Mangelerscheinung - Was tun?


#1

Problembeschreibung :

Hi zusammen,

schaut euch mal bitte die Fotos an. Ich denke, dass ich irgendeinen Mangel habe; sei es zu viel / zu wenig Dünger oder auch falsches Wasser. Ich weiß es einfach nicht. (Grow-Angaben unten)

Ich habe Gelbtafeln seit Beginn aufgestellt, da war allerdings noch nie was dran, daher würde ich einen Schädlingsbefall ausschließen.Habe auch die Blätter schon mit einer Lupe untersucht.

Dann hier noch 2 Bilder von meinen Blüten. Ist das eurer Meinung nach so alles in Ordnung? Ist mein erster Grow, daher bin ich vielleicht so skeptisch :wink:

Danke für eure Hilfe!!

Grow-Angaben:

Stadium: Blüte 4. Woche

Location: Indoor 2 Pflanzen auf 0,5m²

Growmedium: BioBizz Light Mix

Dünger: Paket von BioBizz (organisch)

Bewässerung: PH Wert vom Gießwasser immer ca. 6,5

Strain: fem. White Widow

Beleuchtung: 150W NDL

Belüftung: Lüfter mit AKF (1h an/1h aus) + Umluft-Ventilator (15min pro Stunde)


#2

sind diese flecken überall? bin zwar kein Experte aber könnte ein Ca mangel sein. gibt hier einige threads zum thema mangelerscheinungen. schau da mal rein


#3

Nicht alle Blätter, aber es werden täglich mehr.


#4

Die Blüten sehen normal aus.
Fängt die Verfärbung bei den alten Blättern an?
Werden die Blätter dann nach und nach mehr
gelb?


#5

Ne, ist irgendwie ganz willkürlich; allerdings nicht die neuen Blätter oben.

So wie auf den Fotos, mehr bisher nicht.


#6

Was mich hier irritiert, ist, dass der “Mangel” von
den Adern ausgeht - das passt so recht zu keiner
Mangelerscheinung.
Vielleicht melden sich ja noch andere zu Wort.


#7

Die Blätter scheinen im Ganzen auch recht satt grün zu sein, was ja eigentlich für eventuellen Stickstoffüberbedarf sprechen könnte.
Was ich mir bei dem Lightmix eigentlich nicht vorstellen könnte.
Da wäre der zusätzliche Düngerinterval und Menge ganz gut zu wissen. Könnte dadurch auch schon eventuell ein gewisser Überschuss im Anfangsstadium für sprechen!?


#8

Also ich dünge nach dem Düngeschema. Es ist ja organischer Dünger, ich dachte damit wäre es nahezu unmöglich zu überdüngen.

Ich habe momentan die Befürchtung, dass meine Erde vielleicht zu sauer ist. Hab habe nämlich nicht gewusst, dass der Dünger den ph Wert auch noch senkt. Ich habe immer vorher das Wasser schon auf 6,5 runtergebracht. Dann kann es natürlich sein, dass der Dünger es zusätzlich noch saurer gemacht hat. Könnte das eine Möglichkeit sein? Und wie kann ich am besten dagegen ansteuern?


#9

Vielleicht mal ordentlich spülen und dann langsam wieder nit dünger anfangen


#10

Ja, mal gut anspülen um dann das was umten rausläuft mal nachmessen. Dann wirst du sehen, pb die angesäuert ist.


#11

Hi,

Ja, das kann daran liegen. Anpassung des PH Wertes immer nach Zufuhr des Düngemittels checken/anpassen! Ich tendiere weiterhin zu einen Calziummangel bzw. die Aufnahme wird blockiert!
Mit dem “anspülen” kann man machen, denk aber daran das du organisch düngst und dir dadurch nicht die Mikroorganismen rausschwemmst. Ich hatte auch schon zu saure Erde und würde es erst einmal mit ein wenig Blattdüngung versuchen,…1 Teelöffel Dolomitkalk auf 1 Liter Wasser und vorsichtig die Blätter besprühen (nicht die Blüten!!) Junior hat da auch was im Blog zu stehen…

https://www.cannabisanbauen.net/indoor-growing/naehrstoff-guide/calcium/

Viel Glück


#12

Ich habe die Pflanzen gestern mal jeweils mit 20l Grundwasser durchgespühlt (ph 7,2).

Dann alles etwas antrocknen lassen und nochmal je ein Liter mit Dünger.

Habe auch das Gefühl, dass seit ein paar Tagen kaum was wächst. Also bei den Blüten tut sich nicht viel. Soll ich vielleicht doch mal den chemischen Dünger ausprobieren, um eine schnellere Nährstoffzufuhr zu haben?


#13

Ich würde es dabei erstmal für ne Woche belassen und schauen wie sie reagiert.