Ladies and Gentleman, this is Grow #2

Spontane Umtopfaktion…
Da die 2 Großen schon komplett durchgewurzelt sind, habe ich mich entschlossen, alle Pflanzen in die großen 7 Liter Töpfe zu packen.
Mir ist außerdem aufgefallen, dass die Erdballen in den Plastikbecher, trotz der Drainage, viel zu feucht waren, deshalb wurde jetzt erstmal nicht gegossen.
Ich warte lieber bis sich die Feuchtigkeit ein bisschen verteilt hat.

1 Like

Doch, giess sie an, am Topfrand entlang.
Dieses Substrat das Du da hast schaut nach einer Sorte aus, die hydrophobisch wird wenn sie ganz austrocknet. Und dort werden die Wurzeln nimmer hinwachsen wollen :wink:

Und ja, das Rhizotonic ist genau richtig in dieser Phase.

Wegen der Deformationen, das kann sich auswachsen.

Alles klar.
Aber wenn das hydrophobisch wird, werd ich mucksch.
Das ist die teure Canna terra Professional Plus, von der Erde erwarte ich recht viel :smiley:

1 Like

Schädlinge oder Schimmel? das ist hier die Frage…
Ich tippe auf Thripse.
Das Blatt hat ausgefranste weiße Flecken und ist brüchig.
Ich habe alle Pflanzen einmal abgeduscht und werde morgen Neemöl bestellen.
Wie wendet man das Zeug eigentlich an? Einfach in Wasser und ab damit auf die Pflanze?

Ich denke, das wird die Ursache für das langsame Wachstum der 2 Kleinen sein.

1 Like

Schwer zu sagen.
Das Licht blendet ziemlich stark und macht es nicht gerade einfach, was zu erkennen.
Sieht aufjedenfall unnatürlich aus.
Ich würde ja spontan auf Mehltau tippen.
Tripse hinterlassen glaube ich an der Blattuntetseite kleine schwarze Flecken.

Neemöl gibst du dem Gieswasser bei und die Pflanze nimmt es dann über die Wurzeln auf.

Hier ne Erklärung aus einem andern Forum.

Um das Neemöl aus der Flasche zu bekommen, sollte man die Flasche in einem Wasserbad anwärmen, dann ist die Entnahme leichter.
Möglichst nicht über 45°C erwärmen, da sonst die Flasche zerspringen kann.
Kleiner Tip: den Deckel leicht öffnen, damit sich die Luft in der Flasche ausdehnen kann.

Das flüssige Neemöl kann man dann esslöffelweise entnehmen. Da Neemöl auch über die Wurzeln von Pflanzen aufgenommen wird, kann man das Neemöl auch mit dem Pflanzenwasser vermischen. Dieses beugt vor allem Milben und Blattläusen vor. Bei Befall sollte das Neemöl zusammen mit Wasser in einer Pflanzenspritze auf die betroffenen Stellen gesprüht werden.

Da Neemöl ein Öl ist, verbindet es sich nicht mit Wasser und schwimmt oben auf. Eine einfache Hausrezeptur ist es, mit Milch oder Sahne zu emulgieren.
Vorgehensweise:
Ca. 1/4 bis 1/2 Blas Milch oder Sahne in ein Wasserbad Stellen. Die Milch oder Sahne auf ca. 30°C erwärmen. Auf jeden Fall darf sich keine Haut auf der Milch oder Sahne bilden. Dann in die erwärmte Milch oder Sahne 1 bis 2 Esslöffel Neemöl durch Rühren einarbeiten. Solange rühren, bis das Neemöl sich vollständig mit der Milch oder Sahne verbunden hat. Dieses kann durchaus 2 bis 3 Minuten dauern. Das nun entstandene Gemisch in einen Liter Wasser einrühren. Das Wasser erhält eine Trübung, aber Sie werden sehen, dass sich das Öl/Milchgemisch fast komplett im Wasser auflöst. Dieses kann nun als Pflanzenwasser oder für die Blumenspritze verwendet werden.

