ansetzen und abschneiden. Das ist Stressfreier für die Pflanze, da sie den “Verkrüppelten” ast nicht abtöten muss etc.

Also ein gewisses LST (Low stress training) schadet den Damen aber nie. Sprich, das du sie zb etwas auseinander bindet, wenn die Äste zu eng wachsen und zu wenig Licht durch kommt.

Die 140cm waren auch die Ausnahme. An sich hatte sie bereits 160cm. Die 20cm hab ich durch biegen noch raus geholt (sollte eigentlich ne auto sein, war aber keine. Sie wurde 6 Monate alt).