Als Pflanzenwasser nur alle 6 bis 8 Wochen einmal anwenden. Bei Befall von Blättern 2 mal täglich anwenden, bis die Schädlinge restlos verschwunden sind. Danach noch ca. 1 bis 2 Tagen weiter besprühen, um eine Wiederkehr zu verhindern

geschrieben von aZo!d

2 Like

Meh, kann ma wirklich nicht sagen, was das ist.
Schaut aus als sei das Blatt nass?

@Sir_Smokealot
Danke für die Antwort und die Anleitung.

@calliandra
Das sind 100% Thripse.
Auf den Blättern sind silberne Flecken und auf der Blattunterseite schwarze Kotkügelchen.
Außerdem habe ich längliche, weiße und braune Tierchen über die Pflanzen huschen sehen.

Ich habe jetzt kein Neemöl gekauft, sondern Spruzit von Neudorff.
Soll effektiver sein, hat man mir im Laden gesagt.

Als dann, auf zur Thripsenjagd.

Petri Heil :joy:

1 Like

Das sind 100% Thripse.

Petri Heil :joy:

was machst du thripse paniert oder thripse blau??? :grimacing:

@Goodman666

Ne kalte Thripsenplatte :laughing:

Die Tat ist vollbracht.
Ich hoffe es wirkt.
Die Plastiktüte ist zum Schutz der Erde da und verhindert, dass das Spruzit in den Boden sickert.

Das war aber nicht sonderlich erfolgreich…

Also hab ich zu Zewa gegriffen was deutlich effektiver war. Einfach drei Blatt jeweils doppelt genommen und ein Dreieck um die Pflanze gebildet.

1 Like

Ich hab heute nochmal genau nachgeguckt.
Wieder waren Thripse auf den Blättern der Kleinen…
Also habe ich nochmal gespritzt.

Die Mistviecher haben sich offenbar beim Oregano eingenistet.
Den hab ich dann gleich mitgespritzt und aus dem Schrank geworfen.

1 Like

halte Dir die Daumen, dass sie los wirst!

Thripse im oregano - pizza a la Thripse - du bist gut versorgt :grin:

2 Like

@calliandra
Die Probleme hören nicht auf… :frowning:
Offenbar haben sich durch die Bisse der Thripse Pilze an den Pflanzen festgesetzt.
Sichtbar an weißen Flecken auf den Blättern (Besonders heftiger Befall an den Blattspitzen!)

Ich habe jetzt einmal mit Duaxo Pilz-Frei von Compo gespritzt und hoffe, dass das die Lage unter Kontrolle bringt.

sind denn alle Blätter befallen? sonst würd ich einfach die Befallenen mal weg nehmen, damit sie den Rest nicht anstecken.
So konnte ich mal stecklinge, die ich vergessen hatte und die mehltau hatten, retten und zu stattlichen Damen heranzüchten. :wink:

@calliandra

So sahen die Blätter vor dem Beschneiden aus.
Ich habe jetzt alle Blätter die so aussahen weg genommen, auch an den Kleinen.

Was mir noch Sorgen bereitet, ist das komische Blätterwachstum der LSD…
Hab ich da nen Mutanten erwischt?
Oder kommt das durch den Stress?

hm schaut aus. als würden die Blätter nicht paarweise, sondern von norn herein versetzt wachsen?
Ja, sowas hab ich schon mal gesehen… :smirk:
Aber Stecklinge, die versetzt wachsen, werden ja auch was.
Mir fällt v.a. auf, wie kräftig die Blätter sind - wenn du Geduld hast, kannst du zusehen, wie sie sich ausbreiten! :smile:

@calliandra
Wundert mich nur, dass das Blatt nur 4 Finger hat.

Ich hoffe das die beiden Kleinen noch ordentlich aufholen und zu den Großen aufschließen.
Gibs da nen Tipp, um das Wachstum zu beschleunigen?

Was ist da los?

Was sind das für Verfärbungen?
Besonders das graue auf der kleinen LSD.